Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
85
Gäste online
1.040
Besucher gesamt
1.125

Statistik des Forums

Themen
30.447
Beiträge
364.733
Mitglieder
46.376

Finanzmittel wirklich ausreichend??

4,50 Stern(e) 4 Votes
Welche Handwerkerfirma was machen soll, Eigenleistungen in Teilbereichen (nicht nur die berühmten Böden und Malereien), gewisse Bereiche externe Planer machen lassen, bestimmte Ausführungen vorher diskutieren.
.
Mh....Du bist erst in der Findungsphase. Eigenleistungen kann Du auch beim GU rausnehmen. Der ändert dann die Gewährleistung, was verständlich ist. Aber grundsätzlich war dies bei allen GU, von denen wir Angebote eingeholt haben, kein Problem.
 
Deine Richtung hast Du für Dich mittlerweile entschieden, so wie es lese.;)

Die grobe Richtung der Möglichkeiten von der Bank ist auch bekannt.

Das ist der Anfang. Jetzt also auf zum Architektengespräch und Wunsch mit Möglichkeit abgleichen:)
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
@ypg:

War mir klar, dass jemand "Verallgemeinerungen" schreit - mit wem haben die Handwerker denn einen Vertrag? Wer bestimmt die Preise? Mmmmhh?

Der Preis bestimmt die Qualität - das ist eine grundsätzliche Regel im Handwerk (was nicht bedeutet, dass teuer = gut ist).

Alleine das Gefühl, dass ich nicht Herr der Auswahl und damit der Preise bin - sorry, kein Bock drauf. Mag vielen anders gehen...

Und bitte nicht mit Laie ankommen - dafür hat man den Architekten. Beim GU bleibst Du "ausgeliefert"...

Und nein, ich meine es nicht so negativ, wie es sich anhört und ich verdamme nicht jeden GU. Das maße ich mir sicher nicht an - aber nur, weil wir noch nicht gestartet sind, heißt das lange nicht, dass man keine Erfahrungen gesammelt hat.

@eve:

Meintest Du mit Deinem letzten Beitrag mich? Editer doch lieber als hintereinander Beiträge zu schreiben.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Hallo und guten Abend,

Welche Handwerkerfirma was machen soll,
Das funzt nicht; schließlich sucht der potentielle Bauherr gerade deshalb GU/GÜ (oder Baubetreuer wie uns) auf, um Geld zu sparen. Das kann aber nur dann funktionieren, wenn der Geschäftsführer Herr über die Entscheidung behält, welche Handwerker, welches Gewerk ausführen. Bei der Auswahl spielt nicht selten langjährige Zusammenarbeit eine große Rolle; nicht zuletzt auch der Preis für das jeweilige Gewerk. Einen geringeren Lohn bspw., als am Markt üblich zu erzielen, können Handwerksbetriebe leichter in dem Wissen "schlucken", daß - sofern sie ihre Arbeit ordentlich und gut verrichten - automatisch Nachfolgeaufträge bei ihnen einlaufen. Das bedeutet aber im Umkehrschluß nicht, daß zusätzliche Leistungen teuer hinzugekauft werden müssen. Alles ein Frage des respektvollen Umgangs miteinander; Handwerker sind Menschen wie Du und ich ;)

Eigenleistungen in Teilbereichen (nicht nur die berühmten Böden und Malereien),
Das geht immer in bestimmten Bereichen. Unsere Kundschaft muß sich dann nur bewußt sein, wie ein Handwerker behandelt zu werden, wenn wir noch Leistungen zu erbringen haben. Also nix mit - ich lasse mir mal eben Zeit bis zum St. Nimmerleinstag. Deshalb ist es immer am günstigsten, wenn die EL dort einsetzt, wo die vertraglich geschuldete Leistung endet. Das kann bspw. auch schon beim Trockenbau der Fall sein.

gewisse Bereiche externe Planer machen lassen,
Welche denn? Die Heizlastberechnung oder die Berechnung der Lüftungsanlage?

bestimmte Ausführungen vorher diskutieren...
Wie viel Kenntnis besitzt Du denn en detail von welchem Gewerk? Ich mache den Job nunmehr im 19. Jahr und ich würde es als vermessen ansehen, wenn ich behaupten würde, ich wüßte um jede Notwendigkeit oder jede Ausführung ... und ich stecke meine Nase schon in viele Dinge; sehr zum Leidwesen von Architekten und Bauleiter´s :cool:

Ja, Du wirst mir nun sicher sagen, dass das bei Euch alles möglich ist - kenne leider genügend GUs, wo man kein Bauherr mehr ist...
Nein - das wäre gelogen und würde mir deshalb auch nicht aus der Tastatur hüpfen. Immer alles schön im Rahmen des Realisierbaren; schließlich halten meine BU/Handwerker ihren Kopf in Sachen Gewährleistung hin!

Löbliche Ausnahmen soll es ja auch da geben ;)
Oh - ich weiß zufälligerweise genau, daß es weit mehr Ausnahmen, als die von Dir beschriebenen schwarzen Schafe gibt.

Am schlimmsten finde ich Bemusterungstermine (am besten alles an einem Tag) - wobei es auch da große Unterschiede gibt.
Das machen wir grundsätzlich nicht, sondern immer gewerkenah. Alles andere ergibt keinen Sinn!

Und letztlich spielt Qualität eine Rolle - ein GU ist da anders unterwegs als ein Architekt, der aber vom Fach sein sollte. Nimm es mir nicht übel, aber ein GU ist schneller mal dabei, Pfusch zu verdecken...
Pfusch kann ein Architekt ebenso verdecken; hier tun sich beide nichts, wenn sie es darauf anlegen. Ziel eines jeden seriösen Architekten oder BU ist es jedoch, seine Aufträge sorgfältig und zügig zu erledigen; anders spricht nämlich kein Bauherr eine Empfehlung aus ;)

Liebe Grüsse, Bauexperte
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben