LAN Dosen setzen noch zeitgemäß? WLAN/drahtlos ist die Zukunft!

4,70 Stern(e) 33 Votes
O

Olli-Ka

Moin,
ich würde immer bei den Fernsehern und am Schreibtisch feste Netzwerkdosen setzen.
Den Rest mit WLAN.
Olli
 
K1300S

K1300S

Ich habe das Ganze mit mehreren verschiedenen Geräten probiert. Von der Fritz!Box über SpeedPort, TP Link, Netgear, ... bis hin zu sündhaft teuren Enterprise-Geräten von Cisco, Juniper usw. Es ist auch nicht der erste AP, den ich in Betrieb genommen habe, aber genau deswegen behaupte ich eben, dass man pauschale Aussagen wie Deine ohne detaillierte Analyse der Gegebenheiten nicht machen kann.
 
Tarnari

Tarnari

Da solltest du dir vielleicht mal Gedanken um deinen AP machen. Wenn du nicht gerade Stahlwände hast, sollte in 2m Distanz Empfang sein.
Das muss ich tatsächlich nicht, da es tatsächlich Stahlwände sind und noch ein riesiger verspiegelter Kleiderschrank dazwischen, dazu geht es um die Ecke.
Manchmal ist es halt einfach so.
 
F

Fragensteller2

Bei mir ist es auch ein AP pro Geschoß (3) und im Garten ist der Empfnag schon wieder nicht so dolle. Was die Geschwindigkeit angeht ist kabelgebunden natürlich erstmal von Vorteil. Ich habe jetzt allerdings neue AP von Ruckus. Wurden bei der Arbeit aussortiert. Die sorgen dann natürlich schon für deutlich mehr Geschwindigkeit im WLAN. Stückpreis liegt aber auch bei über 500 €.
 
rick2018

rick2018

Die Rukus für 500€ sind relativ langsam im Vergleich zu modernen APs.
Sind aber sehr gut. Reichweite ist bei fast allen gleich da die Sendeleistung bei uns begrenzt ist.
Hier kommt es mehr auf die Abstrahlcharakteristik an.
 
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben