Signum Massivhaus Erfahrungen

4,80 Stern(e) 5 Votes
T

Taube05

Hallo, klinke mich auch mal ein. Sind aktuell zwar noch auf der Suche nach dem passenden Generalunternehmer aber Signum zählt zu unseren Favoriten .

Habt ihr euch für den Poroton S8 oder den Pumix entschieden?

Haltet ihr einen unabhängigen Bausachverständiger zur Begleitung der Bauphase für sinnvoll?

Habt ihr euch die zentrale Lüftungsanlage von Systemair einbauen lassen?

Würdet ihr wieder mit Signum bauen?

Vielen Dank schon mal für eure Rückmeldungen.
 
T

Taube05

Hallo, klinke mich auch mal ein. Sind aktuell zwar noch auf der Suche nach dem passenden Generalunternehmer aber Signum zählt zu unseren Favoriten .

Habt ihr euch für den Poroton S8 oder den Pumix entschieden?

Haltet ihr einen unabhängigen Bausachverständiger zur Begleitung der Bauphase für sinnvoll?

Habt ihr euch die zentrale Lüftungsanlage von Systemair einbauen lassen?

Würdet ihr wieder mit Signum bauen?

Vielen Dank schon mal für eure Rückmeldungen.
Könnt ihr weiterhelfen?
@Crusher @ffbau

Vielen Dank!
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
T

Taube05

Jeder Stein hat natürlich seine Vor- und Nachteile. Der Pumix wäre zudem noch mit Perlit gefüllt. Vom Unternehmer Signum werden nur diese beiden Steinarten zur Auswahl gestellt. Deshalb die Frage, der getroffenen Wahl.
 
F

ffbau

Hallo, klinke mich auch mal ein. Sind aktuell zwar noch auf der Suche nach dem passenden Generalunternehmer aber Signum zählt zu unseren Favoriten .
Mit wem seid oder wart ihr denn noch im Gespräch? Wir waren vor allem bei (Holz-)Fertighausanbietern, wo man durch freie Handelsvertreter beraten wird, die sehr vertriebsorientiert sind. Die Gespräche mit Signum waren da sehr viel angenehmer und "direkter".

Habt ihr euch für den Poroton S8 oder den Pumix entschieden?
Poroton S8, weil der Tonziegel uns sympathisch war. Wenn man den Stein mal anfasst, ist er allerdings gewöhnungsbedürftig. Die dünnen Stege innen kann man mit der Hand zerdrücken. Aber keine Sorge: Wenn das Haus mal als Ganzes steht, macht es schon einen ganz stabilen Eindruck Trotzdem bin ich froh, dass bei uns Hängeschränke ausschließlich an Innenwänden befestigt werden, denn hier werden dickwandigere Hochlochziegeln verwendet. Mit den Eigenschaften des Pumix habe ich mich nicht eingehender beschäftigt. Aber wie du sagst: Jedes Material hat Vor- und Nachteile.

Habt ihr euch die zentrale Lüftungsanlage von Systemair einbauen lassen?
Nein, bei uns gab es Schiedel und Zehnder zur Auswahl. Wir haben das Schiedel-System, das aber wohl nicht mehr angeboten wird. Da die Anlage noch nicht in Betrieb ist, kann ich dazu leider noch nichts sagen.

Würdet ihr wieder mit Signum bauen?
Da wir noch in der Bauphase sind, können wir das noch nicht abschließend bewerten.
Stand heute würde ich wohl gar nicht mehr bauen. Es kostet einfach zu viel Zeit, Geld und Nerven. Wenn ich mit meinem jetzigen Wissensstand noch mal bauen würde, dann mit Architekt und Einzelgewerkvergabe. Das ist aber sicher Typsache.

Haltet ihr einen unabhängigen Bausachverständiger zur Begleitung der Bauphase für sinnvoll?
Das ist eine schwierige Frage.
Der eindeutige Vorteil, keinen Baugutachter einzuschalten ist: Man spart Geld und es gibt wahrscheinlich weniger Streit.
Findet der Baugutachter nichts, was sich jeder Bauherr erhofft, kostet es Geld, war aber "umsonst". Es bleibt die Frage: War alles in Ordnung oder war der Baugutachter nachlässig?
Findet der Baugutachter was, will man das womöglich selbst nicht hören und/oder das Bauunternehmen will davon nichts wissen. Im ungünstigsten Fall hat man also Geld bezahlt, ein schlechtes Gefühl und (Rechts-)Streit mit dem Bauunternehmen.
Es klingt vielleicht zynisch, aber ich würde sagen: Augen zu und durch und sich aufs Haus freuen. Gutachter einschalten, wenn Schadensfall eingetreten.
 
T

Taube05

@ffbau: Vielen Dank schon mal für die ganzen Infos!
Wir fanden die Gespräche mit Signum ebenfalls sehr angenehm. Auch empfanden wir die Preise als fair.
Wir waren noch bei DHI und KSB.
Hätte bezüglich des Poroton S8 nur etwas Bedenken, was den Schallschutz und die Dübelbefestigung angeht. Aber ist halt wie immer. Den perfekten Stein gibt es leider nicht. Aber gut zu hören, dass der S8 am Ende einen stabilen Eindruck macht
Was den Baugutachter angeht gibt es sicherlich auch nicht die optimale Lösung. Wenn etwas ist, ist man sicherlich froh, man hat einen zur Seite, läuft alles reibungslos, bedauert man das verlorene Geld .
Eine Frage hätte ich noch:
Sind bei euch nennenswerte Mehrkosten in der Bauphase entstanden, die von Signum zuvor nicht aufgeführt/vergessen wurden?
 

Ähnliche Themen
04.10.2017Poroton oder Kalk Sand SteinBeiträge: 44
04.03.2015Massivhaus: Welcher Stein? Poroton, Liapor / Blähton, Ytong?Beiträge: 25
08.08.2016EFH - Richtige Wahl Poroton?Beiträge: 39
22.07.2019Porenbeton oder Poroton für EFHBeiträge: 19
01.02.2021Poroton (36,5 cm) versus Blähtonmassivwand (41 cm)Beiträge: 74
02.11.2020Aussenwände Mauern 24cm Hochlochziegel: wdvs oder poroton T7?Beiträge: 29
24.05.2016Neubau - Fragen zu PorotonBeiträge: 25
18.02.2021Poroton 36.5 oder 42.5 Perlit oder MWBeiträge: 28
19.10.2010Poroton T14 oder Porenbeton Klimanorm PP2Beiträge: 13
23.08.201317,5 Poroton + 16 WDVS oder 36,5 PorenbetonBeiträge: 20

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben