Planung des Netzwerkschrankes und dessen Inhalt

4,80 Stern(e) 4 Votes
Zuletzt aktualisiert 14.06.2024
Sie befinden sich auf der Seite 3 der Diskussion zum Thema: Planung des Netzwerkschrankes und dessen Inhalt
>> Zum 1. Beitrag <<

A

Alex85

Ich denke mit 9-12HE kommst du locker hin. Übertreiben muss man es auch nicht.
z.B. die Stromleiste kannst (und solltest) du an die hintere Montageschiene machen und nimmt daher "vorne" keine HE weg.
Ich schaue eher auf die Tiefe des Schranks un die Abstände der Montageschienen, damit da mal ein kurzes Servergehäuse rein passt. Gekaufte NAS sind doch Kinderkram ...
 
M

Mastermind1

Das Fibaro Homecenter bekommt vermutlich einen Platz auf dem Netzwerkschrank, damit du mit Z-Z-Wave auch Empfang hast . Mein razberry steht auch auf dem Netzwerkschrank - im Schrank leider keinen Empfang ...
Die fibaro Box lässt sich vermutlich an der Wand befestigen wie ne Fritzbox, dann sieht das auch ganz o.k. aus.
 
KingSong

KingSong

Die Fibaro Box kann getrost im Schrank sein, is bei nem Kollegen auch so, keine Empfangschwierigkeiten festzustellen. Die hat ordentlich Power! Aktuell steht sie im 2. Stock, erster Aktor im EG... Problemlos
 
RobsonMKK

RobsonMKK

Wir haben einen 9HE Schrank. Tiefe war auch wichtig wegen NAS später.
Ich habe am Panel im Schrank aufgelegt, allerdings kein LSA+ sondern mit Keystone Modulen.
planung-des-netzwerkschrankes-und-dessen-inhalt-249461-1.jpg


planung-des-netzwerkschrankes-und-dessen-inhalt-249461-2.jpg
 
blackm88

blackm88

Ich schaue eher auf die Tiefe des Schranks un die Abstände der Montageschienen, damit da mal ein kurzes Servergehäuse rein passt. Gekaufte NAS sind doch Kinderkram ...
Meine Server die ich täglich verbaue haben gut einen Meter plus. Und ich wüsste nicht warum ein nas Gerät für einen Heimgebrauch nicht ausreichen sollte.
 
Zuletzt aktualisiert 14.06.2024
Im Forum Bauplanung gibt es 4860 Themen mit insgesamt 97374 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben