Hausbau mit Schwörer?

4,00 Stern(e) 6 Votes
B

Bauexperte

Guten Tag,

Diese Zusatzkosten hätten nicht sein müssen da es von Anfang an klar war das zb. eine Elw mitgeplant wurde.
Ich sehe es eher so, daß diese Zusatzkosten von Anfang an entstanden wären; nach Deinem Beispiel wären sie lediglich bereits im 1. Angebot berücksichtigt worden. Gezahlt hättest Du sowieso.

Es lassen sich nicht 100%ig alle Eventualpositionen beim konventionellen Hausbau via GU/GÜ berücksichtigen; manches ergibt sich erst mit Fortgang der Gespräche, manches erst während des laufenden BV. Wer jedes Gewerk in aller Ausführlichkeit besprechen/mitbestimmen will, ist bei einem Architekten besser aufgehoben. Der Preis dafür ist weniger Kostenkontrolle im Vorfeld der Baumaßnahme, da sich die einzelnen Gewerkekosten erst mit Zugang der Ausschreibungsunterlagen verfestigen.

Dennoch hast Du einen seriösen Anbieter zum Bau Deines Hauses gewählt, was sich auch an der Kostenteilung in Sachen Trennung Haupthaus und ELW ablesen läßt. Leider läßt Du im Dunkeln, warum diese Zusatzkosten überhaupt entstanden sind.

Liebe Grüsse, Bauexperte
 
B

b54_de

Wir haben auch verglichen und Schwörer als einen qualitativ guten Anbieter empfunden. Das favorisierte Heizsystem war nicht unser Favorit (Luft-Luft Wärmepumpe), und die Häuser waren abgesehen von diesen 111 Angebotshäusern, nach Planänderungen uns dann doch im Budget zu hoch. Wir waren im Bemusterungszentrum und haben uns dies angeschaut, der Standard ist schon recht gut ,wenn auch nicht aussergewöhnlich. Preislich spielt Schwörer halt auch in der Liga von Weberhaus, Hanse-Haus und etwas oberhalb von Fingerhaus und den restlichen Fertighausbauern, die allgemeine einen besseren Ruf haben.
 
P

PFF84

Wir haben dieses Jahr mit Schwörer gebaut und sind sehr zufrieden. Im Moment gibt es nichts was wir bereuen oder anders gemacht hätten. Der Architekt arbeitete alledings lustlos und unsorgfältig. Er machte so ziemlich alles falsch was man falsch machen konnte. Auch den Lichtschacht für den Keller wollte er ebenfalls direkt vor die Terrassentür setzen. Erst nach zweimaligem Nachhaken wurde das geändert. Auch Sonne, Aussicht usw. mussten wir selbst bedenken. Dachrichung drehen und verschieben von Innenwänden ging aber problemlos. Das Bad konnten wir zum Glück bei der Bemusterung komplett umstellen.

Wir konnten durch die Lage unseres Grundstücks ein Grundriss von der Stange nehmen mit Hauseingang im Norden und Terrasse im Süden. In unserer Nachbarschaft finden sich einige Häuser mit Eingang im Westen und Terrasse im Osten. Da hätte ich anders geplant. Nach meinen Erfahrungen mit dem Architekten würde ich vielleicht einen Anbieter nehmen, der sich freie Planung eher gewohnt ist.

Von der Auswahl im Bemusterungszentrum waren wir nicht so begeistert, aber dafür hielten sich die Mehrkosten in Grenzen. Die Küche haben wir ebenfalls bei Schwörer ausgesucht (Leicht). Positiv hingegen fand ich die Schwörer Design Schreinerei.

Ich glaube, wir hatten einen super Bauleiter und Bautrupp. Obwohl wir einige spezielle Dinge in unserem Haus haben, gab es nur ein paar wenige Mängel, die schnell vom Kundendienst behoben wurden.
 
P

peipline

Ich kann nur empfehlen auf jeden Fall auch ein Angebot von Weber einzuholen.
In unserem Fall war Schwörer über 20% teurer als Weber, warum auch immer. Die Weber und Schwörer Vertreter konnten es nicht nachvollziehen, laut deren Aussage liegen beide sonst auf gleichen Niveau. Verglichen wurde eine Citylfife 500 mit einer vergleichbaren Schwörer Stadtvilla, beide mit Luft-Luft Heizung.
Außerdem störten mich bei Schwörer ein paar technische Dinge:
1. Der Putz wird nicht auf der Baustelle, sondern schon im Werk aufgetragen, was sonst nur bei Lowcost Fertighausfirmen der Fall ist. Dadurch ergeben sich Fugen an den Ecken und zwischen den Geschossdecken
2. Der Estrich wird in Form von fertigen Platten verlegt was mir auch nicht sympathisch war und vermutlich auch schlechtere Wärme- und Schalldämmung zur Folge hat, als der frisch gegossene Estrich.
3. Die Standard Schwörer Wand/Bodenplatten/Dachdämmung konnte nur KFW70, hier erreicht Weber schon im Standard KFW55. Bei dem genannten 20% Preisunterschied war bei Weber schon der Aufpreis für die Kfw40 Wand (36cm anstatt 30cm) enthalten (dadurch erreicht das Haus auch KFW40).
In Summe also ein Kfw70 Haus für 20% Mehrpreis gegenüber einen KFW40 Haus.

Fazit: Schwörer genießt einen sehr guten Ruf und baut mit Sicherheit tolle Häuser, den deutlichen Mehrpreis zu Weber konnte ich aber gerade technisch nicht nachvollziehen. Bei uns ist es Weber geworden. In KW2 kommt das Haus, Bodenplatte ist fertig
Wir haben übrigens auch mit Bienzenker, Hanse, Kampa, Okal, Finger und Fingerhut-Haus verglichen. Bei weiteren Fragen einfach melden.

Viele Grüße
Ingo
 
D

Doc.Schnaggls

Hallo,

wie @peipline schon geschrieben hat, würde ich Euch auch empfehlen noch ein Angebot von Weberhaus einzuholen.

Wir haben 2014 - 2015 mit Weberhaus gebaut, ein guter Freund von mir mit Schwörer.

Wenn ich meine Erfahrungen mit den Schilderungen meines Freundes vergleiche, bin ich froh, dass wir uns für Weber entschieden haben.

Viel hängt natürlich von den beteiligten Menschen ab, gerade was Planung und Umsetzung der Kundenwünsche angeht - allerdings haben wir die Fertigung einiger Fertighaushersteller mit meinem Schwiegervater (Zimmermeister mit langjähriger Erfahrung im Holzständerbau) besichtigt - er hat uns eindeutig zu Weber geraten, da dort, seiner Meinung nach, am saubersten und wertigsten gearbeitet wurde.

Grüße,

Dirk

@peipline: Ich wünsche Euch einen tollen Hausaufbau - das gehört mit zu meinen schönsten Erinnerungen!!!
 
I

imperator82

Hallo zusammen,

die letzten Einträge sind mittlerweile über 3 Jahre her. Hat jemand in den letzten 3 Jahren mit Schwörer gebaut, der die Erfahrung hier posten möchte?
 

Ähnliche Themen
04.05.2020Scanhaus Erfahrungen und andere HausanbieterBeiträge: 37
08.01.2021Erfahrungen mit Hagemann Haus gesuchtBeiträge: 94
10.09.2015Preise Fertighäuser - welcher Hersteller?Beiträge: 18
22.03.2019Hessen - Fertigbauanbieter Erfahrungen gesuchtBeiträge: 17
16.12.2020EFH–Neubauvorhaben von Tag 1 an - Und die Planung beginntBeiträge: 306
01.03.2021Vor- und Nachteile großer und kleiner Fertig- bzw. Holzbauer?Beiträge: 13
28.02.2019Baukosten: EFH in BaWü 2019 (KFW 40 plus)Beiträge: 35
02.01.2021Neubau EFH in SüddeutschlandBeiträge: 303
06.11.2016Wärmetechnik von SchwörerBeiträge: 13
09.02.2016Kosten EFH wohin bewegt sich der Markt?Beiträge: 121

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben