Einbauleuchten mit den HaloX-Dosen machbar?

4,70 Stern(e) 3 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Ja, das weiß ich bislang nicht. Doch mich macht halt der relativ hoch wirkende Preis in Relation der Materialkosten / Nutzen / Funktion.

Mal schauen, was mein Deckenhersteller so sagt in ein paar Wochen

Aber gut, dann werde ich wohl eine so breite Dose wählen, dass die Füßchen der Einbauleuchte eben schon parallel zur Decke stehen und eben nicht in den Dosenwänden angehen. Danke dir erneut.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
die Federzugkraft bei dein Paulmann Leuchten lässt zu wünschen übrig.
Speziell wenn die Dinger einen Dichtring haben und die Federn nicht vernünftig ziehen, ärgerst du dich. Hier gibt es bessere Hersteller.
 
die Federzugkraft bei dein Paulmann Leuchten lässt zu wünschen übrig.
Speziell wenn die Dinger einen Dichtring haben und die Federn nicht vernünftig ziehen, ärgerst du dich. Hier gibt es bessere Hersteller.
Ah echt okay? Ich dachte Paulmann sei ein relativ guter Hersteller. Du meinst praktisch, dass sie nicht besonders fest in den Löchern sitzen werden, weil die Feder eben nicht stark genug gegen die Decke / Dosenunterseite drückt? Hattest du dir die Paulmann wohl auch mal zum Testen / Verbauen bestellt?

Auf welchen Hersteller würdest du mich denn verweisen, wenn es bessere gibt
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen
01.01.2019Lichtplanung Spots Sichtbalken / Schräge DeckeBeiträge: 13
12.07.2020LEDs für die abgehängte Decke im Bad mit 12 oder 230 VoltBeiträge: 14

Oben