Lindura Boden von Meister - Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Estrich / Bodenbeläge und Parkett" wurde erstellt von Kleinaberfein, 21. 10. 2015.

Lindura Boden von Meister - Erfahrungen 4.3 5 4votes
4.3/5, 4 Bewertungen

  1. tomxxxx

    tomxxxx

    21. 07. 2017
    2
    0
    uiui! Da unser Bodenleger nicht mehr existiert, müssen wir auf den Hersteller vom Parkett los!
     
  2. Die Seite wird geladen...


  3. SoniL

    SoniL

    17. 04. 2017
    6
    0
    Hallo tomxxxx
    mich interessiert es, wie die Sache ausgeht, da ich ja auch nicht weiß, was bei uns in ein paar Jahren bzgl. des Bodens passiert.
    Viel Glück!
     
  4. nadine3007

    nadine3007

    27. 04. 2017
    4
    0
    Hallo Zusammen, ein Techniker von Meister hat sich für August angemeldet und versucht, entweder die Stellen auszubessern bzw. die Dielen mit den Mängeln auszutauschen. Wir lassen uns überraschen und werde berichten......lg
     
  5. Bachstelze4

    Bachstelze4

    8. 08. 2017
    1
    0
    Vor 4 Wochen ließ ich Lindura Eiche lebhaft lehmgrau HD 300 zunächst im Wozi verlegen. Geplant war die gesamte Wohnung außer Bad und Küche. Der Tischler war noch nicht draußen, da fand ich den ersten Holzsplitter auf dem Boden, hatte mir erst nichts dabei gedacht. Morgen kommt der Tischler mit dem AD, um sich von meiner Beschwerde über Ablösungen der Deckschicht (Nutzschicht kann man das nicht nennen) zu überzeugen. An der Schmalseite löst sich die Deckschicht und rechts und links von der V-Fuge ebenfalls. Wie so etwas einen LKW-Test oder ein Strandparty aushalten will, ist mir rätselhaft. Meine gefährlichsten Schuhe sind Turnschuhe, ich lebe allein und arbeite den ganzen Tag.

    Ein anderer Tischler hat sich das angesehen und gesagt, so etwas verlegt er nicht.
    Mein Boden ist verklebt, ausbessern ist also schwierig. Auf Flickwerk werde ich mich nicht einlassen, sondern darauf bestehen, dass der Boden rückstandsfrei entfernt wird. Die Werbung im Prospekt und auch die Beratung beim Händler entsprechen nicht der Realität. So etwas kann man heutzutage im Rahmen des Verbraucherschutzes einklagen, was ich auch tun werden. Ich sitze seit 4 Wochen in einer Baustelle und hab die Faxen dicke.
    Gern berichte ich weiter, höre aber auch gern wieder was von Euch.
    Gruß
    Inge