Statistik des Forums

Themen
30.818
Beiträge
363.582
Mitglieder
46.040
Neuestes Mitglied
Lubumba

Rauchmelder

4,60 Stern(e) 5 Votes
Egal ob vernetzt oder nicht, ich gehe jede Wette ein das Du den Rauchenmelder hörst!
Da halte ich dagegen. Wir hatten die Situation erst vor ein paar Wochen. Fehlalarm vom Melder im Flur EG und geschlafen im OG bei geschlossener Zimmertüre. Man hat zwar was gehört, aber alle (!) im Haus hatten das für die Alarmanlage eines weiter weg stehenden Autos gehalten. Erst am nächsten Morgen klärte sich das auf. Nun kann man sagen, wach geworden ist man ja und hätte dann den Rauch festgestellt. Oder halt vielleicht auch nicht... Wir haben uns die Vernetzung bislang auch noch offen gehalten aber tendieren zumindest zu einer Teilvernetzung über die Stockwerke.
 
Ich habe mir die Brandmelder von der Firma He***ron geholt. Diese haben der Aussage von mehreren (u.a. Feuerwehrleuten) Bekannten zufolge die geringste Quote an Fehlalarmen und gelten als sehr zuverlässig.

Im Flur KG, EG und OG sowie im HAR (im KG) und im DG sind 5 funkvernetzte Exemplare und in WZ sowie in allen SZ haben wir dann noch nicht vernetzte Melder, ebenfalls von der Firma.

So würde man im Notfall in allen Schlafräumen- sollte es dort brennen und man befindet sich dort gerade- dies auch direkt mitbekommen. Sollte es in einem der Durchgangsräume , also in den Rettungswegen, brennen, würde es im ganzen Haus piepen, also egal wo man gerade ist. Und sollte man sich etwa gerade im WZ aufhalten und es brennt in einem der SZ so bekommt das auch mit.

Der Anschlussraum im KG mit der ganzen Technik ist extra per Funk angeschlossen, da ich hier neben der Küche das größte Brandrisiko vermute. Und dieser am weitesten von den SZ entfernt liegt.

Du könntest dir wenigstens erst mal einfache Melder für den Flur OG und alle Schlafräume installieren und später dann mit Funk für die entfernter liegenden Räume nachrüsten.
 
Unsere ersten Rauchmelder waren von Ei Electronics welche sich Kabel gebunden miteinander unterhielten (Funk gab es da glaube ich noch nicht). Nun habe ich inzwischen die längst abgelaufenen durch neue ersetzt und das sind die von dab_dab erwähnten EI650C-D. Da die Kabel ja lagen wurde natürlich auf das Funkgedönst verzichtet. Da einer der 10 Rauchmelder im Keller hängt würde man ihn wohl nicht so ohne weiteres auf der ersten Etage durch eine geschlossene Tür hören. Somit würde ich die Melder immer wieder mit einander verbinden und das Kabelgebunden.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Fünf sind bei uns per Funk vernetzt: Flur+Flur+Dach+Küche+Hwr, die anderen nicht.

Habe auch die von Ei. Kauf nichts billigeres, nach dem ersten Fehlalarm in der Nacht ist Dir Geld egal :)
 
Zudem kannst du bei den EI Geräten auch den Co Melder mit einbinden was bei Heizstellen mit Verbrennung (Gastherme / Holzkamin / ect) sehr sinnvoll ist.
Ich habe zudem noch meine Alarmanlage mit den Rauchmedern gekoppelt und diese dienen somit als Innensirene.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Man kann’s auch übertreiben finde ich. Wenn man da an Früher denkt - evtl noch Sinnvoll die elektrischen Rollos noch zu koppeln das diese Nachts aufgehen und alle Lichter im Gang damit der „Notweg“ ausgeleuchtet wird :)
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Oben