Standard-Elektroinstallation oder mit KNX-Lösung

4,90 Stern(e) 10 Votes
N

NoggerLoger

Das Alles habe ich auch umgesetzt in unserer ETW. Hauptteil ist zentral verkabelt aber auch 3 UP Schaltaktoren. Gerade das Dezentrale macht KNX so vielseitig und ist auch der große Vorteil und Sinn eines Bus-Systems.
 
untergasse43

untergasse43

... und mit KNX RF hätte man sogar noch eine echt astreine und voll integrierte Funklösung, wenn man doch mal was vergessen hat.
 
N

NoggerLoger

Genau sobald KNX RF Secure richtig da ist gobt es kaum nich Grenzen. Ich hab zwar das Buskabel überall liegen aber RF würde schneller gehen. Bei uns war halt die Decke schon gegossen, Rohbau stand. Dann wurde umgeschwenkt auf KNX. Somit ging an manchen Stellen nicht mehr viel über die Deckendose und der Boden war relativ voll. Dennoch konnte ich alles automatisiert bekommen, selbst die Badlüfter laufen jetzt nach Geruch und Feuchte.
Schaltschrank wurde ein UP FWU 72N verwendet, mehr ging einfach nicht aber es passt alles rein.
Gerade erst eine stehlampe gekauft, einfach die Steckdose auf einen anderen Außenleiter gelegt und mit dem bereits verputzen UP Aktor angesteuert. Fertig ist die Leseszene vollautomatisierte und geht automatisch aus wenn man das Wohnzimmer verlässt.

Bezüglich Beleuchtung würde ich mit auch gedanken machen, wir haben alles gemischt. Dimmaktorem von MDT 230V für Philips Warmglow die einwandfrei laufen. Led Panels selber umgerüstet auf DALI und Lichtvouten mit Tunable White und LED Aktor an je einer Seite in jedem Raum. Alles fließt in Szenen ein.

Ob dir das jetzt wichtig ist musst du wissen. Das ist alles ein Hobby und Spielerei von mir die viel Zeit kostet oder halt dann Geld. Ich habe den Schrank selber verkabelt sowie parametriert und die Planung gemacht. Meine Frau braucht es nicht und ist ihr wirklich nicht wichtig, teilweise nervt sie das auch, dass ich viel Zeit mit der Programmierung verwende.
 
untergasse43

untergasse43

Dimmaktorem von MDT 230V für Philips Warmglow die einwandfrei laufen.
Hast du bei dir auch so eine "harte" Umschaltung von Warmweiß auf Kaltweiß, wenn du von ganz unten hoch dimmst? Habe das jetzt mit den MDT AKD und (eigentlich) passender Dimmkurve in einem Projekt bei allen verbauten Warmglows gesehen: Man dimmt hoch, Warmweiß beginnt und irgendwann kommt "schlagartig" Kaltweiß dazu. Sieht nicht so super gut aus. Könnte man natürlich mit einem Offset am unteren Ende abfangen, aber dann beginnt es eben "heller".
 
N

NoggerLoger

@untergasse43 Ja klar habe ich auch ist einfach bauartbedingt so. Das habe ich aber sogar bei meinen Voltus Constaled TW Stripes mit LED Aktor. Ich finde die Warmglow nehmen einem schon viel Arbeit ab ein gescheites TW Ergebnis zu bekommen. Das Einzustellen am LED Aktor mit Stripes ist nervig und man bekommt es teilweise auch nicht so sauber hin. Die Philips machen finde ich ein super Licht.
 
Zuletzt aktualisiert 30.09.2022
Im Forum KNX / EIB gibt es 66 Themen mit insgesamt 2292 Beiträgen

Ähnliche Themen
24.01.2022Smarthome System für EFH, Rolläden, Licht KNX / Free@Home - Seite 8Beiträge: 57
02.08.2018Ist KNX Smart-Home die Zukunft? - Seite 7Beiträge: 572
18.06.2021Angebot Elektroinstallation Neubau EFH (190qm) inkl. KNX - Seite 4Beiträge: 32
08.01.2020KNX mit normalen Tastern und 230V - Seite 2Beiträge: 20
03.10.2021KNX sinnvoll für Rollladen-, Heizung-, Lichtsteuerung? - Seite 2Beiträge: 12
20.02.2019Elektro-Angebot mit KNX - Bitte um Meinungen Beiträge: 58
09.12.2018KNX nur vorsehen, aber wie? Welche Rollladenmotoren? - Seite 3Beiträge: 45
19.01.2021KNX Installation im EFH – Ratlosigkeit - Seite 17Beiträge: 108
23.03.2017KNX vom Elektriker ohne Programmierung - Seite 3Beiträge: 67
28.06.2018KNX System - Ist dieses Produkt das richtige für mich? - Seite 7Beiträge: 239

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben