Tags dieser Seite in anderen Beiträgen

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
125
Gäste online
905
Besucher gesamt
1.030

Statistik des Forums

Themen
29.518
Beiträge
379.740
Mitglieder
47.168

Ein 180qm Haus für 300.000 EUR machbar?

4,00 Stern(e) 41 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Ich sag mal so aus meiner Augsburgerzeit: Jugendlicher Leichtsinn, städtischer Lifestyle, guter Verdienst, die Kohle zerrinnt.

Oder meinen BWL Lehrer zu zitieren: „lasst euch nicht blenden, viele die nach Schickeria aussehen, wohnen auf Apfelsinenkisten“

Es ist doch egal wie viel verdient wurde und warum nichts da ist. EK zu wenig, Budget zu niedrig
Geiler Spruch ! Merk ich mir
 
Huch, das ging ja flott :), danke schon mal.

Eigenkapital haben wir aktuell noch nicht, richtig.
Ein Grundstück auch nicht.

Uns geht es jetzt erst mal darum, ein Bild davon zu bekommen - preislich.

Ich weiß, dass ich die BNK i.H.v 50.000 EUR hinzuziehen muss, ja.

600.000 EUR soll Alles kosten, inkl. Grundstück, Haus und BNK.
Grundstücke hier, mit ca. 700-900qm und GRZ 0,3-0,4 zwischen 180 und nach oben keine Grenzen. Nein ist der Westen :)

Ich will das Geld bis zur Rente weitestgehend abbezahlt haben, ja.

Wenn ich mir aktuelle freie Kreditrechner - also ohne den Score anzuknabbern, benutze, dann sind dass mt 2.000 EUR monatlich ca 33 Jahre.

Wir sind beide 40, das älteste ist 12. Ja, der kann in 8 Jahren raus aus dem Haus sein, oder aber auch nicht. Nach Berlin ist ja nicht weit.

Das Jetzt ist erst mal wichtiger, und das braucht jetzt für Alle insg. 6 Zimmer :)

Warum nur 2.000 EUR - weil ich einen ordentlicher Puffer einbaue und nicht jede Nacht schweißgebadet aufwachen will. Klar geht da mehr, aber da spielen viele Faktoren eine Rolle. Irgendwann funktioniert das aktuelle Niedrigzins-Projekt nicht mehr. Ängste, Sorgen, Nöte. Bin ich der Angst hat :/

Es kommen ja noch andere Kosten dazu, Essen, Kinder, Autos. Da kommt man gerne auf 5k. Daher erst mal nur mit 2,5k Warm etc.

Hallo Frodo,

wir sind auch dabei zu planen. Sind aber in etwas besserer Lage. Wohnen ca. 50 km südwestlich von Berlin und haben vor 2 Jahren ein Grundstück für 40€ je qm erworben. Größe: 1.447 qm. Derzeitiger Marktpreis 120 €+ :)

Wir fangen auch langsam an mit der Planung an. Ersparnisse haben wir kaum. Nettoeinkommen 6.000 € monatlich. Ein Kind (7 Jahre alt). Das Haus soll aber "nur" 140 qm betragen. Man darf nicht vergessen das man es auch sauber halten muss :) Ich lese weiterhin gespannt mit.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Na da kannst Du doch 700m² entbehren und Frodo ein Stück verkaufen. ;)
Würden wir gerne machen, da 1.400 qm für uns eigentlich zu viel ist. Aber für den Preis konnten wir nicht nein sagen. Leider ist das Grundstück kaum bis gar nicht teilbar. Zu der Hauptstraße ist das Grundstück nur 20m breit. Auf den anderen Seiten ist keine Einfahrt möglich.
 
Oben