Suche Erfahrungen zur Waldumwandlung im Beelitz

4,80 Stern(e) 12 Votes
D

Derbehit

Ja, wir haben die Erfahrungswerte von den Nachbarn gesammelt und etwas draufgepackt. Also ja, die 27.500 € sind bei der Baufinanzierung (vor 4 Wochen abgeschlossen) enthalten. Wir haben den Bauantrag Dezember 2020 gestellt. Vergiss nicht die Fristen für BAFA zu verlängern, falls ihr dort auch eine Förderung beantragt habt.

Anwalt für Verwaltungsrecht kenne ich nicht. Seid ihr nicht bei einem Verein, wie z.B. BSB oder Bauherrenverein worüber ihr einen externen Baubegleiter beziehen könnt. Die Anwälte dort könnten evtl. behilflich sein.
Wir haben einen Baubegleiter, der den Bau begleitet. Die Vereine haben wir nicht in Anspruch genommen, wurde uns abgeraten, weil die dort vermittelten Anwälte keine Sonderkonditionen haben.
Wir haben die Finanzierung im April unterzeichnet und den Bereich „Bäume weg“ mit 13000 einkalkuliert, basierend auf „Expertenmeinungen“. Ich weiß nicht, was schlimmer wiegt: das Geld oder die Zeit, die verstreicht. Ich versuche nächste Woche die untere Bauaufsichtsbehörde ans Telefon zu bekommen.
Ziel: Wie geplant anteilige Waldumwandlung, Zäune haben Bestandschutz. Alle Grundstücke in der Nachbarschaft sind eingezäunt.
Hoffentlich klappt das.
 
T

Tom1978

Wir haben einen Baubegleiter, der den Bau begleitet. Die Vereine haben wir nicht in Anspruch genommen, wurde uns abgeraten, weil die dort vermittelten Anwälte keine Sonderkonditionen haben.
Wir haben die Finanzierung im April unterzeichnet und den Bereich „Bäume weg“ mit 13000 einkalkuliert, basierend auf „Expertenmeinungen“. Ich weiß nicht, was schlimmer wiegt: das Geld oder die Zeit, die verstreicht. Ich versuche nächste Woche die untere Bauaufsichtsbehörde ans Telefon zu bekommen.
Ziel: Wie geplant anteilige Waldumwandlung, Zäune haben Bestandschutz. Alle Grundstücke in der Nachbarschaft sind eingezäunt.
Hoffentlich klappt das.

Heute haben die Sprechstunde. Versuche es gleich jetzt am besten.

Zeit = Geld. Also wiegt Zeit doppelt schlimm :)
 
D

Derbehit

Heute haben die Sprechstunde. Versuche es gleich jetzt am besten.

Zeit = Geld. Also wiegt Zeit doppelt schlimm :)
Die zuständige Sachbearbeiterin ist erst ab Montag zu erreichen. Das ist ja das Schlimme, die Warterei. Gleich kommt das Gespräch mit dem Finanzierer.
Und ja, Zeit wiegt doppelt schlimm. Einschulung, Kita, Bauvertrag, Bereitstellungszinsen…
Obwohl wir alles so gut vorbereitet haben, fühlen wir uns gerade wie naive Amateure.
Ging es euch auch so?
 
T

Tom1978

Die zuständige Sachbearbeiterin ist erst ab Montag zu erreichen. Das ist ja das Schlimme, die Warterei. Gleich kommt das Gespräch mit dem Finanzierer.
Und ja, Zeit wiegt doppelt schlimm. Einschulung, Kita, Bauvertrag, Bereitstellungszinsen…
Obwohl wir alles so gut vorbereitet haben, fühlen wir uns gerade wie naive Amateure.
Ging es euch auch so?
Noch nicht :cool: Kann aber schnell kommen. Wir sind mit unserem GU bis jetzt sehr zufrieden. Haben auch erst einen Planungsvertrag abgeschlossen, den wir aus dem Eigenkapital gezahlt haben. Waren 5% der Gesamtsumme. Werksvertrag wird diese, spätetestens nächste Woche unterschrieben. Da er alles auf Vorrat angeschafft hat sind unsere Kosten "nur" um 7.000 € gestiegen. Baufinazierung haben wir auch erst vor 4 Wochen abgeschlossen. War ein Segen aber auch gleichzeitig ein Fluch, da zu dem Zeitpunkt die Zinsen gestiegen sind.

Den einzigen "Fehler" den wir gemacht haben, das wir nicht zum Architekten sind. Unser Grundriss basiert auf vielen Angeboten von vielen anderen Bauunternehmen. Den haben wir dann optimiert und dann mit der Planerin des GU besprochen. Man könnte garantiert noch ein wenig mehr rausholen. Wir sind aber damit sehr zufrieden und ich denke das ist das Wichtigste.

Paar Gewerke machen wir auch extern. Hauseingangstür, Innentüren, Bäder, Böden, Terrasse und Zaun werden wir über polnische Unternehmen machen lassen, bzw. die Materialen dort einkaufen.

Sonst schauen wir mal wie es weiter geht. Bei uns sind jetzt ingesamt (seit Zusage bei dem GU) inzwischen ca. 14 Monate vergangen.
 
11ant

11ant

Es gab letztens ein Artikel zu Fichtenwalde mit der Aussage das nicht mehr so viel umgewandelt werden soll um den Waldcharakter der Gemeinde beizubehalten.
Nun ja, "Fichtenwalde" oder "Fichtendawarmaleinwalde" klänge auch komisch.
5-7.500 € Sicherheitseinbehalt
Wer behält die zur Besicherung von was ein, und auf welche Dauer ?
Unser Grundriss basiert auf vielen Angeboten von vielen anderen Bauunternehmen.
Ach, ich dachte, auf einem Ritt quer durch polnische Häuserkatalog-Zeitschriften (?)
 
T

Tom1978

Nun ja, "Fichtenwalde" oder "Fichtendawarmaleinwalde" klänge auch komisch.

Wer behält die zur Besicherung von was ein, und auf welche Dauer ?

Ach, ich dachte, auf einem Ritt quer durch polnische Häuserkatalog-Zeitschriften (?)
Den Sicherheitseinbehalt behält wohl die Forstbehörde, falls die ersten Bäume der Erstaufforstung nicht wachsen sollten :cool: Dauer ca. 5 Jahre. Aber das man das Geld wieder sieht ist eher unwahrscheinlich.

Ja, die Grundlage waren die polnischen Häuserkatalog-Zeitschriften, die dann von den Bauunternehmen optimiert wurden und dann von der Planerin des GU ebenfalls noch abgeändert hat.
 
Zuletzt aktualisiert 20.01.2022
Im Forum Bauland / Baurecht / Baugenehmigung / Verträge gibt es 2855 Themen mit insgesamt 37743 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben