ENEV, KFW55 , KFW40 oder KFW40 Plus

4,70 Stern(e) 6 Votes
C

CarinaJ

Ok. Ich habe verstanden, dass es sich aktuell nicht rechnet.

Was ist mit dem Werterhalt und der Zukunftsfähigkeit? Wird es in 20 Jahren überhaupt noch Gasanschlüsse geben? Usw...
 
M

matte1987

In 20 Jahren Bau ich mir ne Brennstoffzelle in den Keller, der ist das egal, ob das Haus ein KWF Plakat hat, oder nicht.

Ein Neubau nach EnEV ist energetisch einfach schon so weit, dass man zukünftig wohl keine Probleme haben sollte was Heizkosten betrifft.
 
M

matte1987

Naja, das ist jetzt schon ein bisschen plakativ von mir

Ich weiß nicht, was in 20 Jahren ist, ob da ne Brennstoffzelle ist oder nicht.
Was ich aber weiß:
Ich werd definitiv keine 40T€ mehr ausgeben, damit ich mir im Monat 100€ für Strom und Heizung spare.
Und selbst diese 100€ halte ich für zu hoch gegriffen, denn völlige Autarkie wirst du wohl eh nicht schaffen, soweit leg ich mich fest.

Also einfach mal alles bisschen sacken lassen, bis die Ernüchterung verflogen ist, dann kristallisiert sich auch heraus, aus welchen Beweggründen man gerne ein KFW-Haus möchte.
 
C

CarinaJ

Naja wir haben nächste Woche noch zwei Termine bei absoluten KFW-Gegenern Mal schauen was es bringt.

Vielleicht steckt da auch eher der Wunsch hinter mit der FA aus Bad Fallingbostel zu bauen. Beweggründe: Terminsicherheit, Kostensicherheit, Baugrundrisikoübernahme und Transparenz. Wir haben schon extreme Bedenken, dass der Bau durch teure Nachfinanzierung uns finanziell ruiniert.

*Transparenz hinsichtlich der Kosten
 

Ähnliche Themen
20.01.2020Gasbetriebene BrennstoffzelleBeiträge: 11

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben