Internetanschluss: Deutsche Telekom vs. Kabelnetz

4,60 Stern(e) 7 Votes
face26

face26

Ja wir haben alle im Neubaugebiet gedacht wir fallen vom Glauben ab.
War eine ungünstige Kombination. Telekom ging auf Gemeinde zu und hat angeboten Glasfaser nach und nach in der Gemeinde auszubauen (ohne Kosten für die Gemeinde). Vorteil da wir eine Mittelstandsstarke Industrie und Infrastruktur haben und Telekom war so oder so daran interessiert für die Glasfaserinfrastruktur bereit zu stellen.
Unitymedia, damals noch KabelBW ist auch zur Gemeinde und meinte wir bauen Euch Glasfasernetz aus wenn Ihr die Tiefbauarbeiten übernehmt. Gemeinde hat geschmunzelt und nö gesagt.
Dazu kam, dass das kleine Neubaugebiet zwei Sackgassen sind. Ich glaub KabelBW hat sich da gesagt, wegen den paar Hanseln machen wir das nicht bzw. wenn dann sollen die das zahlen.
Telekom hats halt gleich bei den Erschließungsarbeiten reingelegt
 
Tarnari

Tarnari

Wir haben auf Kabel verzichtet, da unitymedia 17k € haben will. Glasfaser der Telekom wer mit 19k noch teurer gekommen. Eigentlich wollten wir Kabel/Telekom beides legen zwecks Wahlmöglichkeit. Nun bleibst bei DSL. Wobei Telekom bei uns eh die bevorzugte Variante war. Ursprünglich halt nur in Glasfaser. Ich denke wir werden bei 100/40 MBit landen. Haben wir jetzt auch. Reicht.
 
K1300S

K1300S

Die Beträge im fünfstelligen Bereich kommen immer dann zustande, wenn der Netzbetreiber dort bislang noch keine Leitungen (in der Straße) liegen hat. Dann würde also extra für den AG die Straße aufgerissen und verlegt. (Ich vermute allerdings immer noch, dass man jedes Mal darauf hofft, dass der Kunde das unterbreitete Angebot gar nicht erst annimmt.) Ansonsten kann ich bestätigen, dass UM/Vodafone echte Schlafmützen sind, was den strategischen Ausbau angeht. War bei unserem Baugebiet damals auch so. Obwohl sie nachweislich mehrfach gefragt worden sind, ob sie nicht im Zuge der kompletten Neuerschließung ihre Kabel mit reinlegen wollen, ist nichts passiert. Mir wurde dann gesagt, es ist nicht verfügbar, während ein Nachbar (bis dato Kunde bei UM) halt ein Angebot über runde 20.000 EUR erhielt.

Blöderweise hat sich damals auch niemand getraut, Glasfaserleitungen zu verlegen, so dass jetzt eben alles über Kupferkabel läuft. Immerhin hat man für das gesamte Baugebiet einen neuen DSLAM aufgestellt, so dass maximal 200 m Kabellänge alle angebotenen Geschwindigkeiten über DSL auch ermöglichen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Tarnari

Tarnari

Mir hat VF/UM erklärt, das der vorhandene Knoten überbucht ist und deswegen für unser Haus ein neuer her müsste, dass würde zusammen mit den Arbeiten auf öffentlichem Grund die Kosten ergeben.
 
rick2018

rick2018

Wir haben alles legen lassen.
- Kabel, dieses nutzen wir auch fürs Internet. Hohe Geschwindighkeiten und echte ipv4 hinzu gebucht. Die TV Funktion wird nicht aktiviert. Werden IPTV nutzen
- Telekomanschluss ist gelegt aber nicht aktiviert. An der Adresse aktuell eh keine guten Geschwindigkeiten möglich
- Leerrohr dass später mal Glasfaser eingeblasen werden kann
Somit haben wir Wechselmöglichkeiten und sind dies bezüglich auch zukünftig flexibel.
Wenn du dich auf ein Medium beschränken willst würde für mich die Geschwindigkeit entscheiden.
 

Ähnliche Themen
01.01.2016Kosten Hausanschluss Kabel Deutschland und Telekom?Beiträge: 39
14.01.2018Kabel Deutschland oder Telekom oder beidesBeiträge: 14
19.02.2021Telekom Hybrid oder Vodafone Kabel - Vor- & Nachteile für InternetBeiträge: 37
13.09.2019Unitymedia-Hausanschluss direkt legen lassen?Beiträge: 12
03.01.2021Probleme mit der Telekom. Querkabel?Beiträge: 33
07.10.2014Auf Telekom Anschluss verzichtenBeiträge: 30
05.12.2018Streit zwischen Telekom und Stadtwerken - HausanschlussBeiträge: 10
30.03.2020Telekom FTTH - Was wird benötigt?Beiträge: 30
07.10.2020DSL oder Videoklingel mit Fernmeldekabel A2YL2Y 6X2X0,6 TR?Beiträge: 16

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben