Hausbau-Finanzierung realistisch? Erfahrungen?

4,50 Stern(e) 4 Votes
Zuletzt aktualisiert 18.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 2 der Diskussion zum Thema: Hausbau-Finanzierung realistisch? Erfahrungen?
>> Zum 1. Beitrag <<

T

teeelleee

Hi @J. Hasek, also es ist vielleicht etwas ungewöhnlich aber ich versuche mich kurz zu fassen: Die Wohnung war mal eine 3er WG und es hatte sich vor ca. 5 Jahren ergeben, dass ich mit meiner damaligen Partnerin die Wohnung zusammen übernehme. Die Miete war für die Lage und Wohnungsgröße auch in Ordnung -> damals 1050€ warm für ~100qm. In den letzten zwei Jahren wurden die Nebenkosten stark angehoben und seit diesem Jahr dann auch die Kaltmiete, sodass wir dann bei den 1600€ warm angekommen sind. Und wir frieren im Winter trotzdem, weil uns sonst wieder eine schöne Nachzahlung erwartet, wenn wir es auch nur wagen, die Heizung im Wohnzimmer über 2 zu stellen. Und ja, wir ziehen uns normal an, laufen mit Hausschuhen rum, sind aber einfach Frostbeulen :) naja und die Wohnung ist eben doch sehr groß, unter uns ist nur Keller, der Boden ist immer kalt und uff....

Aber an sich haben wir uns damit irgendwie arrangiert und waren mit unserem bisherigen Plan eigentlich "okay" bis dann z.B. von meinen Eltern sowas kam wie: "Ihr zahlt WIE VIEL?? Du weißt schon dass du pro Jahr XYZ€ aus dem Fenster schmeißt?!" -> Nein tun wir nicht -___- Die Lage hier (zentrumsnah), die wir in unserem jetzigen Lebensabschnitt auch noch sehr genießen, hat ja auch einen gewissen Wert. Langfristig gesehen möchten wir aber auch eher ins ruhigere Umland.

Naja, irgendwie haben wir dann angefangen uns nach Grundstücken umzuschauen und uns beim Thema Finanzierung ranzutasten etc. und prinzipiell, sofern es machbar wäre, würden wir auch echt gerne das Projekt angehen.

Das Grundstück, das wir im Auge haben wäre für uns perfekt, es gibt in der Gegend wo wir ca. hinwollen leider auch nicht allzu viel (zumindest auf den üblichen Portalen wie Immo*, Kleinanzeigen.de, usw. ich habe hier im Forum aber auch erst gelernt, dass man es durchaus auch in der lokalen Zeitung versuchen sollte). Und es wäre immer noch stadt"nah" aber bezahlbarer. Mein Arbeitsweg wird zwar größer, aber ich könnte im Home Office arbeiten, kann aber trotzdem noch mit akzeptabler Fahrtzeit spontan ins Büro (was ich schon gerne 2-3x die Woche mache). Bei meiner Frau würde sich der Arbeitsweg dafür verringern. Des Weiteren stimmen auch Faktoren die für ins wichtig sind, wie Kita, Schulen, Einkaufsmöglichkeiten, ruhige Gegend, etc.pp. ah, wenn ich darüber schreibe, merke ich wieder, wie ich den Drang habe, die Zahlen "schönzurechnen" - ganz Fatal!

Ich denke den Ratschlag zum unverbindlichen Finanzierungsgespräch werden wir einfach mal befolgen. Denn momentan drehen wir uns auch ein wenig im Kreis, da wir auch nicht so sicher sind, wie realistisch wir die Kosten einschätzen. Danke für deine Anregungen! :)
 
Y

ypg

Wir gehören leider auch zu den Leuten, die zu spät mit dem Sparen ernsthaft angefangen haben.
* Wie alt seid Ihr?
* 32 & 25
Ihr seid doch noch sehr jung.
Überlegt, wie es mit nur einem Gehalt machbar ist und legt Euch ein Haushaltsbuch zu, wo auch Inspektionen nicht fehlen sollten.
Weiteres spare ich mir, da ich gestern schon etwas geschrieben habe, was gelöscht wurde (warum auch immer)
 
G

Grundaus

wenn die Grunderwerbsteuer entfällt, muss es ja aus der direkten Familie sein, wenn nicht sind die 6000.-- zu wenig. wenn ja könnt ihr den Kauf/Baubeginn um 2-3 Jahre verschieben.
Man kann je nach Gegend mit 3000-3500 €/m² rechnen, bei einem Grundstückspreis von über 200€/m2 für ländlich ist es vermutlich nicht die billigste Gegend.
Solar ist inzwischen in (fast?) allen Bundesländern Vorschrift und kostet inzwischen wieder weniger als 1500 €/kWp.
KNX muss man wollen und verstehen und dann mit den Kosten und Konsequenzen leben, bei mir geht nichts über die beste Steuerung der Welt , meine rechte Hand
 
B

Bauer123

Nie im Leben würde ich mir bei der Einkommenssituation 2,7/2,8k ans Bein binden. Bedenke, beim Haus bleibt es nicht bei den reinen Ausgaben für die Finanzierung, hier kommt noch so viel jeden Monat dazu.

Der Punkt mit der Grunderwerbsteuer ist mir auch aufgefallen. Weshalb fällt diese nicht an?
Option mit Grundstück sichern/kaufen und in zwei-drei Jahren abbezahlt in den Hausbau starten finde ich auch gut.
 
T

teeelleee

Guten Abend allerseits,

das ist jetzt etwas peinlich, aber bei der Grunderwerbsteuer habe ich mich anscheinend vertan. Ich hatte irgendwo letztes Jahr gelesen, dass diese in Thüringen beim Ersterwerb für den Eigengebrauch entfallen würde. Da habe ich jetzt nach euren Hinweisen nochmal nachschauen wollen und tatsächlich war das noch gar nicht beschlossen, sondern nur, dass die Steuer von 6,5% auf 5% gesenkt wird.

Bzgl. erst Grundstück kaufen + abbezahlen und in 3 Jahren mit dem Hausbau starten, das könnten wir uns auf jeden Fall auch vorstellen.
Wie läuft so ein Vorgehen ab? Setzt man das bisherige Eigenkapital größtenteils (oder komplett?) dafür ein und bezahlt die Raten dann so schnell wie möglich ab und spart während dieser Zeit erst mal nichts weiter an oder sollte man Kreditrate & Sparrate anders aufteilen?
 
N

nordanney

Wie läuft so ein Vorgehen ab? Setzt man das bisherige Eigenkapital größtenteils (oder komplett?) dafür ein und bezahlt die Raten dann so schnell wie möglich ab und spart während dieser Zeit erst mal nichts weiter an oder sollte man Kreditrate & Sparrate anders aufteilen?
Kommt drauf an, wie hoch die Zinsen sind bzw. wie hoch der Alternativanlagezins für Eigenkapital ist. Wahrscheinlich aber Eigenkapital annähernd komplett verwenden und so hoch wie möglich tilgen. Zusätzlich sparen brauchst Du nicht zwingend. Bis zum Hausbau sollte das Grundstück dann komplett abgezahlt sein.
 
Zuletzt aktualisiert 18.07.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3146 Themen mit insgesamt 68916 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Hausbau-Finanzierung realistisch? Erfahrungen?
Nr.ErgebnisBeiträge
1Finanzierung mit Grundstück und Eigenkapital so machbar? 20
2Grundstück als Eigenkapital? Lebenshaltungskosten mit Kindern? 19
3Finanzierung des Grundstück: Muss die gesamte Finanzierung stehen? 11
4Zinsbindung Finanzierung ohne Eigenkapital? 20
5Finanzierung Grundstück & Winkelbungalow 20
6Auswirkungen auf Kredit wenn Eigenkapital in Grundstück 17
7Variable oder feste Finanzierung für Grundstück? 11
8Finanzierung ohne Eigenkapital realistisch? 19
9Grundstück als Eigenkapital - Das Warten wert? 10
10Reifheitsgrad Planung für Finanzierung von Grundstück+Haus 11
11Grundstück steht in Aussicht - Finanzierung realisierbar? 11
12Mit Eigenkapital Haus kaufen oder das Grundstück? 12
13Wie viel Eigenkapital bei Hauskauf-Finanzierung? 15
14Finanzierung ohne Eigenkapital außer Grundstück - Bayern 13
15Finanzierung genehmigt, Einsatz Eigenkapital Ing-Diba 28
16Haus und Grundstück an Tochter verkaufen: Grunderwerbsteuer sparen? 16
17Grunderwerbsteuer Grundstück nach Werkvertrag kaufen 12
18Vorvertrag - Anbieter bietet Finanzierung und Grundstück 11
19Finanzierung Einfamilienhaus - Wie viel können wir uns zutrauen? 47
20Grundstück von Vater kaufen - Hausbau ja oder nein? 11

Oben