Grundlagen zu Funk-Smarthome Lösungen

5,00 Stern(e) 3 Votes
untergasse43

untergasse43

Ich möchte noch anmerken, dass es auch KNX-RF gibt. :)
Richtig. Aber der Aufwand für RF ist ähnlich zu verkabeltem KNX und damit wesentlich höher, als für andere Funklösungen, die am Ende des Tages auch die Jalousien öffnen und schließen sowie das Licht schalten.

Once again: Ich halte KNX dennoch für die einzig wahre Lösung :)
 
K1300S

K1300S

Würde ich pauschal nicht so sagen, aber hier wurde ja erst mal nach Funklösungen gefragt, daher der Hinweis.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
bauenmk2020

bauenmk2020

Ich finde es völlig legitim, eine konventionelle Elektrik mit Schalterprogramm in einem Neubau zu verbauen und nachträglich als "Komfortschicht" mit Funk-Lösungen nachzuarbeiten.
Bei Funk wäre es wichtig den "Quasi-Standard" zu kennen. Ähnlich wie bei Musikformaten STEREO sehr wahrscheinlich DAS Zukunftsicherste Format war und ist, wäre es bei Funk: Zigbee??? Enocean??? Keine Ahnung aber es hilft schonmal, wenn das Funksignal "Standardisiert" ist.
Wichtig ist dann noch die Verfügbarkeit und Kompatibilität der Aktoren und Zentralen zu kennen. Ebenso die "Software". Ich persönlich setzte einen RapberryPi als "Basishardware" ein. Auch mit dem Hintergrund, dass in Zukunft hierfür einfacher Ersatzplatinen besorgt werden kann. Daher würde ich persönlich nie eine NAS mit Virtualisierung etc. einsetzen. Der Leitgedanke sollte auch hier sein: "Keep it simple". Z.B. haben wir Abluftventilatoren mit eingebautem Feuchtesensor. Am Anfang wollte ich diesen unbedingt selber steuern aber jetzt bin ich irgendwie "froh", dass diese automatisch angehen und ausgehen. Unabhängig davon ob eine "Zentrale" gerade on- oder offline ist.
Einzig der Gedanke, den Status zu visualisieren oder tatsächlich manuell zu schalten könnte mich dazu bringen einen Schaltaktor davor zu bauen.
 
H

HansDampf1311

Ich finde es völlig legitim, eine konventionelle Elektrik mit Schalterprogramm in einem Neubau zu verbauen und nachträglich als "Komfortschicht" mit Funk-Lösungen nachzuarbeiten.
Das ist so ungefähr mein Ansatz und warum ich auch eher zu Funk tendiere, in vollem Bewusstsein dass ein BUS-System besser ist. Ich möchte zunächst einfache Dinge wie zentral bedien-/programmierbare Rolläden und Licht haben, dann nach und nach schauen und überlegen welche Dinge für mich Sinn machen und dann eben sukzessive ein komplettes Smarthome aufbauen. Möglich ist vieles, ob ich es brauchen werde oder überhaupt will ist eine andere Sache.

Welche Software nutzt du? Ich habe schon ioBroker und IP Symcon und ähnliches angeschaut, find ich eigentlich vom Konzept her super, bin aber unsicher ob ich genügend Zeit hab mich da so reinzuarbeiten.
 
T

T_im_Norden

Wenn du dir sicher bist das du tatsächlich ein Smarthome willst, würde ich immer eine dafür taugliche Elektroinstallation machen lassen.

Alles zum Schaltkasten laufen lassen und KNX Kabel mitlegen, Elektrokabel als 5 -er nehmen.

Dann kannst du alles stinknormal mit Schalter(Taster) bedienen und trotzdem wenn du willst alles smart machen.
Allerdings brauchst du dann auch einen großen Kasten und/oder Unterverteilungen.

Funk ist immer problematisch wegen der Reichweite, einige smarte Funkteile schaffen es bei mir nicht vom ersten Stock in den Raum darunter.

Betondecke und eng verlegte FBH stören enorm.
 

Ähnliche Themen
28.05.2020Dimension Verteiler Smarthome / KNXBeiträge: 17
02.08.2018Ist KNX die Zukunft?Beiträge: 575
22.06.2020KNX im EFH für moderne LWWP notwendig?Beiträge: 104
16.09.2019KNX-Einstieg - VerständnisfragenBeiträge: 83
23.03.2017KNX vom Elektriker ohne ProgrammierungBeiträge: 67
26.12.2019KNX oder Funk System für NeubauBeiträge: 24
25.11.2020Beratung Smarthome Neubau FunkBeiträge: 127
27.09.2019Vorbereitung Smarthome im NeubauBeiträge: 24
19.06.2018Planung eines einfachen KNX-Systems - Welche Möglichkeiten gibts?Beiträge: 78
06.02.2016Abschätzung Kosten KNX AutomationBeiträge: 19

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben