Intel/Win Anwendungen - NUC, MiniPC, Server. Was empfiehlt ihr?

4,60 Stern(e) 5 Votes
I

i_b_n_a_n

der läuft ja auch mit nur einer CPU ;). Vorteil ist die Möglichkeite viiieeel billigen Speicher einzubauen.

SingleSocket Server laufen meist mit E3 Xeons und unterstützen nur relativ teures unbuffered ECC RAM. Davon dann auch nur 32GB (bei DDR3) oder sehr teure 128GB (bei unb. DDR4 ECC).

Aktuelle HP, Dell und FTS SingleSocket Server Komponenten sehr teuer. Allen gemeinsam sind Spezial Netzteile (nicht redundant) die zwar sparsam (12V) aber kaum ersetzbar sind. Meist auch nur Software RAID (onBoard) mit allen Nachteilen und schlechter Performance.

Ansonsten nimm dich einfach einen neuen Dell MFF 3080 mit i3 10.te Gen. Leise, schnell, günstig. Aktuell knapp 400€, gab es aber auch mal um 320€ inkl WIn10 Pro (damit geht auch HyperV). 2 DDR4 SO Module, 1x PCIe + 1x SATA 2.5". GBit. Untertisch/VESA Halterung günstig verfügbar.
 
Tarnari

Tarnari

Windows Server Datacenter ist ja vorhanden. Eigentlich gibt es auch keinen Bedarf, den Server mit Essentials zu ersetzen. Das einzige, was ich denke, die Hardware ist seit 10+ Jahren im Einsatz. Erst als Gaming-Röhre, nun seit 4 Jahren als 24/7 Server. Irgendwann machen die Sachen die Grätsche, da sie nicht für diesen Betrieb gedacht sind. 128GB RAM, redundante NT werd ich niemals brauchen. Und wenn ich Lizenz-konform bleiben möchte, darf ich nur auf Windows Datecenter beliebig virtualisieren.
 
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben