Busch free@home oder Funklösung?

4,30 Stern(e) 6 Votes
Zuletzt aktualisiert 22.05.2024
Sie befinden sich auf der Seite 5 der Diskussion zum Thema: Busch free@home oder Funklösung?
>> Zum 1. Beitrag <<

H

hampshire

Zeitersparnis. Handy hat man immer dabei. Außerdem bestimmte Aktionen ausführen, wenn man nicht zuhause/ im Urlaub ist. Z.B. Licht an/aus. Rollläden runter/rauf.
Es ist sinnvoll, wenn Du beschreibst was genau Du zenntral steuern willst. Möglicherweise reichen Dir ja schon die Fritz!Box Smarthome Funktionen aus um Dein Ziel zu erreichen. Die Entscheidung für ein System ist entweder völlig emotional (einfach) oder lässt sich an funktionalen und non-funktionalen Kriterien messen. Diese zu notieren ist hilfreich.
 
T

Tom1978

Es ist sinnvoll, wenn Du beschreibst was genau Du zenntral steuern willst. Möglicherweise reichen Dir ja schon die Fritz!Box Smarthome Funktionen aus um Dein Ziel zu erreichen. Die Entscheidung für ein System ist entweder völlig emotional (einfach) oder lässt sich an funktionalen und non-funktionalen Kriterien messen. Diese zu notieren ist hilfreich.
Zentral steuern, Aktionen durchführen bzw. Informationen erhalten würde ich gerne vom:

- Rauchmelder (Informationen falls etwas geschieht)
- Rollläden (Zentral steuern + Aktionen falls nicht Zuhause)
- Licht (Zentral steuern + Aktionen falls nicht Zuhause)
- Heizung (Zentral steuern + Aktionen bei z.B. Rückweg, vorher einschalten)
- Videoklingel + Außenkameras (Informationen bei Ereignissen, am besten aufs Handy).

Und da ich nicht unbedingt 5 verschiedene Apps/Programme haben möchte, würde ich gerne das alles zentral gesteuert wird.
 
Tassimat

Tassimat

Da ist es billiger das Licht im Urlaub einfach brennen zu lassen, als die 3€/Monat an Abogebühren zu zahlen.

Keine Ahnung, ob es nur mir so geht, aber ich hatte noch nie das Bedürfnis in meinem Haus irgendetwas ein- und auszuschalten, wenn ich nicht da bin, geschweigedenn im Urlaub. Da will ich gedanklich abschalten, und nicht eine virtuelle Lichtparty im Haus orchestrieren. Bei Kevin allein zuhaus waren die Einbrecher auch schlau genug die techischen Spielereien zu durchblicken und sind eingestiegen :D

Über Sinn und Unsinn eine moderne Fußbodenheizung im Neubau zu steuern findet sich auch seitenweise Material im Forum.
 
T

Tom1978

Da ist es billiger das Licht im Urlaub einfach brennen zu lassen, als die 3€/Monat an Abogebühren zu zahlen.

Keine Ahnung, ob es nur mir so geht, aber ich hatte noch nie das Bedürfnis in meinem Haus irgendetwas ein- und auszuschalten, wenn ich nicht da bin, geschweigedenn im Urlaub. Da will ich gedanklich abschalten, und nicht eine virtuelle Lichtparty im Haus orchestrieren. Bei Kevin allein zuhaus waren die Einbrecher auch schlau genug die techischen Spielereien zu durchblicken und sind eingestiegen :D

Über Sinn und Unsinn eine moderne Fußbodenheizung im Neubau zu steuern findet sich auch seitenweise Material im Forum.
Gut, da bin ich noch sehr offen was das angeht. Danke für die Anregungen bzw. die Fragen die einen zum Denken anregen. Vielleicht will man einfach so ein buntes Panel an der Wand und paar Knöpfe drücken :-) Ich werde es mir noch durch den Kopf gehen lassen ob ich jetzt die paar Tausend Euro Investition einfach weglasse.
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
Keine Frage, so ein Panel ist schon chic und nützlich. Vor allem wenn man z.B. eben eine Türkommunikation wünscht/benötigt.

Die Begeisterung nimmt aber auch schnell ab und man nutzt es nur selten. Aber ja hier und da hilft es und es erspart eben ein Klavier an der Wand.
 
Zuletzt aktualisiert 22.05.2024
Im Forum Busch-Free@Home gibt es 15 Themen mit insgesamt 623 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben