Statistik des Forums

Themen
30.007
Beiträge
346.043
Mitglieder
45.529
Neuestes Mitglied
Bambus20

Endfälliges Darlehen und ETF aktuell ne Überlegung Wert?

3,40 Stern(e) 8 Votes
Schau dir beispielsweise die Dax-Kurse an über die letzten Jahrzehnte an:
- 1993: 2400 Punkte
- 2000: 7500 Punkte
- 2003: 2500 Punkte
Danach ging es ordentlich wieder hoch, aber was machst du, wenn du 2003 das Darlehen endfällig gehabt hättest?

Ich mag ja durchaus das ein oder andere Risiko, aber mit den ganzen Handelskriegen und sonstigen Spannungen ist die Börse sehr unangenehm in letzter Zeit.
Auch wenn ich deinen grundsätzlichen Gedanken nachvollziehen kann und auch richtig finde, sollte hier der Dax nicht gerade das Mittel der Wahl darstellen.... Ich würde da schon auf einen Index mit größerer Streuung setzen (Dev. World + Em. Markets)
 
Das muss aber ein älteres Darlehen sein. Dieses Moedell der Abtretung der LV wird schon seit Jahren nicht mehr gefahren. die mickrige verzinsung lässt grüßen
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Die LV wurde 1999 abgeschlossen im Bezug auf Verzinsung und Besteuerung. Der angepeilte Kreditbetrag wäre jetzt schon über die Garantierte Kapitalabfindung abgedeckt.

Und der ganze Kram ( Kredit + LV ) würde noch knapp 20 Jahre laufen so im Bezug auf Verzinsung und Spieldauer mit den Fonds...

Aber wie gesagt das sind erstmal nur Gedankenspiele ob ich die imaginäre Tilgungsrate bis es soweit ist nicht eher in einen konservativen aber rentablen Fond stecke.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Ich glaube hier kommt es darauf an, ob das eine Finanzierung im finanziellen Grenzbereich ist oder ob da noch jede Menge finanzieller Spielraum da ist. Wenn einen die Restschuld und auch eine mögliche Zinserhöhung nach 10 Jahren finanziell nicht umhaut, warum nicht etwas riskieren?
Wenn nach 10 Jahren die Börse gerade im Tal ist, kann das Darlehen doch auch verlängert werden. Irgendwann hat sich die Börse schon wieder erholt.

Bei mir läuft das Hauptdarlehen noch mit fast 3%Jahreszins, das wird vorrangig sondergetilgt. Da aber etwas mehr als die maximale Soti übrig bleibt, hab ich noch die Möglichkeit das KFW Darlehen mit 1,4% sonderzutilgen oder ETFs anzuschaffen. Den ETFs traue ich zu die 1,4% Nachsteuerrendite problemlos zu erwirtschaften. 3% Nachsteuerrendite sollten theoretisch zwar auch langfristig mit ETFS machbar sein, allerdings gehe ich dort auf die sichere Variante mit der Sondertilgung. Insgesamt bei mir also eine Zwischenlösung.
 
Bei all euren Renditeüberlegungen wird ein wesentlicher Punkt übersehen. Dein Kapital wird in der Regel nicht so hoch sein, wie dein Darlehen. Was heißt das? Du zahlst deine Zinsen auf eine sehr hohe Summe, bekommst aber „hohe (und hohes Risiko)“ Zinsen für dein geringes Kapital. Wenn man nicht gerade die komplette Summe auf der hohen Kante hat, so ist ein A-Darlehen mit hoher Tilgung und viel soti die insgesamt günstigere und bessere Alternative.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bei all euren Renditeüberlegungen wird ein wesentlicher Punkt übersehen. Dein Kapital wird in der Regel nicht so hoch sein, wie dein Darlehen. Was heißt das? Du zahlst deine Zinsen auf eine sehr hohe Summe, bekommst aber „hohe (und hohes Risiko)“ Zinsen für dein geringes Kapital. Wenn man nicht gerade die komplette Summe auf der hohen Kante hat, so ist ein A-Darlehen mit hoher Tilgung und viel soti die insgesamt günstigere und bessere Alternative.
Du kannst doch nicht das gesamte Darlehen damit vergleichen.
Die Zinsersparnis beim Annuitätendarlehen hast du doch nur in Höhe der Tilgung.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben