Finanzierung bei der Hausbank - Bewertung Angebot

4,90 Stern(e) 7 Votes
Zuletzt aktualisiert 04.03.2024
Sie befinden sich auf der Seite 7 der Diskussion zum Thema: Finanzierung bei der Hausbank - Bewertung Angebot
>> Zum 1. Beitrag <<

A

aero2016

Beim anderen Punkt möchte ich auch mal die heutige Elterngeneration hinterfragen, ob sie es sich vielleicht auch selbst unnötig schwer macht. Vielleicht haben sich ja die Zeiten geändert. Aber in meiner Grundschulzeit gab es kein Elterntaxi. Wir sind da bei Wind, Wetter, Schnee und Kälte unsere 15-20 Minuten in die Schule alleine oder mit Freunden gelaufen. Gleiches gilt für alle Freizeitaktivitäten. Da kam man mittags kurz zum Mittagessen heim und zog danach wieder alleine raus in die Natur. Da das Gymnasium auch im Ort war, hat sich das auch danach nicht grundlegend geändert, nur der Radius der Freundschaften wurde größer und es wurde auch mal der Bus bemüht.
solcherlei Aussagen empfinde ich als äußerst amüsant. „früher, da hatten wir…“
Deine Kinder leben aber in der heutigen Gesellschaft.
Dein Kind wird ziemlich einsam „durch die Natur“ ziehen wenn Du es nach dem Mittagsessen vor die Tür schiebst.
Die Freizeitgestaltung heutiger Kinder ist nicht mehr spontan wie „damals“.
Selbst beim Freundeskind 3 Häuser weiter wird nicht spontan geklingelt à la „kommst Du mit raus zum Spielen“ sondern es wird erst verabredet. Das kannst Du doof finden oder nicht, es ist aber die Gesellschaft in der sich der Nachwuchs zurechtfinden muss.
Wen Dein Kind nachmittags wie der einsame Wolf um die Häuser streift, wird es vermutlich bald übel gemobbt.
 
H

HungrigerHugo

Wobei man sich klar machen muss, dass es aktuell unter 2.000 Rate pro Monat schlicht nicht geht.
Das verstehen die ganzen Leute mit Raten von 13-1500€ aber nicht. In 10-15 JahrenJahren ist eine Rate von 2000€ Kaufkraftbereinigt auch nur ca. 1300€. Wenn das Inflationsfeuerwerk nochmal zuschlägt (wovon viele bei sinkenden Zinsen ausgehen) entwerten sich die Schulden selbst.
 
B

Buchsbaum

Es ist nicht die Frage ob Gering- oder Gutverdiener. Das ist völlig egal. Ich bin ja wie hier bekannt wohl einer der wenigen Geringverdiener oder Niedriglöhner.

Aber ich genieße meine Lebensqualität. Ich zahle keine Lohn- oder Einkommensteuer und vergeude so nicht einen nicht unerheblichen Teil meines Arbeitslohnes an den Staat. Auch habe ich keinen Stress auf Arbeit, keine Überstunden. Ich stehe nicht stundenlang im Stau auf dem Weg zur Arbeit.

Auch hatte ich 15 Jahre eine 4 -Tage Woche. War auch ganz nett.

Ich habe nun gar keine Kredite laufen. Mein Haus bau habe ich immer aus dem laufenden und gesparten Eigenkapital bezahlt. Da gab es zwar sicher mal ein paar Jahre mit angespannter Finanzlage.

Aber es ist schon so, je mehr vermögen man aufgebaut hat, umso höher werden die Verlustängste. Wenn ich mich in die Abhängigkeit einer Bank begebe, dann verliere ich mit der Unterschrift auf dem Kreditvertrag meine persönliche Freiheit. Das ist nun mal so.

Auch darf mich mein Arbeitgeber morgen früh entlassen. kein Problem. Ich bekomme 20 Monate ALG I und würde damit auch gut zurecht kommen.
Wie gesagt, im Sommer sitze ich planbar um 15.50 Uhr in meinem Garten am Pool und trinke mit Frau gemütlich Kaffee.

Und wenn ich hier die Netto Familieneinkommen lese im Verhältnis zum angesparten Eigenkapital, dann wird einem schlecht.

Abschließend noch eine Bemerkung. Was nützt einem das schönste Haus wenn man es vor lauter Arbeit und stress nicht Genießen kann?
 
X

xMisterDx

Ja früher war das so. Früher gab es aber auch deutlich weniger Verkehr auf den Straßen.

Und der Rest sind einfach nur blöde Vorurteile. Hier stehen am Woxhene ständig unangemeldet Schulfreundinnen meiner 6jährigen Tochter vor der Tür und wollen sie entweder abholen zum Radfahren oder reinkommen zum Spielen.

Zu den Nachbarn 10 Häuser weiter geht sie alleine, ich bring sie da nicht hin.
Liegt auch an einem selbst, die Kinder dorthin zu bringen, wo man sie haben möchte ;)
 
X

xMisterDx

Das verstehen die ganzen Leute mit Raten von 13-1500€ aber nicht. In 10-15 JahrenJahren ist eine Rate von 2000€ Kaufkraftbereinigt auch nur ca. 1300€. Wenn das Inflationsfeuerwerk nochmal zuschlägt (wovon viele bei sinkenden Zinsen ausgehen) entwerten sich die Schulden selbst.
Nur, wenn die Gehälter entsprechend steigen. Das wird aber nicht passieren, der große Schluck aus der Pulle (8,5% IG Metall) muss für ne ganze Weile reichen. Das geht jetzt nicht ewig so weiter und die Preise bleiben hoch.
Wir sind inzwischen so absurd teuer, das kann man gegenüber anderen Firmen aus Osteuropa inzwischen nicht mal mehr mit guter Qualität und Zuverlässigkeit verkaufen.

Auf der anderen Seite. In 10,15 Jahren ist meine Rate von 1.200 EUR dann halt auch nur noch 700 EUR.
 
H

Haus123

Ja, man verdient in Ingolstadt auch andernorts 4300 netto. Aber nicht annähernd in der Anzahl wie bei Audi und schon gar nicht als Ingenieur als einfacher Sachbearbeiter mit 35-Stundenwoche erreichbar. Kann ein Ingenieur die Kohle als Arzt verdienen? Nein. Kann er es als Jurist? Nein. Kann er es als Banker? Nein. Kann er es als Lehrer? Vielleicht in einzelnen Fällen. Als jahrelanger Konzernbeamter mit Kindern in höherer Stellung ins Consulting? Fraglich, auch eher Einzelfälle. Wenn da mal einige hundert Stellen bei Audi wegfallen (warum gleich immer das Extrem einer Insolvenz bemühen?), dann viel Spaß als Ingenieur auf der Jobsuche in Ingolstadt (umziehen ist ja nicht wegen dem Haus) Ja, bislang waren die Abfindungsprogramme immer sozial verträglich und man wurde teils fürstlich entlohnt. Bei Mercedes ist z.B. gefühlt immer Abfindungsprogramm. Vom einen ins nächste. Das haben meistens Leute angenommen, die aussteigen wollten oder junge Leute, die eh weiterziehen konnten/wollten. Aber große Sprünge haben da danach nur wenige Ehemalige gemacht. Natürlich kannst du das auch versuchen auszusitzen. Aber wenn man dir verkündet, dass du nicht mehr gebraucht wirst und man dich mit irgendwelchen Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen stranguliert (und das passiert in der Realität sehr wohl), dann ist das ein langer, frustrierender Weg bis dein Kredit abbezahlt ist. Dann würdest du ein Leben und einen Job feiern, der zwar 1k netto weniger abwirft, der dir aber alltäglich Spaß bereitet. Das Entscheidende kommt noch: all diese spendablen Abfindungen sind freiwillig und es besteht kein gesetzlicher Anspruch darauf. Die wird es so wahrscheinlich in den großen Konzernen auch noch in 3-4 Jahren geben. Ob es aber in 10 Jahren auch noch so ist und man dann nicht einfach betriebsbedingt ohne Bonbon weg ist?

Aber ich weiß, hier sind alles super Performer, für die ein solches Szenario kein Problem darstellt. Ja, die gibt es immer. Die sind andernorts sogar erfolgreicher Andere trifft es ins Mark. Hier im Forum ist natürlich nur die erste Gattung vertreten.
 
Zuletzt aktualisiert 04.03.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3105 Themen mit insgesamt 68234 Beiträgen

Ähnliche Themen
26.03.2022Machbarkeit Hausfinanzierung 4,6k€ Netto 140k€ Eigenkapital Beiträge: 36
04.06.2020Hausbau Doppelhaushälfte trotz niedrigem Eigenkapital mit langer Kredit-Laufzeit sinnvoll? Beiträge: 79
18.12.2015Finanzierung ungleicher Eigenkapital-Verhältnissen unverheirateter Partner Beiträge: 26
11.06.2022Einsatz von Kredit vs. Eigenkapital Beiträge: 41
22.07.2015Hausbau mit wenig Eigenkapital möglich? Beiträge: 16
26.08.2019Konsumentenkredit als Eigenkapital Beiträge: 39
28.03.2011Können wir uns ein Hausbau ohne Eigenkapital leisten? Beiträge: 14
02.02.2016Ohne Eigenkapital geht es nicht! Beiträge: 109
17.09.2019Hausbau ohne Eigenkapital - Ist sowas möglich? Beiträge: 117
05.10.2014Hausbau ohne Eigenkapital Beiträge: 26
14.05.2016Hauskauf: Finanzierung (mit/ohne Eigenkapital) Beiträge: 24
21.02.2017Baufinanzierung so machbar? Alternativ ein paar Jahre Eigenkapital ansparen Beiträge: 39
25.09.2022Finanzierung Monatliche Rate 2500€ bei 40 Jahren Laufzeit Beiträge: 117
11.04.2022Hausbau 2024, wenig Eigenkapital finanzierbar? Beiträge: 75
01.12.2023Hauskauf ohne Eigenkapital in recht jungen Jahren Beiträge: 65
22.07.2015Junge Familie möchte Haus kaufen aber passt die Rate?? Beiträge: 15
12.03.2013Welche Max. Rate bei Nettogehalt von 3.000 Euro? Beiträge: 24
15.09.2016Hauskauf Finanzierung mit wenig Eigenkapital ? Beiträge: 44
10.05.2022Haus kaufen mit Eigenkapital + Kredit, Sanieren durch Verkauf von Immobilie Beiträge: 24
13.03.2021Finanzierung Einfamilienhaus 950.000 €; Kredithöhe 750.000, Eigenkapital 200.000 Beiträge: 79
11.08.2015Was kan ich mir realistisch als Rate Leisten? Beiträge: 51
10.10.2023Eigenkapital „geerbt“ was anstellen, Erfahrungen? Beiträge: 52
17.07.2022Einfamilienhaus: Rate realistisch? Wie viel Haus können wir uns leisten? Beiträge: 177
15.10.2022Baufinanzierung ohne Eigenkapital als Möglichkeit? Beiträge: 160
07.06.2023Grundstück jetzt Finanzieren oder weiter Eigenkapital ansparen? Beiträge: 28
07.05.2021Wie lange habt ihr für euer Haus Eigenkapital gespart? Beiträge: 245
21.12.2020Immobilienfinanzierung möglich? Kaum Eigenkapital, Raum Berlin Beiträge: 31
27.05.2017Realistisch oder Träumerei? (Immobilienkauf ohne Eigenkapital) Beiträge: 95
18.07.2020Hausbau mit 60tsd Eigenkapital machbar? Beiträge: 33
13.12.2016Realistische monatliche Rate Beiträge: 59

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben