Nachbar lagert Bodenaushub auf unseren Grundstück

4,20 Stern(e) 5 Votes
O

ONeill

Als wenn der Nachbar für das Verhalten des BU verantwortlich ist... nein.
Dein Nachbar kennt sich sicherlich auch überhaupt nicht aus mit den Gepflogenheiten beim Bau.
Bei uns ist das völlig Usus, auch mal über die Grenze hinweg etwas zwischenzulagern, wenn auch moralisch und rechtlich nicht richtig. Aber es tut keinem weh noch hast Du einen Nachteil.
Grundsätzlich sollte man immer in beide Richtungen überlegen - Du bist ihm wohl auch fremd?


In aller Kürze mobil gesendet
Vollste Zustimmung. Man sollte hier die Kirche im Dorf lassen. Wenn es wieder rechtzeitig weggeräumt wird, ist doch alles gut. War bei uns im Neubaugebiet auch so.

Wenn es tatsächlich vom Bauherren selber einfach so bestimmt wurde, ist es natürlich eigentlich nicht in Ordnung. Es gehört sich einfach zu fragen.
 
B

Bieber0815

Als wenn der Nachbar für das Verhalten des BU verantwortlich ist... nein.
Doch, also Bauherr ist er ist. Vielleicht ist ihm das nicht bewusst und sicher weiß er nicht, was die da so treiben auf der Baustelle. Aber er guckt doch sicher andauern vorbei und dann sieht er es und dann müsste er den Fehler erkennen (und seinen Nachbarn freundlich ansprechen: "Du, das war nicht meine Absicht, kommt natürlich wieder weg, ist es okay, wenn es nicht gleich morgen passiert? Wie siehst Du das denn?")

Bei uns ist das völlig Usus, auch mal über die Grenze hinweg etwas zwischenzulagern, wenn auch moralisch und rechtlich nicht richtig.
Ah ha.

Es gehört sich einfach zu fragen.
Eben, vorher.
 
O

ONeill

Die Gerüstbauer haben bei uns einfach auch gesaut ohne Ende und Kies ist auf die Straße gekommen, was dann der Nachbar weggemacht hat. Darauf angesprochen, konnte ich auch nur sagen, dass mir das Leid tut, ich den Rest noch wegmache und das unserer Baufirma melde, dass die da eventuell was zu sagen sollten. Wenn ich mir jetzt vorstelle, dass mein Nachbar da mit Ordnungsamt gekommen wäre, wäre das Verhältnis unnötigerweise direkt mal belastet.

Also einfach mal Kontakt suchen, aber erst mal entspannt bleiben.
 
ypg

ypg

...sieht er es und dann müsste er den Fehler erkennen (und seinen Nachbarn freundlich ansprechen: "Du, das war nicht meine Absicht, kommt natürlich wieder weg, ist es okay, wenn es nicht gleich morgen passiert? Wie siehst Du das denn?")

...
Anscheinend sind die Beiden sich noch nicht begegnet.
Deshalb ja meine Aussage, dass TE und Nachbar sich wohl noch nicht gesprochen und vorgestellt haben.
Meine Devise: nicht aufregen, und Kirche im Dorf lassen.
Wenn sich das Gespräch ergibt, kann man immer noch mit Augenzwinkern darauf hinweisen, aber bitte nicht dato, wo noch kein Grund zur Brüskierung besteht.

Wer gleich den Kampf ansagen möchte, bitte sehr [emoji56]

In aller Kürze mobil gesendet
 
Nordlys

Nordlys

Zum Problem. Das größere Unding ist das Bauen neben dem Baufenster, falls dem echt so ist. Aushub, das regelt sich meist. Das andere schafft Fakten auf Dauer.

Zu Steffen. Ich arbeite nie. Ich diene. Dem Dienstherren.
Wenn Dich das mit dem SUV stört. Ist aber so. Lebenserfahrung. Der mit den grossen Rädern und dicken Reifen versucht, sein Ding durchzusetzen. Der Feuerwehrmann nebenan mit dem Hyundai hält sich ganz selbstverständlich an den B Plan.

Karsten
 
P

Payday

das mit den Aushub ist normal doch gar kein Ding. bei uns im Notarvertrag stand sogar drin, das die Grundstücke vor der eigenen Nutzung auch durch Nachbarn als materiallagerort genutzt werden darf. haben wir gemacht, wurde bei uns gemacht und gab nie irgendwo ärger.
wenn man weis wer nebenan baut, sagt man dort Bescheid, wann die eigene Baustelle anfängt (gut abrunden um paar Wochen ^^) und das er seine Sachen bitte dort abräumen (lassen) soll. der gute Nachbar ist dann auch im willen, es sich nicht mit dir zu verscherzen und wird die Sache angehen. alles natürlich vorausgesetzt, man geht das freundlich und nachbarschaftlich an. wer sich wegen etwas Aushub vorm Bau schon streitet, wird später so richtig das kotzen bekommen.
Leute seit nett zu euren Nachbarn! ihr baut und kommt da ggf. nie wieder weg!

zum bauen außerhalb des Bebauungsplanes: da kann man natürlich mal beim Bauamt nachfragen. eventuell kann man dir aber auch hier schon weiterhelfen, wenn du den ausschnitt von deinen Grundstück mitsamt dem eingezeichneten Baufenster der genannten nachbargrundstücke hier mal postest.
 

Ähnliche Themen
22.12.2019Kran vom Nachbarn auf meinem GrundstückBeiträge: 67
13.05.2020Garage des Nachbarn ragt 12 cm auf unser GrundstückBeiträge: 22
15.08.2016Grundstück - Baufenster - Lage von Haus und GarageBeiträge: 44
27.08.2015Aushub vom Nachbargrundstück zwischenlagern?Beiträge: 22
19.10.2020Straße ca. 50cm über Grundstück - Auffüllen oder KellerBeiträge: 26
21.04.20201 eigenes Grundstück mit Hausbau, komplett eigener GartengestaltungBeiträge: 37
05.05.2020Doppelhaus - Ärger mit dem NachbarnBeiträge: 373
12.07.2016Hausbau auf schmalen Grundstück? 3-Familienhaus besteht schonBeiträge: 56
21.01.2015Bauland um Gartenland erweitern - Auswirkungen auf BaufensterBeiträge: 20
03.05.2017Geländemodellierung auf Grundstück erlaubt?Beiträge: 20

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben