Glasscheiben raus und Öffnung dämmen.

"Dämmung / Isolation" erstellt 7. 01. 2019.

  1. Lumpi_LE

    Lumpi_LE

    16. 04. 2015
    693
    180
    Also scheibe drin lassen geht auch. Energetisch sicher kein Traum, aber günstig.
    Dämmun gwürde ich dann nur außen drauf machen, auf die Dämmung eine diffusionsoffene Unterspannbahn, darüber Latten (3cm) (Hinterlüftung) und dann die Schindeln drauf.
    Innen kann man einfach eine OSB-Platte davor machen.
     
  2. Die Seite wird geladen...


  3. Lesum05

    Lesum05

    7. 01. 2019
    12
    0
    Ne dann kommen die Scheiben raus. Ich habe 5-6 cm wo ich dämmung rein machen kann um dann noch bündig die osb Platten davor setzen kann. Also wenn ich jetzt innen 20mm osb platte nehme dann Folie dann 50-60mm dämmung dann osb dann schindeln oder schiefer würde das besser sein als meine jetzigen Fenster und ich müsste auch keine Angst vor Schimmel oder Feuchtigkeit haben. Ist das so korrekt?

    Sorry für die ganzen fragen, möchte nur kein böses Erwachen irgendwann haben.

    Ach und was ich noch vergessen habe: Als dämmung selber wäre dann steinwolle/glaswolle am besten, richtig?
     
  4. Lesum05

    Lesum05

    7. 01. 2019
    12
    0
    Jemand noch eine Antwort für mich?
     
  5. Lesum05

    Lesum05

    7. 01. 2019
    12
    0
    Kann ich auch nur von innen dämmen? Also Spereholzplatte, Folie, dämmung und dann die Scheibe ohne was davor? Nimmt man eine dampfsperre oder dampfbremse?