Massiv-Fertighaus oder Bauträger?

4,50 Stern(e) 6 Votes
also wir haben das so gemacht, durch einen Architekten einen Grundriss geplant und dann am Grundstück angepasst. Mit der Grundrissplanung und der Ausstattung die wir wünschten, sind wir an diversen Häuslebauer ran getreten und haben die nach einem Angebot gefragt. Unter anderem waren Fertighaus Hersteller, wie Weber, Fingerhaus dabei. Sowie Helma als großes Massivbau Unternehmen und 3 kleinere Bauunternehmen aus der Region. Unser Architekt hat dann alle Angebote bis ins kleinste Detail auseinander genommen und sie vergleichbar gemacht, wie z.B. Aufpreise, was bei manchen Unternehmen schon im Preis mit drin war oder Mehrkosten die auf uns zu kommen, weil die Bau und Leistungsbeschreibung nur wenig Auskunft darüber geben konnte.

Gewonnen hat ein kleineres regionales Bauunternehmen, welches massiv Stein auf Stein baut.

die Fertighaus Unternehmen waren sehr viel teurer oder gar nicht erst ein Preis abgegeben, weil unsere Preisvorstellung zu gering war.

und ja unsere Preisvorstellung wurde komplett eingehalten, bei kleinen regionalen Bauunternehmen.
 
Leider nicht, aber auch nicht den Riesenzeitdruck... Land finden wird leider hier keine einfache Aufgabe, das ist uns auch klar, aber nebenbei weiter mit demHaus an sich auseinandersetzen dürfte nicht schaden... die ganzen Entscheidungen werden ohnehin ihre Zeit brauchen...
Hallo AnNa,

ich finde deine Anfrage sehr interessant, weil sie genau das widerspiegelt, was wir uns vorstellen.
Mich würde interessieren, für was ihr letztlich entschieden habt.

Vielen Dank schon mal für alle Hinweise hier die mir sehr weitergeholfen haben.
 
also wir haben das so gemacht, durch einen Architekten einen Grundriss geplant und dann am Grundstück angepasst. Mit der Grundrissplanung und der Ausstattung die wir wünschten, sind wir an diversen Häuslebauer ran getreten und haben die nach einem Angebot gefragt. Unter anderem waren Fertighaus Hersteller, wie Weber, Fingerhaus dabei. Sowie Helma als großes Massivbau Unternehmen und 3 kleinere Bauunternehmen aus der Region. Unser Architekt hat dann alle Angebote bis ins kleinste Detail auseinander genommen und sie vergleichbar gemacht, wie z.B. Aufpreise, was bei manchen Unternehmen schon im Preis mit drin war oder Mehrkosten die auf uns zu kommen, weil die Bau und Leistungsbeschreibung nur wenig Auskunft darüber geben konnte.

Gewonnen hat ein kleineres regionales Bauunternehmen, welches massiv Stein auf Stein baut.

die Fertighaus Unternehmen waren sehr viel teurer oder gar nicht erst ein Preis abgegeben, weil unsere Preisvorstellung zu gering war.

und ja unsere Preisvorstellung wurde komplett eingehalten, bei kleinen regionalen Bauunternehmen.
Hallo,

darf ich fragen was ihr für den Architektenleistungen gezahlt habt?
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info

Ähnliche Themen
29.08.2013Fertighaus (Holz) vs Massiv (Stein auf Stein)Beiträge: 11
26.04.2015Doppelhaus Architekt oder GU / Fertighaus oder MassivBeiträge: 13
26.12.2012Fertighaus / Massivhaus, welche Bauunternehmen?Beiträge: 16
17.02.2016Architekt oder Bauunternehmen?Beiträge: 23
27.12.2015Wer hat mit Architekt gebaut? Erfahrungen??Beiträge: 85
15.03.2016Kurze Fragen zu einem Fertighaus Angebot?Beiträge: 31
26.08.2014Architekt / Bauunternehmer: Sache am besten angehen?Beiträge: 14
21.02.2017Altes Haus Kern sanieren oder Fertighaus bauen?Beiträge: 16
03.05.2017Eigenheimbau - Massivhaus oder Fertighaus?Beiträge: 34
03.06.2020Baukostenkalkulation EFH Architekt ohne EigenleistungBeiträge: 52

Oben