Rolläden Fenster Gurte Rollos Elektrifizierung

3,40 Stern(e) 18 Votes
Wenn das Geld aber nicht für die Elektrifizierung reicht, dann doch lieber Rolläden mit Gurt, als gar keine.

Wir wollten ursprünglich auch keine Rolläden, sind aber heilfroh, dass wir noch umgestimmt wurden.
Wir nutzen die Rolläden auch nur im Hochsommer tagsüber als Hitzeschutz und wenn wirklich mal -20° sind auch nachts. Dafür reicht mir der Gurt. Wer aber jeden Abend nen Bunker haben will, der sollte auf jeden Fall auf Elektrifizierung und Zentralschalter setzen.
Im übrigen finde ich die Gurte komfortabler als Kurbeln. Bei der Kurbel stehst du ewig, bis die Rolläden hoch und runter sind. Mit Gurt ist das innerhalb von 2 Sekunden/Fenster erledigt. Seit wir uns zu Gardinen durchringen konnten, sind die Gurte auch optisch verschwunden.
 
Das Argument "sind ja nur ein paar Euro" lässt sich ewig ausdehnen und kommt hier bei sovielen Sachen. Die läppern sich halt und schon wird der Bau teurer und teurer. Da bin ich lieber konsequent in meinem Limit geblieben und somit deutlich unter dem hier so oft genannten Preis gelandet. Was den Komfort angeht, hatte ich ich in meiner alten sanierten Wohnung solche Rollladenschalter direkt neben dem Fenster (nachgerüstet). Ganz ehrlich, ob ich neben dem Fenster den Schalter betätige oder fix den Gurt in die Hand nehme, ist für mich kein Unterschied. Ich habe kein Passivhaus gebaut, habe keine Zentralsteuerung etc. sondern einfach nur ein stinknormales 42er Ziegelhaus und dann gehören halt die Gurte zum "Charme" ;). Ist vielleicht nicht genug "Neubau" sondern eher "70er" Jahre, aber ich kann es mir leisten und mir gefällts.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Ganz ehrlich, ob ich neben dem Fenster den Schalter betätige oder fix den Gurt in die Hand nehme, ist für mich kein Unterschied.
Wir hatten im alten Haus diese Astroschaltungen.
Diese haben wir aber irgendwann abgestellt, weil sie unseren Alltag getacktet haben.

Aber ich muss gestehen: es wäre schön, wenn unsere Nebenräume von selbst hoch- und runtergehen. Aber was finanziell nicht ist, ist nicht.
Statt dessen stehen wir am Fenster und genießen den Ausblick, wenn wir gurteln :D
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Das Argument "sind ja nur ein paar Euro" lässt sich ewig ausdehnen und kommt hier bei sovielen Sachen. Die läppern sich halt und schon wird der Bau teurer und teurer. Da bin ich lieber konsequent in meinem Limit geblieben und somit deutlich unter dem hier so oft genannten Preis gelandet. Was den Komfort angeht, hatte ich ich in meiner alten sanierten Wohnung solche Rollladenschalter direkt neben dem Fenster (nachgerüstet). Ganz ehrlich, ob ich neben dem Fenster den Schalter betätige oder fix den Gurt in die Hand nehme, ist für mich kein Unterschied. Ich habe kein Passivhaus gebaut, habe keine Zentralsteuerung etc. sondern einfach nur ein stinknormales 42er Ziegelhaus und dann gehören halt die Gurte zum "Charme" ;). Ist vielleicht nicht genug "Neubau" sondern eher "70er" Jahre, aber ich kann es mir leisten und mir gefällts.
Naja klar läppert es sich. Aber Rollos generell sind für mich unstrittig . Der Antrieb analog und mechanisch kann man diskutieren
 
Naja klar läppert es sich. Aber Rollos generell sind für mich unstrittig . Der Antrieb analog und mechanisch kann man diskutieren
Auf Rollos würde ich auch nie verzichten. Ich habe sie nur nicht in meinen "Schießschartenfenstern" im WC, HWR, Technikraum und Bad (Nord- und Ostseite). Ansonsten fühle ich gerade bei den aktuellen Temperaturen, wie wichtig Rollläden sind und es käme für mich nie in Frage, daran zu sparen.
Noch zur Ergänzung: Ich arbeite als Lehrerin und bei uns gibt es keine Rollläden sondern nur einen außen liegenden "Sichtschutz" und innen halt Vorhänge. Gerade bei einer Schule, die im Ganztag unterrichtet, ein Unding. Es ist unglaublich, wie sehr sich ein an sich gut gedämmtes Haus aufheizen kann und es ist gerade im OG schon am späten Vormittag eigentlich nicht mehr auszuhalten. Ich würde dringend dazu raten, das Geld für Rollos, in die Hand zu nehmen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Diese Diskussion kann nur subjektiv geführt werden. Zwingend erforderlich sind Jalousien, Raffstoren oder Rolläden natürlich nicht.
Subjektiv: Ich liebe die Stimmung, wenn eine schwüle Hitze mittags einen Hauch von Trägheit in die sonstige Alltagshektik bringt. Wenn es Menschen zu anstrengend wird sich über jeden kleinen Mist aufzuregen. Wenn die Abende auf der Terrasse lang werden können und/oder die frühen warmen Morgenstunden einen vielversprechenden Tag ankündigen und man vor dem Frühstück schon "was geleistet" hat. Da will ich nicht in einem dunkeln Haus sitzen, sondern alle Fenster aufmachen und die stimmungsvolle Hitze genießen.
Für das Abkühlen soll ja gerne gesorgt werden, aber da finde ich manch Alternative zur Verschattung attraktiver.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben