Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
44
Gäste online
617
Besucher gesamt
661

Statistik des Forums

Themen
30.307
Beiträge
398.104
Mitglieder
47.694

600.000 wie finanzieren? Einkommen 600.000, Kombi mit KFW?

4,00 Stern(e) 5 Votes
Für das Restschuldrisiko gibt es verschiedene Wege und Ansichten.
1. Ist es wirklich so enorm, man die hohe KfW Tilgung und den Tilgungszuschuss bedenkt
2. Werden wir in 10 Jahren wieder 5-6% Marktzinsniveau sehen? Bin da eher skeptisch.

Was aber sicherlich möglich ist, separat ansparen (gibt es verschiedene Möglichkeiten)und dann nach 10 Jahren soviel wie möglich weg tilgen.
 
Na dann go! :) Das Zinsänderungsrisiko der KfW wird ja durch Zuschüsse etwas versüßt, insofern wäre ich da entspannt. Die Alternative ist höchstens, KfW auf 10 Jahre Laufzeit zu rechnen - dann auch mit besserem Zins, aber dann bekommst Du eine Annuität von rund 11 %, was man erst mal stemmen muss.
 
Na dann go! :) Das Zinsänderungsrisiko der KfW wird ja durch Zuschüsse etwas versüßt, insofern wäre ich da entspannt. Die Alternative ist höchstens, KfW auf 10 Jahre Laufzeit zu rechnen - dann auch mit besserem Zins, aber dann bekommst Du eine Annuität von rund 11 %, was man erst mal stemmen muss.
Ja bei 120.000 Darlehen würde das gehen, aber nicht bei 240.000
Danke!
Ist schon irgendwie ne Menge Geld und das an Schulden Mit dem Gedanken musste ich mich erst mal anfreunden
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Für das Restschuldrisiko gibt es verschiedene Wege und Ansichten.
1. Ist es wirklich so enorm, man die hohe KfW Tilgung und den Tilgungszuschuss bedenkt
2. Werden wir in 10 Jahren wieder 5-6% Marktzinsniveau sehen? Bin da eher skeptisch.

Was aber sicherlich möglich ist, separat ansparen (gibt es verschiedene Möglichkeiten)und dann nach 10 Jahren soviel wie möglich weg tilgen.
Ja das ist halt die Frage mit dem Zinsniveau. Ich werds mal durchkalkulieren. Und mir ne schöne Excel basteln.
Hab mal gelesen bzw. auch gesagt bekommem, dass manche Banken den KFW Kredit als EK anrechnen, weil nachrangig. Stimmt das?
 
Oben