Heilbronner Umland -Erfahrungen mit lokalen Bauunternehmen

4,10 Stern(e) 11 Votes
Hallo Bauherrin 2020, wie ich oben schon geschrieben habe, wurde es am Ende KHB. Bis jetzt kann ich nur positives berichten und jeder, der auf die Baustelle kommt, sagt ebenfalls dass sie sehr sauber und genau arbeiten (bzw. die beauftragten Firmen - KHB koordiniert ja nur).
 
Wir haben auch mit einigen dieser Firmen Gespräche gehabt. Können deine Einschätzung teilen. Allerdings fehlt die mMn beste schlüsselfertig Firma.
--> Werthaus
 
Hallo zusammen,

inzwischen haben wir unser Neubauprojekt fertiggestellt und ich kann eine abschließend Meinung zu KHB Creativ Wohnbau teilen, die am Ende ja das Unternehmen unserer Wahl waren.

Einmal KHB und gerne immer wieder!

Wir sind, auch wenn es natürlich die ein oder andere Stolperstelle unterwegs gab, die allerdings immer sehr konstruktiv, wohlwollend und mit ruhiger Hand von unserem super Bauleiter im Zusammenspiel mit Architekt und Geschäftsleitung gelöst wurde, rundum zufrieden.
Wenn sich ein Haar in der Suppe finden lässt, dann ist es einzig, dass ursprünglich mal im Rahmen des Gesprächs in Richtung Vertrag versprochen wurde, dass das Projekt schon rund 3 Monate früher abgeschlossen sein sollte. Am Ende war dies aber aus meiner Sicht zu knapp und ohne jegliche Unpässlichkeiten, wie fehlendes Material o.ä. geplant und etwas sehr optimistisch im Rahmen des Vertriebs suggeriert.

Am Ende bleibt unter dem Strich ein tolles Eigenheim, das wir mit viel Freude bezogen haben.

Positiv sind für mich in Erinnerung geblieben:
- bedingt durch das kleine Unternehmen (gefühlt 30 Projekte p.a.) direkte Wege an alle Ansprechpartner, die auch gegenüber den Handwerkern bis auf kleine Ausnahmen immer im Sinne des Bauherren unterwegs waren. Eine gemeinsame Lösung wurde auf jeden Fall immer gefunden.
- super Handwerker, die alle mit Radius von 25 km aus der Region Heilbronn sind. Alle Partner durfte und konnte man direkt ansprechen und waren sehr hilfsbereit auch bei der ein oder anderen kurzfristigen Anpassung unsererseits
- ein super genialer Bauleiter, der jederzeit für unsere sicher auch manchmal nervenden Anrufe ein Ohr fand und auf der anderen Seite die Handwerker “im Griff hat“. Ich denke er fand immer die Richtige Mitte zwischen unseren Anliegen und einer praktischen und handwerklich machbaren Umsetzung.
- ein Geschäftführer, der sich nicht zu schade ist, ist sich selbst um dringende Anliegen der Bauherren zu kümmern.
- ein Architekt, der auch bei Fehlern eine gute Lösung fand
- in Summe das Gefühl als Bauherr Partner auf Augenhöhe, Kunde und kein Bittsteller zu sein.
- individuell geplante Projekte und kein Katalog Haus
- ein Haus zu haben, bei dem im Rahmen des Baus auf Wohngesundheit und nachhaltige Baumaterialien wert gelegt wurde ohne daraus ein High End Öko Haus zu machen
- auch bei nicht im Vertrag enthaltenen Leistungen eine ehrliche Meinung und ein ehrlicher Ratschlag von Seiten des Bauträgers

Negativ, auch wenn die Punkte eher weniger sind und aus meiner Sicht rückwärts betrachtet kein Grund wären, die Entscheidung nicht wieder zu treffen:
- teils schon stark ausgelastete Handwerker und daraus resultierend manchmal ein gefühlter Leerlauf auf der Baustelle (Achtung: hier reden wir über das subjektive Gefühl der Bauherren - zudem vermutlich bei vielen ein alltägliches Problem)
- Ein Projekttermin, gennant im Rahmen des Vertragsabschlusses, der am Ende nicht gehalten werden konnte (Unter Corona Bedingungen und Berücksichtigung der Sommerferien sind die ca. 3 Monate „Verspätung“ aber am Ende auch in großen Teilen nachvollziehbar.

Neutral und was ich jedem Bauherren ans Herz lege:
Schaut Euch vorher die teuren und schlagenden Gewerke wie Elektro, Sanitär, Treppe, Balkongeländer, Fenster, Rolläden und Farben etc. an und entwickelt auf dieser Basis ein Gefühl für die evtl. Aufpreise und Zusatzkosten. Alle Baufirmen kochen am Ende mit Wasser und sind, bis auf wenige Ausnahmen, meist nicht im Standard, den man selbst als Standard ansieht. Entsprechend kommen Mehrpreise für Aufmusterungen schnell im fünfstelligen Bereich auf einen zu. Dies ist aber ein allgemeines und kein KHB bezogenes Thema.
Bei den meisten Handwerkern hatten wir am Ende trotz aller Aufmusterungen das Gefühl, dass sie uns nicht über den Tisch ziehen und faire Preise aufrufen.

Wurden vor Vertragsabschluss schon mal Preise genannt, so kann man sich wenigstens nach Vertragsabschluss darauf berufen und hat danach keine „Wünsch Dir was“ Preise (Hatten wir aber auch nie das Gefühl)
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Herzlichen Dank für deine ausführlichen Beiträge. Ich finde das sehr hilfreich Ich wünsche euch viel Freude mit dem Haus!
Danke!
Falls ihr auch in der Region baut: Wir haben übrigens unseren Garten direkt im Anschluss von einem lokalen Gartenbauer mit machen lassen. Kann Gartenbau Josef Moormann aus Neuenstadt am Kocher uneingeschränkt weiterempfehlen. Preisgünstig (nicht billig), absolute Termintreue und qualitativ hochwertige wie auch saubere Arbeit.
 
Oben