Machbare Finanzierung bei Paar mit zukünftigen Kindern?

4,80 Stern(e) 6 Votes
Zuletzt aktualisiert 17.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 2 der Diskussion zum Thema: Machbare Finanzierung bei Paar mit zukünftigen Kindern?
>> Zum 1. Beitrag <<

F

fe12345

Lebt mal ein paar Monate nur von deinem Einkommen und dann legst du noch 1000€ mehr weg…
Dann weißt du wie viel deine Frau zwingend verdienen muss, damit ihr euch 2.000 Rate leisten könnt. Ich glaube, dass ist sehr eng.
Ich würde je nach Bundesland da noch nach Förderungen schauen.
Evtl habe ich mich da auch schlecht ausgedrückt.. aktuell legen wir im Monat ~2300 zurück. Zusätzlich sind in den Ausgaben 1000 Euro für die Miete mit drin, die dann ja noch wegfallen würden.
Demnach hätte man dann, wenn beide arbeiten, knapp 3300 über
 
Y

ypg

Evtl habe ich mich da auch schlecht ausgedrückt.. aktuell legen wir im Monat ~2300 zurück. Zusätzlich sind in den Ausgaben 1000 Euro für die Miete mit drin, die dann ja noch wegfallen würden.
Demnach hätte man dann, wenn beide arbeiten, knapp 3300 über
Eventuell habe ich mich falsch ausgedrückt, denn so kannst Du eben nicht rechnen, wenn ihr in keinster Weise Eure Kosten beisammen habt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
M

markusla

Na wenn ihr inkl 1.000 EUR Miete heute ca 3.000 EUR ausgebt, werden es bei 2.000 EUR Rate ja knapp 4.000 EUR insgesamt.

wenn ihr heute 2.300 weglegt und das ungefähr das Gehalt deiner Frau ist, ist es super knapp!
 
M

markusla

Wo sind in deiner Rechnung Grundsteuer und Wohngebäude? Die fallen ja auch an.
Die große Schwierigkeit ist immer das 2. Kind.
Beim ersten kann man beim Elterngeld vielleicht noch aus dem vollen schöpfen, bei nr 2 sieht das ganz anders aus. Man muss dann das Jahr nach der Geburt schon arbeiten, wenn deine Frau 20h schafft sind das da 1200 netto, beim Elterngeld nur 67% davon.
 
V

Vanman1610

Wir haben inkl. Kindergeld ähnliche Einnahmen (mit 39 und 28 Stunden) und zwei Kinder (2 und 5). Ich würde euch raten nicht über die 35 Prozent eures Nettos für die Finanzierung zu gehen. Und das finde ich persönlich schon happig.
Man denkt bei Kindern immer nur an Windeln, Kleidung, Lebensmittel. Es kommen aber auch andere Kosten auf einen zu
- Essensgeld Kita/Kindergarten (2,50-3,50 Euro pro Tag pro Kind) und je nach Bundesland Kita-Gebühren
- Sparkonten für Zukunft/Taschengeld
- Vereine
- Unternehmungen (geh mal zu viert in den Zoo oder ins Erlebnisbad)
- Kosten für die Übermittagsbetreuung in der Grundschule
- Flugtickets für 4 Personen
- Absicherung wie Risikolebensversicherung falls ein Partner stirbt

Macht euch mal eine wirklich realistische Kostenaufstellung "im Haus", wenn eine Person halbtags arbeitet. Ich weiß nicht wer mit Kleinkind Vollzeit arbeiten möchte, es sei denn man hat flexible Arbeitszeiten und kann sich abwechseln in der Betreuung.
Berücksichtigt dabei, neben den Sachen die schon genannt wurden, auch die Instandhaltungsrücklage für das Haus. Eure Hausrat wird im Haus auch teurer.
 
J

Jentopa

Mahlzeit,
ich gehe mal hierauf anhand unserer Situation ein.

Offene Fragen:
  • Finanzierung mit geplanten Kindern? Wie den Ausfall berücksichtigen?
    • Vollzeit wird danach wahrscheinlich schwierig?
    • Wie teuer sind Kinder? Im Internet liest man von 700 Euro im Monat?
  • Altersvorsorge zzgl. zum Hausbau?
    • Wie viel zusätzlich notwendig?
  • Rücklage für zukünftige Ereignisse
    • Geld für Hochzeit
Wir haben 2 Kids (5 und 2) und arbeiten beide VZ --> Katastrophe!
Meine Frau hat erst kürzlich den Job gewechselt. Wenn dies nicht der Fall gewesen wäre, würde sie min. 1Tag/Woche reduzieren (also 80%), weil wir es mit Kindern und Haus, Garten etc. nicht schaffen. ich verdiene etwas mehr und eine Reduzierung ist in meinem Job leider nicht so einfach möglich. Das nur am Rande.
Erwähnt werden muss noch, dass wir 2 Kitaplätze von 08:00 - 16:00 haben und keine Familie / Verwandtschaft in direkter Nähe.
Egal wie wirs anstellen, wir kriegen den Haushalt einfach nicht auf die Reihe. Soll nicht heißen, dass es andere schaffen, wir jedenfalls nicht.

Kita - hier kommt der für uns größte Kinder-Kostenblock. Für o.g. (Ganztags-)Plätze zahlen wir etwas über 700€ pro Monat inkl. Essenspauschale. Was wir dann noch anteilig für Nahrung, Kleidung, Spielzeug, Freizeit... ausgeben, kann ich dir nicht genau sagen. Beim Thema Kleidung kaufen wir durchaus auch gebrauchte Sachen, außer bei Unterwäsche und Schuhen (=insb. hier sparen wir nicht). Den Rest kaufen wir häufig bei Lidl, Aldi etc. oder es kommt auch mal was von den Großeltern, was unvermeidbar ist.

Altersvorsorge machen wir unabhängig vom Haus, d.h. wie davor auch. So Aussagen wie "das Haus ist meine Altersvorsorge" konnte ich nie nachvollziehen. Ein Haus kostet, vor allem wenns älter wird. Und wer möchte sein Haus aus finanziellen Gründen im Alter verkaufen müssen?

Hochzeit. cool! Waren bei uns aufgerundete 400€ fürs Essen nach dem Standesamt, irgendwas um 70€ fürs Kleid meiner Frau von about you oder so und 20€ für die Anzugreinigung und Bügeln für mich, da ich einfach einen Anzug aus meinem Repertoire genommen habe.
Alles immer eine Frage der Priorisierung und des Pragmatismus :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Zuletzt aktualisiert 17.07.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3146 Themen mit insgesamt 68915 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Machbare Finanzierung bei Paar mit zukünftigen Kindern?
Nr.ErgebnisBeiträge
1Baufinanzierung - Einfluss private Altersvorsorge auf Zinssatz 35
2Oma´s Haus | Wohnrecht | Selbst zur Miete 15

Oben