Offener Dachstuhl oder Decke?

4,70 Stern(e) 9 Votes
Das Bild ist von einem großen Wohnraum, der wirkt durch Fläche und Höhe,
die Fläche hast du im Obergeschoss nicht, deswegen hast du dann kleinere Räume mit großer Höhe, da sieht dann ganz anders aus.
Die einzelnen Räume haben Zimmerdecken, um nicht zu hören, was im Nebenraum passiert, bzw sehr hohe Zwischenwände.
 
In Kinderzimmern ist die Raumhöhe ab einem gewissen Alter wunderbar für eine Schlafebene nutzbar. In Bädern können hohe Decken auf kleiner Grundfläche zur akustischen Katastrophe werden. Im Arbeitszimmer kann eine sehr hohe Ragalwand mit Leiter Platz und Flair schaffen. Im Schlafzimmer: hohe Decke und Cabrio-Dach (nicht billig).
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ich würde zumindest Flur und Bad mit Decke ausführen; KiZi 1 bekommt dann das Bad als Galerie dazu und KiZi 2 den Flur.
Und/oder man macht über dem Büro auch eine Decke und darauf für die Kids eine Spielfläche. Vorteil: auf der Gegenseite könnte man noch kleine Ausguckfenster vorsehen.

Sind aber halt alles sehr kleine Räume. Ich bin mir nicht sicher wie das im Ergebnis wirkt.
 
Oben