Erfahrungen/kennt jemand M3-Massivhaus

4,30 Stern(e) 3 Votes
B

Backstein

M3 Hausangebot

auch wir haben uns ein Angebot von M3 machen lassen. Der Preis ist im Vergleich zu anderen Anbietern fast zu schön um wahr zu sein. Das macht nervös und läßt die Frage aufkommen - ist diese Firma wirklich seriös.
Wer hat schon mit M3 gebaut ? Kann uns jemand Tipps geben wie wir uns absichern können?
Die angebotene Bankbürgschaft ist zwar gut, aber vielleicht gibt es noch bessere Ideen.
Frage an Radio 23 - mit wem habt ihr gebaut?
 
M

m0e21

Hallo Backstein,
vielleicht gleich für alle, ich hatte radio23 auch schon privat gefragt, mit wem er gebaut hat, es war Nova-Haus. Für das von uns angestrebte Haus waren die allerdings deutlich teurer als M3.

Wir haben unseren Bauberater von M3 auch mal konkret auf die fehlenden Erfahrungsberichte angesprochen. Das Problem ist, dass die Firma zwar letztes Jahr gegründet wurde, aber 2009 wohl keine Bautätigkeiten mehr gestartet sind. Die laufen jetzt wohl so nach und nach an... bin mal gespannt ob es demnächst Berichte gibt.
Wir persönlich schwanken noch zwischen M3 und einem anderen Anbieter, haben aber auch bei M3 ein gutes Gefühl. Ich glaube das Notar-Modell zusammen mit der Fertigstellungsversicherung ist mehr Sicherheit als man bei den meisten anderen Firmen bekommt.

Ich hoffe im Laufe der nächsten Woche entscheidet sich bei uns mit wem wir bauen... dann werde ich gerne auch mehr zu M3 berichten, falls die Wahl auf sie fällt.
 
B

Backstein

M3 Hausangebot

Hallo mOe21

vielen Dank für deine Infos.
Habt ihr euch schon entschieden mit wem ihr baut? Wir sind immer noch hin und her gerissen. Auf alle Fälle empfehlen wir euch, sich vorher eine Aufstellung der Handwerkerfirmen geben zu lassen. Uns ist es nämlich schon mal passiert, dass unqualifizierte Arbeiter gekommen sind was zu Ärger führte.
Habt ihr nur mit Herrn W. oder direkt verhandelt?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
M

mausemaus

M3-Massivhaus

Wir haben vor einem halben Jahr eine Unterschrift bei M3 geleistet. Bis zum Vertragsschluss war man sehr bemüht und sowohl die Kosten- als auch die Vertragsvereinbarungen liefen schnell und unkompliziert. Nach der Vertragsunterzeichnung zeigt der Bauträger dann offensichtlich sein wahres Gesicht: Nachverhandlungen über Extrawünsche dauerten viele Wochen, einige Zusagen aus der Bau- und Leistungsbeschreibung wurden nicht eingehalten, die zwei Geschäftsführer (M3-Massivhaus hat keine weiteren Angestellten!) sind schlecht erreichbar, rufen nicht zurück und geben meist schwammige oft sogar widersprüchliche Auskünfte, Zusagen werden nicht eingehalten. Seit der Vertragsunterzeichnung sind nun schon fast 6 Monate vergangen und ein Baubeginn ist noch nicht abzusehen. Falls jemand gezielte Fragen über M3Massivhaus hat, kann er die gerne stellen, ich antworte gerne.
 
T

TOMSEN

Was ist denn schief gelaufen??

Hallo mausemaus

auch wir überlegen im Raum Leipzig ein Haus mit der Fa. M3 Massivhaus zu bauen. Vertragsverhandlungen liefen gut und der Preis, so wie Leistungen passen im Vergleich zum Wettbewerber auch. Auf die Frage wo und ob sie denn schon bauen hat uns Herr B. (übrigens ein interner Mitarbeiter aus Leipzig "M3-Massivhaus hat keine weiteren Angestellten!") einen Link von einem Bauherrentagebuch eines, so hoffen wir, zufriedenen Bauherren geschickt. Wir fühlen uns gut aufgehoben und wollten eigentlich unterschreiben. Sind allerdings nun ein wenig verunsichert. Deshalb die Frage: Was genau ist denn bei ihnen schief gelaufen??
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
S

schornstein

Wir bauen nicht mit M3, aber der Vermittler hat auch diese Firma angeboten. Was Mausemaus schreibt, ist uns auch passiert.
Probleme: Kein Fertigstellungstermin schriftlich vereinbart, viele versteckte Kosten wie Lichtschächte und Regenwasserleitungen, schlechte Planung mit vielen Fehlern und langen Ausführungszeiten, Sonderwünsche mit Aufpreisen, schlechte Kommunikation, schlechte Bauleitung.
Angeblich hat die Firma viele Baustellen und kommt nicht nach...
Ich würde die Preisliste verlangen, Fertigstellungstermin, Mieterstattung, schriftliche Bestätigung, dass keine weitere Eigenleistungen und unvorhergesehenen Mehrkosten aufkommen. Eine Vertragsstrafe würde ich auch anfordern.
Den Zahlungsplan würde ich unter die Lupe nehmen: Nach rohbauferigstellung inkl. Dach darf nicht mehr als 50% bezahlt werden laut Makler- und Bauträgerverordnung.
Alles dokumentieren und schriftlich festhalten. Erst dann unterschreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen
25.07.2015wir suchen einen Massivhaus-AnbieterBeiträge: 12
26.12.2012Fertighaus / Massivhaus, welche Bauunternehmen?Beiträge: 16
15.08.2019Deutsche Massivhaus insolvent ?Beiträge: 890
24.06.2017Kennt jemand MB-Massivhaus / IDEAL-Massivhaus in Greiz?Beiträge: 73
14.12.2020Werner Wohnbau Erfahrungen - Wer kennt diesen Anbieter?Beiträge: 101
12.08.2014Bauweise: Fertighaus Massivhaus Baubetreuer ArchitektenplanungBeiträge: 18
11.12.2020Berater kalkuliert Preis f. 112m² KFW55 DHH m Keller auf fast 600.000€Beiträge: 32
14.02.2020Türhersteller/Anbieter, gehts besser ?Beiträge: 22
27.04.2015Anbieter für Baugrunduntersuchung im Raum HannoverBeiträge: 11
15.09.2019Fertighausangebot: Preis realistisch?Beiträge: 15

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben