vorhandenes Grundstück beleihen, um Eigenkapital zu erhöhen?

4,60 Stern(e) 5 Votes
Zuletzt aktualisiert 13.04.2024
Sie befinden sich auf der Seite 3 der Diskussion zum Thema: vorhandenes Grundstück beleihen, um Eigenkapital zu erhöhen?
>> Zum 1. Beitrag <<

Tolentino

Tolentino

Nee, wenn due es für die Finanzierung brauchst, dann will sie da auch ins Grundbuch. So könnte es vielleicht für 0,0x% besseren Zinssatz sorgen, aber da kenne ich mich zuwenig mit der Kreditvergabepraxis aus.
Vielleicht weiß @KarstenausNRW was dazu (hoffe den aktuell noch funktionerenden Nick gewählt zu haben...).
 
A

Appel2000

Ich kenne das ebenfalls nur so, dass dann auch das "nicht zu bebauende" Grundstück mit einer eigenen Grundschuld in die Finanzierung eingebunden wird. Sozusagen als Eigenkapital-Ersatz (aus der Risikobetrachtung heraus)

Das ganze sollte einen günstigeren Zinssatz nach sich ziehen.

Allerdings ist es eben nur Eigenkapital-Ersatz, kein richtiges Eigenkapital.
Die Finanzierungsumme und somit die monatliche Belastung bleibt gleich (hoch).
 
Zuletzt aktualisiert 13.04.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3116 Themen mit insgesamt 67439 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben