Liste der anfallenden Baunebenkosten. "Bauseits" teurer?

5,00 Stern(e) 42 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Eure Fragen zu SchwörerHaus KG werden im Fernsehen von Schwörerhaus höchst persönlich beantwortet. Stell jetzt hier deine Fragen!
Sicher kann man es auch nach HOAI noch ganz genau Aufdröseln, aber Erdarbeiten kann man "landläufig" dazu zählen, da diese für die Entstehung des Hauses in direktem Bezug stehen und auch sehr wenig Spielraum bleibt, was man wie machen kann/muss.
Außenanlagen können jedoch von einem geschotterten Parkplatz und ein paar Verbundsteinen zur Haustür für wenige tausend Euro bis hin in den 6-stelligen Bereich für ein "normales" EFH gehen, und zwar für ein und dasselbe Haus.
Ebenso bei Einrichtung usw.
Deshalb, die Baugrube MUSS her, ebenso Strom und Wasser, bestimmte Gardinen, Lampen oder Miele Einbaugeräte nicht.
 
Hallo.

Wir planen neu zu bauen. Das alte Haus muß zuvor weg. Kann so etwas beim Abriss bestehen bleiben und wiederverwendet?

1. Innere Erschließung (Schmutz-/Regenwasserleitungen), ca. € 2,500 – je nach
Leitungsweg

2. Revisionsschächte, Rigole bzw. Versickerungsschacht, ca. € 1.900,00 - € 2.200,00


Was ist mit Stromleitung & den Wasserleitungen (Abwasserleitung/ Frischwasserleitung).

Darf ich die Leitungen alle einfach zu bis zur Straße abreißen lassen?
 
Oben