Welcher Muldenlüfter? Für neue Küche? Wer kann da was empfehlen?

4,00 Stern(e) 16 Votes
Zuletzt aktualisiert 02.03.2024
Sie befinden sich auf der Seite 17 der Diskussion zum Thema: Welcher Muldenlüfter? Für neue Küche? Wer kann da was empfehlen?
>> Zum 1. Beitrag <<

Tarnari

Tarnari

Hat schon jemand Erfahrung mit dem Bora X Pure?
Wahrscheinlich nicht, oder? Derzeit ist dies unser Kochfeld in der Küchenplanung. Eigentlich wollten wir das Classic, das nimmt aber a) mehr Platz weg und b) kostet es ein paar eurofuffzich mehr...
 
E

evelinoz

Exakt mein Verständnis, auch das Bewusstsein, dass das kein zwingendes Mangelgefühl entstehen würde. Als wiederholter Bauherr bin ich immer wieder erstaunt, welche Dimensionen bei jungen Bauherren heutzutage als quasi unverzichtbare Standards gelten und welcher Druck sich da möglicherweise aufbaut, dies oder das auch haben zu müssen, um kein minderwertiges Haus zu bekommen. Vlt. erinnert man sich aber einfach nicht mehr ausreichend an das Früher; zudem gabs früher meist auch nur das, was vor Ort verfügbar war....leider...aber auch zum Glück.-
aber das ist auch die deutsche Mentalität. Das Marketing funktioniert in DE perfekt. Das Stichwort ist "Mode", danach orientiert sich die Masse, denn die wenigsten haben die Fähigkeit abzuschätzen, wie etwas fertig aussieht, oder ob sie das Teil (zB DGC in der Küche) wirklich brauchen und Nutzen werden. Ich habe 47J in De gelebt und miterlebt, wie sehr man dem Druck anderer ausgesetzt ist, denn es wird über einen geredet, wenn man was anders macht. Die Deutschen sind im Ausland dafür bekannt, sehr kritisch zu sein und das auch auszusprechen. Man geht auf Nummer Sicher, wenn man das Haus, Innenleben so baut und plant, dass man nicht aus dem "Rahmen" fällt. Außer den eh hochpreisigen Objekten.

Ich lebe in Australien, wo es "Mode" kaum gibt, weil es nicht durchzusetzen ist. Die Kulturen sind zu unterschiedlich. Beispiel, jeder glaubt in DE, dass eine Küche ohne eine Dekton Arbeistplatte keine Küche ist, egal wie klein sie ist, ob darunter "nur" IKEA Schränke stehen oder die Miniwohnung vermietet wird.

Ich verstehe auch nicht, warum alle so erpicht darauf sind JETZT zu bauen. Wahrscheinlich weil man mit Kollegen und Freunden "mithalten" muss. Es fehlt am qualifizierten Personal, alles wird überteuert angeboten, man findet keinen Architekten, und viel Murx auf dem Bau. Ich habe schon 3 x boom und bust miterlebt, der letzte Boom hier endete 2014/2015. Wer damals gekauft/gebaut hat, bekommt heute bis zu 20% weniger für die Immobilie. Der letzte bust in DE war ab 1998 (Asian financial crisis) und dann hat ewig niemand mehr in DE gebaut.
 
Nummer12

Nummer12

Wir haben die Küche auch sehr intensiv geplant - Dekton war kein Thema. Von "jeder glaubt" kann also keine Rede sein. Auch bauen wir nicht, weil der Gruppendruck uns treibt - sondern weil es jetzt finanziell stemmbar ist, wir Platzbedarf haben und keinen Bock mehr auf eine Wohnung mit Nachbarn oben, unten, rechts und links. Abschließend: keiner kann heute sagen, wie sich der Immobilienmarkt zukünftig entwickelt und wann der "richtige" Zeitpunkt zum Kauf ist. 2030 kann man zurück blicken und beurteilen, wie gut oder schlecht die Entscheidung war, 2020 zu bauen.

Idealerweise mit einem kalten Bier in der Hand in seinem hübsch gewachsenen Garten.
 
Tarnari

Tarnari

aber das ist auch die deutsche Mentalität. Das Marketing funktioniert in DE perfekt. Das Stichwort ist "Mode", danach orientiert sich die Masse, denn die wenigsten haben die Fähigkeit abzuschätzen, wie etwas fertig aussieht, oder ob sie das Teil (zB DGC in der Küche) wirklich brauchen und Nutzen werden. Ich habe 47J in De gelebt und miterlebt, wie sehr man dem Druck anderer ausgesetzt ist, denn es wird über einen geredet, wenn man was anders macht. Die Deutschen sind im Ausland dafür bekannt, sehr kritisch zu sein und das auch auszusprechen. Man geht auf Nummer Sicher, wenn man das Haus, Innenleben so baut und plant, dass man nicht aus dem "Rahmen" fällt. Außer den eh hochpreisigen Objekten.

Ich lebe in Australien, wo es "Mode" kaum gibt, weil es nicht durchzusetzen ist. Die Kulturen sind zu unterschiedlich. Beispiel, jeder glaubt in DE, dass eine Küche ohne eine Dekton Arbeistplatte keine Küche ist, egal wie klein sie ist, ob darunter "nur" IKEA Schränke stehen oder die Miniwohnung vermietet wird.

Ich verstehe auch nicht, warum alle so erpicht darauf sind JETZT zu bauen. Wahrscheinlich weil man mit Kollegen und Freunden "mithalten" muss. Es fehlt am qualifizierten Personal, alles wird überteuert angeboten, man findet keinen Architekten, und viel Murx auf dem Bau. Ich habe schon 3 x boom und bust miterlebt, der letzte Boom hier endete 2014/2015. Wer damals gekauft/gebaut hat, bekommt heute bis zu 20% weniger für die Immobilie. Der letzte bust in DE war ab 1998 (Asian financial crisis) und dann hat ewig niemand mehr in DE gebaut.
Klingt irgendwie sehr verbittert...
 
Zuletzt aktualisiert 02.03.2024
Im Forum Küchenplanung und Küchenbau gibt es 1100 Themen mit insgesamt 12907 Beiträgen

Ähnliche Themen
20.03.2016Planungsbeginn neue Küche Beiträge: 22
25.10.2018Arbeitsplatte Keramik, Quarz oder Naturstein Beiträge: 47
23.01.20211,5 Zimmerwohnung - Renovierung Küche Beiträge: 28
29.07.2016Mülleimer in Arbeitsplatte Beiträge: 24
04.02.2020Müllentsorgung in der Küche / Wanddurchbruch Beiträge: 42
05.01.2016Next 125 Küche Erfahrungen / Preiseinschätzung Beiträge: 39
16.05.2016Unsere neue erste Ikea Küche - Planung und Vorbereitung Beiträge: 69
14.02.2022Wie viele Steckdosen sollte eine Küche mind. haben? Beiträge: 19
24.06.2015IKEA METOD Küche mit Geschirrspülmaschine von Siemens Beiträge: 25
21.09.2021Hubsysteme in der Küche Beiträge: 29
28.10.2020Erker in der Küche - Umsetzungsvorschläge Beiträge: 47
10.08.2021Next 125 Küche Planung / Preis Erfahrungen? Beiträge: 76
23.10.2014Faktum AP mit Ikea METHOD Küche Beiträge: 15
08.04.2021Nolte-Küche Erfahrungen - Preis realistisch / akzeptabel? Beiträge: 152
07.06.2016Küchenplanung: U-Form-Küche und Schubladen kollidieren Beiträge: 20
29.07.2021Reihenhaus Küche zu teuer oder angemessener Preis? Beiträge: 20
06.09.2013Gute Arbeitsplatte Beiträge: 27
24.10.2016Nach Umzug: Vermurkste IKEA-Küche in der Wohnung Beiträge: 14
30.01.2024Spots in der Küche über der Arbeitsfläche, aber welche? Beiträge: 14
29.08.2011Diverse Fragen zur Ikea FAKTUM Küche Beiträge: 11
27.07.2018Aufmaß der Küche im Rohbau nach Fertigstellung Innenputz möglich? Beiträge: 10
10.02.2018Decken-Spots Diele oder Küche und Bad Beiträge: 10
06.12.2009Geschlossene oder offene Küche ? Beiträge: 11
22.11.2021Küchenberatung welche Marke für Küche und Geräte Beiträge: 56
11.04.2018Küchenplanung - Ideenfindung und Planung Küche Neubau Beiträge: 20
11.01.2024Abweichungen Aufmaß Küche durch Feinputz ca. 1,2 cm problematisch? Beiträge: 10
03.09.2012"Aufmaß bestellen" und Küche planen Tipps Beiträge: 15
26.08.2015Teppich in der Küche,ist das gut? Beiträge: 19
24.04.2017Beleuchtung in Diele und Küche: Deckeneinbau-Strahler benötigt? Beiträge: 19
28.10.2021Speisekammer vs. größere Küche vs. Hauswirtschaftsraum Beiträge: 13

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben