Offener Dachstuhl oder Decke?

4,60 Stern(e) 8 Votes
Ich würde zumindest Flur und Bad mit Decke ausführen; KiZi 1 bekommt dann das Bad als Galerie dazu und KiZi 2 den Flur.
In dieser Beschreibung kann man es gut erahnen: nicht jeder Grundriss ist für dieses Nice-To-Have geeignet. Ich hab ein recht gutes Raumgefühl, würde mich jetzt auch im SZ ungern unter einem so hohen Luftraum wohl fühlen. Geborgenheit sieht nunmal anders aus. Der geht mir gefühlt in die „falsche Richtung“.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Wir sind auch gerade in diesem Detail unterwegs, wobei wir generell Alles weitgehend offen gestaltet haben.
Im OG aber werden wir z.B. das Bad auch abhängen und den dazugewonnen, oberen Bereich von der anderen Seite begehbar machen. Ich wäre da auch vorsichtig, weshalb ich auch gebeten hatte, das gesamte Projekt mal darzustellen. Ein kleiner, "steiler" Raum kann nämlich ganz schön behämmert aussehen, zudem würde ich die mögliche Nutzung absolut in den Vordergrund stellen.
 
Ich wollte noch mal erwähnen: man kann, um ein bestimmten Eindruck zu bekommen, nicht einfach mal das Dach öffnen. Das gehört mit dem Grundriss bzw Haus geplant.

Ich würde zumindest Flur und Bad mit Decke ausführen; KiZi 1 bekommt dann das Bad als Galerie dazu und KiZi 2 den Flur.
Wenn man das zB macht, dann hat man zwar die eventuell gewünschten Galerien in den Kizis, aber keinen offenen Giebel zB im Flur.
(offener Dachstuhl, 25* Satteldach, dadurch enorme Raumhöhen möglich)
Hier, ohne Galerien: enorme Raumhöhe erwirkt man nur im Flur, also im Giebel. Das kann man bei einer Breite von 10 Meter ja mal selbst im Schnitt darstellen. Da kommt Ihr auf knapp 5 Meter Firsthöhe. Das Kinderbad wird leiden und sehr schlauchig wirken. Im Schlafzimmer wird man sich auch dran gewöhnen müssen, an einer hohen Wand von ca. 4,20 zu schlafen, so wie es möbliert werden soll. Der wohlige Höhleneffekt iat da nicht gegeben.
Wir hatten im alten Haus den offenen Giebel wie im ersten Post zu sehen: auch eine Raumbreite von ca. 6 Metern, da Reihenhaus. Die Fenster waren giebelseitig, wie bei @Nida35a zu sehen, also vollflächig verglast. Firsthöhe war dann 3,20. Das hatte den Grund, warum wir jetzt zwar das Dach (versetztes Pult) offen haben, aber Bad und Schlafzimmer abgehängt. Es ist war luftig, aber nicht gemütlich. Andere Reihenhäuser nebenan haben dann mittig für die Kinder verhältnismäßig kleine Galerien erstellt, also gerade mal 3qm über die Fläche, da man ja auch noch Raumgefühl haben wollte. Stehhöhe war allerdings nicht.
@Georgie 26 Grad Dachneigung...
28AC860A-1709-4933-858A-4EDED9FE8064.jpeg
 
Oben