Liste der anfallenden Baunebenkosten. "Bauseits" teurer?

5,00 Stern(e) 52 Votes
Zuletzt aktualisiert 29.02.2024
Sie befinden sich auf der Seite 23 der Diskussion zum Thema: Liste der anfallenden Baunebenkosten. "Bauseits" teurer?
>> Zum 1. Beitrag <<

dynaudio79

dynaudio79

Der Vermesser arbeitet wie schon erwähnt nach einer Gebührenordnung.
Diese richtet sich nach Größe des Grundstückes bzw des zu erfassendes Gebietes und nach Bodenwert.
Ich habe für den LP 1300 bezahlt für 1400qm.
Hinzu kommen Projektierung des Gebäudes in den LP, Grobabsteckung, Feinabsteckung und Einmessung. Gesamt etwa 2300€.
Land Brandenburg
 
K1300S

K1300S

Vor Jahren kam das bei mir auch in etwa hin. Leider gibt es in NRW (da wohne ich) seit dem 1. März eine neue Gebührenordnung.
Die nicht HOAI heißt.
Okay, die hat tatsächlich nichts mit der HOAI zu tun, aber gut, ändert nichts.
Das ist ein plumper Versuch die Gebührenordnung zu umgehen.
Leider eben nicht, denn die amtlichen Lagepläne müssen ja nach Gebührenordnung abgerechnet werden. Kosten: 720 EUR Basisgebühr + 1750 EUR Gebühr fürs Haus + 750 EUR Gebühr je Garage - natürlich netto. (nachzulesen in der Kostenordnung für das amtliche Vermessungswesen und die amtliche Grundstückswertermittlung in Nordrhein-Westfalen (Vermessungs-und Wertermittlungskostenordnung - VermWertKostONRW)
Zudem, ich wiederhole mich, gibt es Leistungen die von der Gebührenordnung nicht gedeckt sind und dann frei verhandelbar. Hier z.B. die Grob/Feinabsteckung, wohingegen eine Gebäudeeinmessung von der Gebührenordnung gedeckt ist.
Richtig! Die müssen sie angeblich aber angelehnt an die obige Kostenordnung bepreisen, damit nicht auf diesem Wege die Sätze der Kostenordnung ausgehebelt werden. Zumindest wurde dies so begründet. (Laut Kostenprognose ist dieser Betrag allerdings auch "angelehnt an die HOAI".) Bei der Absteckung gibt es allerdings auch kein großen Differenzen, so dass ich da für ein paar Euro jetzt nicht anfange, andere Vermesser anzufragen, wenn dieser nachweislich gut und zuverlässig (und zügig) arbeitet.
 
E

Escroda

Ich habe nicht verstanden, warum der sieben Monate alte Faden wieder aufgegriffen wurde. Um was geht es konkret? Die erhöhten Vermessungskosten durch die neue Kostenordnung für das amtliche Vermessungswesen in NRW? Gibt es denn eine Bundesland übergreifende Liste, bei der die Werte immer aktuell gehalten werden?
 
K1300S

K1300S

Das wohl nicht, aber nachdem die hier gelisteten Kosten mindestens in NRW deutlich (vierstellig) zu niedrig sind, wollte ich das ganz gern mal anmerken. Ist ja ein angeheftetes Thema, so dass das Alter keine Rolle spielen dürfte.
 
M

Muldenboy

Hallo in die Runde,

nachdem es in diesem Threat um unsere Baufinanzierung ging und ich sehr viele gute Tipps bekommen habe, möchte ich hier unsere bisherigen Baukosten darstellen. Ich fand es am Anfang unseres Projektes unglaublich hilfreich zu sehen, welche Posten überhaupt auf einen zu kommen und mit welchen Kosten man ungefähr rechnen muss. Im folgenden ein paar aktuelel zahlen vom Herbst 2020. Vielleicht hilft es dem einen oder anderen geneigten Leser nun auch weiter.

Zur Einordnung: Die folgenden Angaben sind ohne Gewähr :) und natürlich relativ sowie Abhängig vom Bauort. Wir bauen mit einem Architekten ein Einfamilienhaus mit Flachdach, 193 qm, Garage für ein Auto und im KfW40+Standard. Die meisten Posten sind mit Angeboten hinterlegt, andere bereits bezahlt und wieder andere Schätzungen. Die ersten drei Tabellen sind sicherlich relativ Allgemeingülitg, da unabhängig vom Budget. Die Tabellen zum Haus hängen natürlich vom Haus und dem gewählten Standard ab.

Hier nun die Posten zu unserem Grundstück:

[TH]Posten Grundstückskauf[/TH] [TH]Kosten (gerundet)[/TH]
Statusabfrage Biotop da Grundstück stark bewachsen war als verkommener Garten 102 €
Notar Kaufvertrag 1.350 €
Grundbuchgebühren Auflassungsvormerkung 215 €
Maklerprovision inkl. Kaution 11.400 €
Gebühr Negativzeugnis Gemeinde xxx 45 €
Kaufpreis Grundstück 884 qm 170.000 €
Anteil Vermessung Grundstück für Teilung 1.560 €
Grunderwerbsteuer (6,5 % Kaufsumme) 11.060 €



Wir haben das hinterste Stück eines Teilungsgrundstücks gekauft, dass nicht nur knapp 75 Meter von der Straße entfernt, sondern auch ein einziger Dschungel war. Zudem mussten wir uns qua Vertrag an den Abrisskosten eines Hauses auf Teilungsgrundstück 1 beteiligen. Die Kosten für die Erschließung (hier haben wir teilweise mit unserem Nachbarn Kosten geteilt), Beräumung des Grundstücks und eine Baustraße (hierbei ist zu beachten, dass wir einen Teil der Straße als Feuerwehrstellfläche vorhalten müssen - dieser Teil geht aber vom Nachbargrundstück ab) sehen wie folgt aus:

[TH]Posten Erschließung und Bauvorbereitung[/TH] [TH]Kosten (gerundet)[/TH]
Katasteramt 220 €
Bodengutachten 790 €
Anteil Abriss eines Einfamilienhauses mit Keller, Schuppen und Garage (1/3) 10.000 €
Vermesser Erstellung Lageplan 1.690 €
Notar 230 €
Grunderwerbsteuer Nachbezahlung auf Vermessungs- und Abrisskosten 754 €
Grundgebühr Auflassung 415 €
Gebühren Baulasten für zwei Grundstücks vor uns 800 €
Anschlussgebühren Strom von Straße zum Grundstück (75 meter) ohne Erdarbeiten 3.250 €
Abwasser- Wasserkanäle, Leerrohre für Strom, Telekom Anteil (2/3 für circa 70 Meter) sowie Anteil Baustraße aus Naturschotter 9.560 €
Gebühren Verbände, Hausnummer, etc. 300 €
Anschlussgebühren Wasser 1.500 €
Anschlussgebühren Abwasser 2.400 €
Bereinigung Grundstück und Baumfällung 3.800 €
Vermesser Einmessung 1.400 €
Notar Grundschuldeintragung 4.000 € Kostenschätzung



Für die Hausplanung sind bislang folgende Posten angefallen, wobei die Architektenkosten aufgrund von Bekanntschaft nicht repräsentativ sind:

[TH]Posten Hausplanung[/TH] [TH]Kosten (gerundet)[/TH]
Architekt LP 1-4 8.500 €
Energieberaterin 1.120 €
Statik 7.500 €
Gebühren Bauantrag 1.500 €
Architektenkosten LP 4-5 22.000 €



Nun geht es endlich los. Anbei also Kosten zum Haus, wobei hier noch einiges an Schätzungen drin ist.

[TH]Posten Hausbau Bauwerk[/TH] [TH]Kosten (gerundet)[/TH]
Schnurgerüst, Zisterne 5.000 €
Erdarbeiten und Grundleitungen 8.000 €
Bodenplatte + Streifenfundamente 26.000 €
Beton und Stahlarbeiten inkl. Beton-Podesttreppe 45.000 €
Wand- und Maurerarbeiten 43.000 €
Äußere Bekleidung und Putzschicht 40.000 €
Raumseitige Putzschichten Q2-Q3 inkl. Sichtputz weiß Innen in m2 22.500 €
Dichtung und Estrich 5.000 €
Flachdachausbildung einschl. 20 cm Dämmung + Fassenverkleidung Alu oder Zink 30.000 €
Trockenbau 2.500 € Kostenschätzung
Raumseitige Anstrich Innen in m2 10.000 € Kostenschätzung
Steinzeugfliesen Eltern- und Kinderbad inkl. Wände + Gäste WC, circa 55 qm 6.000 €
Sichtestrich Hauswirtschaftsraum, Speise, Küche, Flur, Gäste WC, circa 50 qm 5.000 €
Parkett, circa 120 qm 15.000 € Kostenschätzung basierend auf ersten Angeboten
15 x Fenster (Alu oder Holz-Alu) mit Rollos und nach Süden mit Raffstore, Teilweise Sondergrößen, Bodengleich, etc. 55.000 €
Haustür 5.000 €
Garagentor 4.000 €
2 x Schiebetür + 2 x Sicherheitsüren Garage und Speisekammer 5.000 €
9 x Innentüren Vollholz 6.000 €



Hier warte ich aktuell noch auf zwei Angebote für die Posten mit Sternchen. Das geht sicher billiger. Eingerechnet werden muss aber auch die BAFA-Förderung, so dass es wieder moderater wird.

[TH]Posten Hausbau Technik[/TH] [TH]Kosten (gerundet)[/TH]
Hausanschluss Telekom, Strom, Wasser- und Abwasser also von Grundstücksgrenze zum Haus) 5.300 € Kostenschätzung
Rohrleitungen Warm- u Kaltwasser in m * 7.100 €
Luftwärmepumpe mit 300 L Warmwasserspeicher inkl. Montage (Modell steht noch nicht final, vrmtl. eine von Viessmann oder Wolf) * 16.000 € (Bafa-Förderfähig)
Fußbodenheizung in m2, mit Dämmung ohne Heizestrich * 11.000 €
Zentrale Belüftungsanlage * 15.400 € (Bafa-Förderfähig)
Wasserenthärtungsanlage * 2.000 €
Sanitärobjekte (wird selber angeschafft) 14.000 € Kostenschätzung
Photovoltaik 9,6 kwp + Speicher 11 kwh inkl. Montage 22.000 €
Elektroinstallation, Kabel, Unterverteiler, Steckdosen, Blitzschutz, keine/kaum Automation 18.000 €
Lichtplanerin und Beleuchtung 10.000 €



Für Küche und Garten haben wir mal jeweils 20 k vorgehalten. Da gibt es aber noch nichts konkretes. Das sind jetzt soweit unsere Zahlen.

Bei Fragen, gerne Bescheid geben. Ansonsten Danke für dieses Forum, dass mir in vielerlei Hinsicht oft weitergeholfen hat.
 
Zuletzt aktualisiert 29.02.2024
Im Forum Baukosten / Baunebenkosten / Baupreise gibt es 810 Themen mit insgesamt 27483 Beiträgen

Ähnliche Themen
11.03.2023Glasfaserausbau durch 1&1 bzw. Telekom - Wer bezahlt die Baugruben? Beiträge: 20
08.08.2016Erschließungskosten Telekom, Kabel, Strom Beiträge: 10
15.02.2020KFW55 Förderung + BAFA Förderung Beiträge: 57
30.06.2023Aufhebung einer schon bestätigten Bafa Förderung Beiträge: 15
06.11.2018Hausanschluss: Telekom möchte Weiße Wanne nicht durchbohren Beiträge: 17
11.04.2021Ein Leerrohr für die Telekom einplanen? Beiträge: 21
12.11.2020Internetanschluss: Deutsche Telekom vs. Kabelnetz Beiträge: 33
03.01.2021Probleme mit der Telekom. Querkabel? Beiträge: 33
04.01.2022Kabel vs. Telekom Glasfaser - Entscheidung Beiträge: 57
25.04.2023Welche Förderungsart wählen? KfW, BAFA, Steuer? Beiträge: 21
10.01.2018Telekom sagt TV ist nicht möglich - Kann das wirklich sein? Beiträge: 29
01.08.2023BAFA Förderung - Welche Wartezeit ist realistisch? Beiträge: 27
13.02.2024BAFA Förderung - Erfahrungen mit Auszahlungsdauer? Beiträge: 18
20.04.2021BAFA-Förderung hängt an Formular "Bestätigung des Bauträgers" Beiträge: 20
14.02.2024Bafa Förderung für Wärmepumpen wird zum 31.12.2020 eingestellt. Beiträge: 510
13.09.2020BAFA-Förderung für Wärmepumpe (Luft-Wasser-Wärmepumpe) bei Bau mit Bauträger Beiträge: 25
24.05.2020Wärmepumpe und BAFA - Was stimmt und was nicht? Beiträge: 24
15.06.2016Bafa: Erneuerbare Energien Wärmepumpen mit Prüfnachweis Beiträge: 32
20.02.2018Telekom Hausanschluss, eure Erfahrungen. Magenta M ok? Beiträge: 43
19.02.2021Telekom Hybrid oder Vodafone Kabel - Vor- & Nachteile für Internet Beiträge: 36
01.02.2017Dauer der Fertigmeldung vom Telekom Hausanschluss Beiträge: 22
16.07.2016Telekom Anschluss - Leitung bereits gelegt, trotzdem 600€ zahlen? Beiträge: 29
07.10.2014Auf Telekom Anschluss verzichten Beiträge: 30
15.08.2016Grundstück - Baufenster - Lage von Haus und Garage Beiträge: 44
16.11.2016Breitbandversorgung Neubaugebiet über mein Grundstück Beiträge: 17
21.04.2015Grundriss mit Garage auf Grundstück realisierbar? Beiträge: 29
14.01.2018Kabel Deutschland oder Telekom oder beides Beiträge: 14
25.10.2023Neue Fördersätze BAFA 2024 - auch KfW? Beiträge: 12
30.05.2016Telekom / Unity Media Anschluss paralell beantragen Beiträge: 11
22.04.2021BAFA V 4.0 Heizung + KNX Bauteile Beiträge: 26

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben