Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
96
Gäste online
1.094
Besucher gesamt
1.190

Statistik des Forums

Themen
30.378
Beiträge
399.743
Mitglieder
47.735

Liste der anfallenden Baunebenkosten. "Bauseits" teurer?

5,00 Stern(e) 38 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Einigen wir uns so: Es gibt NK, die sind sehr abhängig von den persönlichen Wünschen, ...
... oder von den der Nachbarn: bei Einzug nichts mehr vorhanden, Außenanlagen in Eigenleistung muss ein paar Jährchen warten, so denkt man. Rasen wird günstig eingesät, und dann kommt der Nachbar und fordert den Zaun nach Nachbarschaftsrecht [emoji2]

...........
Ich habe eigentlich noch nie eine eng gestrickte, aber theoretisch machbare Kalkulation gesehen, wo das Eingangspodest,
der verpflichtende Nachbarschaftszaun,
der Bautrockner und den Strom dazu,
das Aufstellen des Baustromkastens (Miete ist etwas anderes)
Richtfest
Umzugskosten
und Bereitstellungszinsen einberechnet werden

Außerdem scheinen wir die einzigen zu sein, die den Aushub wegfahren lassen haben, bzw dafür eine schmerzliche Summe bezahlen mussten. Noch nicht einmal mit der Anlage von Sylter Dünen im Garten hätten wir auf eine Abfuhr verzichten können.
Auch haben wir einfaches Ackergelände. Jeder um uns herum hat wegen des Bodens abgewunken, aber unser Geologe riet uns zu 45cm Aushub statt der inkludierten 30 cm. Auch wieder 3000€ gone with the Wind.
[emoji848]Da fällt mir auf, dass hier kaum jemand zugibt, sich verkalkuliert zu haben bzw mehr bezahlen musste, als er ausgerechnet hat.

Ups... ich übertreibe wohl mal wieder [emoji6][emoji28][emoji848]
 
...gone with the Wind...

Wie geil...haha

@Verkalkuliert: Ich glaube viele (ich auch) rechnen so, wenn es nicht reicht und man sich verkalkuliert, muss man erst mal was weglassen, so dass es nicht weh tut.

Dafür muss man aber auch eine oder mehrere Positionen habe die sowas erlauben sowie auch das monatliche Netto um in einer erträglichen Zeit nachjustieren zu können. Wenn die Kalkulation so eng ist, dass nichts mehr geht, wird hier aber auch nicht mehr fröhlich geschrieben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
@ypg wir durften auch für viele 1.000€ Erde entsorgen.
Und auch wir müssen nachjustieren. Die Bodenbeläge sprengen es gerade. Da denke ich, ich hab den falschen Beruf
 
  • Like
Reaktionen: ypg
wir hatten einen Betrag x als Puffer in der Kalkulation. Und ich weiß was teurer wurde und der Puffer ist jetzt weg.
Der Puffer war bei uns mit den erweiterten Erdarbeiten und späterer Abtransport futsch.

Also ziemlich am Anfang.
Wir haben allerdings großzügig überall aufgerundet und noch mal 10% dazugerechnet. So kamen wir auch hin.

Aber was ich hier mal wieder lese, alles knapp und 10% wird gar nicht erwähnt, dann Terrasse und Pflasterung in EL (Material kost ja nichts) und die Küche taucht auch nirgends auf, das wird nichts!!!
 

Ähnliche Themen
02.10.2018Aushub für Keller, eure Meinung zu den KubikmeternBeiträge: 31

Oben