GAS / SOLAR oder GAS / Lüftung + Wärmerückgewinnung

5,00 Stern(e) 3 Votes
Zuletzt aktualisiert 13.04.2024
Sie befinden sich auf der Seite 2 der Diskussion zum Thema: GAS / SOLAR oder GAS / Lüftung + Wärmerückgewinnung
>> Zum 1. Beitrag <<

B

brian73

Hallo, die Baufirma ist verpflichtet uns ein KfW-70 Haus hinzustellen (wenn wir unterschreiben). Daher gehe ich momentan davon aus das die Option Gasheizung./Lüftung mit WRG natürlich genauso die erforderlichen Standards erfüllt wie Gas/Solar. Aber wir werden da noch mal nachhaken.

Eine direkte Energieberatung gab es dazu noch nicht. Kfw70-Paket (Nachweise und Verbrauchsprognose kosten uns 600.-) lt. Bauwerkvertrag. Hat noch jemand eine Idee was da - grob überschlagen die bessere Alternative ist?
 
Y

ypg

Huhu.... also, ich habe gerade das Problem, dass ich keine Antworten auf Deine Frage sehen kann... weiss aber auch, dass ich Dir mal geantwortet habe.
Ich hoffe also, dass es nur ein temporäres Problem ist, ich aber auch zu der mir sichtbaren Antwort etwas sagen möchte, auch nur als Laie:
Bei unserem Bauunternehmer wäre nur Gas + Solar nicht KfW-fähig, sondern nur in Kombi mit Kontrollierte-Wohnraumlüftung+Wärmerückgewinnung + besserer Wärmedämmung. Wenn das oder artgleiches schon gesagt wurde, verzeih!
 

€uro

Hallo,
... die Baufirma ist verpflichtet uns ein KfW-70 Haus hinzustellen (wenn wir unterschreiben).
Da ich auch als Sachverständiger/Gutachter tätig bin, mal ein Fallbeispiel.
Dem Bauherren wurde ein Kfw 40, nach den seinerzeit gültigen Bedingungen (2008) zugesichert. Im nachträglich Betrieb ist dem Bauherren deutlich überhöhter Verbrauch aufgefallen.
Die gutachterliche Nachprüfung hat ergeben, dass das Gebäude mit Mühe die Bedingungen der damaligen Energieeinsparverordnung erfüllt. Zur Zeit ist eine Klage anhängig.
...Daher gehe ich momentan davon aus das die Option Gasheizung./Lüftung mit Wärmerückgewinnung natürlich genauso die erforderlichen Standards erfüllt wie Gas/Solar. Aber wir werden da noch mal nachhaken.
Es sind nicht nur die Bedingungen der KfW zu erfüllen, sondern auch die des EEWG.
... und Verbrauchsprognose...
Die würde ich gern mal sehen wollen.
Die schönste Berechnung auf dem Papier nutzt wenig, wenn nicht die Ausführung der Anlage konform erfolgt. Hieran scheitert es häufig.

v.g.
 
B

brian73

Hallo,

sicherlich ist es richtig das es mehrere Voraussetzungen gibt. Wir werden auf die massive Außenmauer noch mal 12cm Dämmung bekommen. Dach ist mit 24cm gedämmt und die 3-fach Fenster mit u-wert 0,7. Die Diskussion zeigt aber das wir da noch mal nachhaken sollten.

Danke!
 
D

DerBjoern

Bei unserem Bauunternehmer wäre nur Gas + Solar nicht KfW-fähig, sondern nur in Kombi mit Kontrollierte-Wohnraumlüftung+Wärmerückgewinnung + besserer Wärmedämmung. Wenn das oder artgleiches schon gesagt wurde, verzeih!
Komisch, sollte doch eigentlich möglich sein. Wir erreichen Kfw70 mit Gas und Kontrollierte-Wohnraumlüftung+Wärmerückgewinnung. Haben auf Solar verzichtet, dafür musste aber die Dämmung verbessert werden.

@Brian73
Bezüglich der Lüftung. Uns wurden auch die Lunos Dinger angeboten. Sie sind sicherlich nicht schlecht, allerdings solltest du dir überlegen ob du nicht auch zu einer Zentralen Kontrollierte-Wohnraumlüftung greifst. Diskussionen zu Vor- und Nachteilen solltest du zu Genüge finden...
 
Zuletzt aktualisiert 13.04.2024
Im Forum Wärmepumpen / Lüftungsanlagen gibt es 753 Themen mit insgesamt 11182 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben