Boden in Betonopik / Spachtelboden

4,30 Stern(e) 6 Votes
Zuletzt aktualisiert 17.04.2024
Sie befinden sich auf der Seite 6 der Diskussion zum Thema: Boden in Betonopik / Spachtelboden
>> Zum 1. Beitrag <<

Schimi1791

Schimi1791

In Sachen Betonoptik empfehle ich, sich mal bei Youtube Videos bzgl "Floortec Mineralico" anzusehen. Dann wird einem vielleicht der Preis verständlich. Wir hatten ein Angebot über knapp 200 € pro qm von einem Fachbetrieb.
 
manohara

manohara

ohne alles gelesen zu haben, empfehle ich, im "Mörtelshop" (mit oe geschrieben) nachzusehen. Der Betreiber hat nach meiner Einschätzung reichlich Wissen über Beton und teilt das auch gerne mit (er hat auch den dazugehörigen Laden). Ob er teuer oder billig ist, kann ich nicht beurteilen, aber für deutlich wichtiger als den Preis halte ich es, das man seinem Berater vertrauen kann (was ich tue, ohne Herrn Backstein persönlich zu kennen).
 
Tarnari

Tarnari

In Sachen Betonoptik empfehle ich, sich mal bei Youtube Videos bzgl "Floortec Mineralico" anzusehen. Dann wird einem vielleicht der Preis verständlich. Wir hatten ein Angebot über knapp 200 € pro qm von einem Fachbetrieb.
Aus gleichem Grund haben wir das auch verworfen. Dazu kommt, dass es auch wirklich gewissenhaft ausgeführt werden muss. Macht jemand das nicht ständig, ist die Gefahr sehr groß, dass es nicht so aussieht, wie man es von den ganzen Bildern im I-Netz kennt. Und wenn jemand es ständig macht, wird sie/er sich das Fachwissen unabhängig vom Material auch entsprechend entlohnen lassen.
Wir sind dann doch wieder bei Parkett gelandet.
 
Schimi1791

Schimi1791

Ich weiß auch gar nicht, wie das mit der Porenoffenheit der Beschichtung aussieht. Fliesen sind ja - wenn entsprechend gebrannt - "dicht". Wie das beim Mineralico aussieht, kann ich nicht sagen.
 
P

pagoni2020

Im kompletten OG (außer Bad) möchten wir verlegen lassen: Wineo 1500 Purline Bioboden Wood XL, Dekor Crafted Oak, verklebte Verlegung, mit Fuge, Maß
1500 x 250 mm, Produktstärke 2,5 mm, Nutzungsklasse 23/34/43
Ich denke, das Wort "bio" verträgt sich da weniger mit der Verarbeitung "Verkleben". Mit wären 2,5 Milimeter!!! Materialstärke deswegen zu dünn im Wohnbereich, weil ich das Gefühl hätte, direkt auf hartem Stein zu laufen. Seid ihr darauf mal probegelaufen? auch in veklebter Verlegeweise, also auf Estrich?
Der Boden im EG wirkt auf Bildern schick aber die Herstellung kann sehr problembehaftet sein. Irgendeinen Klickboden kann man notfalls tauschen, DAS aber liegt dann drin. Da würde ich zu keinerlei Risiko raten.
 
Schimi1791

Schimi1791

...
Wir möchten gern einen Boden in Betonoptik der nicht allzu wild / unruhig aussieht und der auch ordentlich strapazierfähig ist.
...
Wären ggfs. großformatige Fliesen eine Alternative? Wir haben Feinsteinzeug in 120 cm x 120 cm "Dublin grey" verlegen lassen.

20200116_123501 - Wohnzimmer Erker Detail.jpg



Ich denke, das Wort "bio" verträgt sich da weniger mit der Verarbeitung "Verkleben". Mit wären 2,5 Milimeter!!! Materialstärke deswegen zu dünn im Wohnbereich, weil ich das Gefühl hätte, direkt auf hartem Stein zu laufen.
Können wir nicht bestätigen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Zuletzt aktualisiert 17.04.2024
Im Forum Weitere Bodenbeläge gibt es 382 Themen mit insgesamt 3709 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben