Private Altersvorsorge und freies Sparen neben der Finanzierung?

4,80 Stern(e) 4 Votes
Zuletzt aktualisiert 15.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 7 der Diskussion zum Thema: Private Altersvorsorge und freies Sparen neben der Finanzierung?
>> Zum 1. Beitrag <<

Musketier

Musketier

@matte1987
Ich denke du mißverstehst Steffen80 da.
Wer vorher das Geld mit vollen Händen ausgegeben hat, mit 0€ Eigenkapital dasteht und dann entscheidet ich will in den nächsten 1-2 Jahren Haus bauen für den wirds einfach schwieriger sich dann umzustellen. Die müssen dann lernen zu sparen.
Ich kenne da auch so einige Experten, bei denen jeden Monatsende Ebbe ist und falls noch was übrig ist, dann kann ja noch schnell paar Klamotten gekauft werden, egal ob man die braucht oder nicht. Sich dann umzustellen, weil es nicht mehr jedes Jahr ein neues Handy/Notebook gibt und nicht mehr die neuste Kollektion im Schrank hängt ist für die meisten dann schwierig

Diejenigen, bei denen der Sparbetrag automatisch jeden Monat auf dem Konto übrig bleibt, die starten in der Regel auch mit Eigenkapital in das Projekt Hausbau und habens dann auch leichter, weil sie sich nicht einschränken müssen.

Bei uns ist der Kontosaldo nach dem Zusammenzug und vor dem Hausbau stetig angestiegen, trotz einmaliger Sachen wie Hochzeit und BAföG Rückzahlung und so größeren Sachen wie Autokauf. Wie haben da nicht direkt gespart oder eine gewisse Summe zurückgelegt, sondern das was monatlich übrig war einfach aufs Tagesgeld abgezogen.
Aber nur Geld zu haben, um es auf dem Konto oder Tagesgeld rumliegen zu lassen war uns irgendwie auch zu doof.
Wir leben jetzt genauso wie vorher. Einschränkungen gibts nicht vom finanziellen, sondern nur vom Kind her. Aber die hätte man auch ohne Haus.
 
S

Steffen80

Ich finde das alles andere als schwach. Ich finde es ehrlich und denke da ähnlich.

Wenn ich ein Haus gebaut habe, und darin wohne, dann ist das für mich ein reeller Wert.
Spare ich allerdings 10 oder 15 Jahre darauf hin, zeugt das zwar von Konsequenz und Durchhaltevermögen, was durchaus lobenswert ist, mir wäre es allerdings ehrlich gesagt zu blöd, wohl in dem Wissen, dass ich dann nicht einmal weiß, ob alles gut geht und ich mir später meinen Traum erfüllen kann.
Mir ging es nicht um die Frage "Sparen oder Nicht"..ich finde nur die Argumentation schwach zu sagen "beim Hausbau bin ich gezwungen Disziplin zu zeigen". Dem sage ich halt: Wer das "vorher" nicht konnte...der sollte besser kein Haus bauen. Und wir sind uns doch wohl einig: Eigenkapital sollte wirklich jeder Bauherr haben und diese Eigenkapital kommt wohl in fast allen Fällen durch sparen zusammen. Fazit: Jeder muss eine gewisse Disziplin schon VOR dem Projekt Hausbau beweisen.

Wir haben etwa 11 Jahre gespart..und das war mir überhaupt kein bisschen zu blöd. Ich bin stolz auf der Ergebnis. Außerdem befinden wir uns in einer guten Position, sollte die nächsten Jahre etwas schief gehen oder wir (aus welchen Gründen auch immer) beschließen den Wohnort zu wechseln. Nach einem Verkauf und Tilgung der Kredite sollte eine nicht unerhebliche Summe über bleiben.

Gruss, Steffen
 
S

Steffen80

Und noch was: Bauherren mit fast keinem oder wenig Eigenkapital gehen sicher regelmässig deutlich größere Kompromisse (Größe, Ausstattung) beim bauen ein, als Bauherren mit 30 oder 40% Eigenkapital. Da wir nur 1x bauen wollen, fände ich das ziemlich "blöd". Ich will >200qm und ich will eine Top Lage und auch eine entsprechende Ausstattung und und und. Dafür haben wir gern gespart

Gruss, Steffen
 
Umbau-Susi

Umbau-Susi

Offffffff Tooooopic:

Ich habe beim lesen hier gerade festgestellt, dass ich ein sehr disziplinierter Mensch war in den letzten Jahren und ich h e u t e mal richtig über die Stränge schlagen will!
Daraufhin habe ich mir das am 18.2. erscheinende Surface Book mit i7 und 512 GB und 16 GB vorbestellt.

Wahnsinnig freu und ab morgen bin ich für die nächsten 6 Jahre wieder sehr sparsam.

Sylvia
 
M

matte

Und noch was: Bauherren mit fast keinem oder wenig Eigenkapital gehen sicher regelmässig deutlich größere Kompromisse (Größe, Ausstattung) beim bauen ein, als Bauherren mit 30 oder 40% Eigenkapital. Da wir nur 1x bauen wollen, fände ich das ziemlich "blöd". Ich will >200qm und ich will eine Top Lage und auch eine entsprechende Ausstattung und und und. Dafür haben wir gern gespart

Gruss, Steffen
Grundsätzlich geb ich dir recht, Eigenkapital ist einfach enorm wichtig.
Allerdings kann und will ich mir auch nicht alles leisten, trotz eines Eigenkapital-Anteils von über 40%. Dadurch dass wir noch sehr jung sind und Kinder erst nach dem Bau anstehen, wollen wir uns keinesfalls in etwas verrennen. Ich will auch noch in Urlaub fahren können, wenn Kinder da sind, und da wir nicht wissen, was uns Kinder kosten werden, wird halt maximal so viel Kredit aufgenommen, dass wir 25% unseres Nettoeinkommens nicht überschreiten.
Uns bleibt dann nur die Möglichkeit, kleinere Brötchen zu backen, statt gewünschten 220m² werden es halt "nur 170-180", statt ner Doppelgarage wird`s ein Doppelcarport und ob ich das Bussystem noch unterbringe, wage ich auch zu bezweifeln...
Dafür weiß ich aber jetzt schon, dass ich mir wohl nie Gedanken machen muss, ob wir das auch bezahlen können, solang wir nicht auf völlig verrückte Ideen kommen.
Aber mal ehrlich, auch 170m² sind völlig ausreichend - noch dazu für jemanden wie uns, die die letzten Jahre in München in ner 60m² 2-Zimmer Wohnung gewohnt haben.
 
Zuletzt aktualisiert 15.07.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3146 Themen mit insgesamt 68900 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Private Altersvorsorge und freies Sparen neben der Finanzierung?
Nr.ErgebnisBeiträge
1Einschätzung Finanzierung 425k, Eigenkapital 200k, netto 5k - unverheiratet 51
2Hausbautraum 2025/26 realistisch? Aktuell kaum Eigenkapital, aber wir kämpfen! 52
3Bei Grundstücksfinanzierung schon gesamtes Eigenkapital einbringen? 17
4Finanzierung mit meinem Eigenkapital möglich? 19
5Hausfinanzierung ohne Eigenkapital. Finanzierungssumme zu hoch? 25
6Baufinanzierung - Grundschuld statt Eigenkapital? 58
7Viel Eigenkapital, niedriges Einkommen: bauen oder nicht? 47
8Finanzierung mit Grundstück und Eigenkapital so machbar? 20
9Finanzierung / Eigenkapital / Einliegerwohnung - Grundsätzliche Gedanken 48
10Grundstück jetzt Finanzieren oder weiter Eigenkapital ansparen? 28
11Wie viel Eigenkapital wird beim Grundstückskauf eingesetzt? 13
12Grundstück als Eigenkapital? Lebenshaltungskosten mit Kindern? 19
13Eigenkapital berechnen und Finanzierung 12
14Eigenkapital „geerbt“ was anstellen, Erfahrungen? 52
15Wie ist ein 400k Darlehen ohne Eigenkapital finanzierbar? NettoEK bei 4.500€ 293
16Auswirkungen auf Kredit wenn Eigenkapital in Grundstück 17
17370k Finanzierung mit ca. 4.000 Eigenkapital 17
18Einsatz von Kredit vs. Eigenkapital 41
19Hausbau ohne Eigenkapital 26
20Hausbau mit 60tsd Eigenkapital machbar? 33

Oben