Welchen KFW Standard und welche Technik bei Neubau

4,00 Stern(e) 9 Votes
Zuletzt aktualisiert 15.04.2024
Sie befinden sich auf der Seite 6 der Diskussion zum Thema: Welchen KFW Standard und welche Technik bei Neubau
>> Zum 1. Beitrag <<

H

haydee

Nordlys in einem Passivhaus kann und darf man Lüften.

An den TE
Geht es nur um Geld dann reicht Energieeinsparverordnung.

Möchtest du irgendwann mal relativ autark von Energieanbietern sein, reicht Energieeinsparverordnung nicht. Wenn dich das interessiert google mal nach dem Blog autark mit Passivhaus. Da werden die Verbräuche jeden Monat aufgeschlüsselt.

Ansonsten Energieeinsparverordnung oder KFW
Gas oder WP würde ich entscheiden wenn Grundstück und Baufirma feststeht.
 
Nordlys

Nordlys

Haydee, warum sollte man das wollen? Autarkie. Bin ich autark von Aldi, Lidl Edeka? Nein. Bin ich autark von C und A, Karstadt, Ikea und so, nein. Bin ich autark von Esso, Shell, Orlen, Avia etc. Nein.
Warum sollte ich dann autark von eon oder den Stadtwerken sein?
 
A

Alex85

Autarkie macht unabhängig, das bedeutet das Wort. Nicht zu Letzt von Preisschwankungen. Ich fahr kaum Auto, ist mir total egal ob der Liter 1,20€ oder 1,60€ kostet, weil in Summe kein Geld. Darum zum Beispiel.

Kann man direkt auf Heizung übertragen. Gaspreis? Hat sich innerhalb von zwei Jahren durchaus schon öfters verdoppelt. Öl erst recht. Ist aber eh wurscht, wenn aus 20€ mal 40€ werden. Aus 120€, soviel zahle ich aktuell an Gas, 240€ werden lassen, wär doof für die Haushaltskasse.

Und manchen ist die Nachhaltigkeit dann doch auch ein Argument. Akzeptiere auch, dass viele hier andere Zeithorizonte planen, als du dies mit dem Altersruhesitz nun getan hast.
 
Nordlys

Nordlys

Ich weiss schon, was Autarkie bedeutet, bin nicht dumm. Ich halte es dennoch für eine dumme Idee in einer vernetzten, alles mit allem verwobenen Gesellschaft. Aber...macht man, bloss vergesst bitte nicht, dass all die Produkte, die die sogenannte Autarkie ermöglichen auch hergestellt und transportiert werden müssen. Und vergesst auch bitte nicht, dass die nachhaltigste Heizform die unautarkste ist, die Fernwärme aus Kraft Wärmekopplung. Karsten
 
T

Tom1607

Also ich zahle Brutto 30,9Cent PLUS ca 100GG.

Und ja ich weiss das Luft-Wasser-Wärmepumpe mit einem CROP von 1-4 Arbeiten (je nach AT).

Ich weiss aber auch das ein Gaskessel 2.800€ kostet (aktuelles Projekt) und eine Luft-Wasser-Wärmepumpe 10.000 (Angebot für selbiges Projekt).

Beim Gaskessel kommt noch der Außenkamin mit ca. 900€ dazu.

Jährliche Kosten
120€/Jahr der Kaminkehrer. Ist bei Gas unkritisch da kein Dreck anfällt.
179€/Jahr Miete Gastank (all inclusiv)

Der Rest der Installation ist identisch. Wenn ich jetzt höre das ich bei den Energiekosten (schöngerechnet bei der Luft-Wasser-Wärmepumpe) das selbe ausgebe dann kann ich die nächsten (6000/300) 20 Jahre die Jährlichen Kosten der Gasheizung gegenrechnen. So lange hält weder die Gasheizung noch die Luft-Wasser-Wärmepumpe.

Und ja die FB Heizung ist mit 10cm Rohrabstand in allen Räumen und 5cm Rohrabstand im Bad durchaus WP tauglich Mehrkosten für die engere Verlegung ca. 1500€ (bei 320qm beheizter Fläche und 29heizkreisen)
 
Zuletzt aktualisiert 15.04.2024
Im Forum Haustechnik / Ökologisches Bauen gibt es 916 Themen mit insgesamt 12101 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben