Gehälter, A6 und andere Unbekannte

4,80 Stern(e) 5 Votes
T

toxicmolotof

Das ist doch als Vergleich vollkommen ungeeignet, es sei denn man studiert 10! Jahre, um mit 30 in den Job einzusteigen. Und selbst dann gilt dieses Gehalt im TVÖD nur ein Jahr. Danach geht's mit großen Schritten aufwärts.

Der typische studierte Berufseinsteiger ist mit etwa 25 fertig (Master) und ist mit 31 in Stufe 4, dazu kommt vermutlich eine Aufstiegsstufe auf E14.
 

Anhänge

  • 0 Bytes Aufrufe: 0
ypg

ypg

Das ist doch als Vergleich vollkommen ungeeignet, es sei denn man studiert 10! Jahre, um mit 30 in den Job einzusteigen. Und selbst dann gilt dieses Gehalt im TVÖD nur ein Jahr. Danach geht's mit großen Schritten aufwärts.

Der typische studierte Berufseinsteiger ist mit etwa 25 fertig (Master) und ist mit 31 in Stufe 4, dazu kommt vermutlich eine Aufstiegsstufe auf E14.
Tox, es ist eine offizielle Tabelle. Sie wird also irgendwelchen Vergleichen dienen. Vielleicht nicht Dir. Sie sollte auch nur @Steffen80 anzeigen, wie viel man als Beamter mit 30 verdienen kann. Irgendeinen Maßstab muss man ja nehmen.

Diese Diskussion ist eh nur Theorie, da man sich nicht einfach ne Festanstellung in einer Behörde sucht, und schwupp, ist man Beamter. Diese Laufbahn muss auch erst mal erarbeitet werden.
Man beginnt übrigens immer mit Stufe 1. Um Stufe 4 zu erreichen, muss man schon seine Jahre dabei sein oder eine Qualifizierung haben.
Große Schritte gibt es nicht: das ist alles geregelt, im TV-L (TVöD wird nicht anders sein) sehr bürokratisch und behebig. Manche warten immer noch, dass sie überhaupt eine Gruppe höher kommen oder in die, die ihnen zusteht.
Aber ich bin auch gern hier wieder raus aus der Diskussion, wie ich reinplatzte




mobil gesendet
 
A

Alex85

Ich hab nicht mal ein Abitur Ob eine Bewerbung mit meinem 3er Realschulabschluß reicht?
Voll kommen egal. In unserem System musst du nur den nächsten Sprung schaffen, was davor war ist scheiß egal.
Hab auch kein Abitur, sondern Fachhochschulreife mit ach und Krach, aber der Sprung in die Ausbildung gelang. Danach interessiert sich keiner mehr für die Schulnote. Nach dem ersten Job, interessiert sich keiner mehr für die Ausbildung usw.
Nach der Selbstständigkeit interessiert sich keiner mehr für Arbeitszeugnisse, sondern nur für die erledigten Projekte und ggf. noch Referenzgeber. Und wann man anfangen will und wohin das Geld überwiesen werden soll.
 
sirhc

sirhc

Die Diskussionen hier erinnern mich an die in Autoforen ums Jahr 2000, also zu Zeiten des Tuningwahns. Da lief der tiefergelegte 75 PS Polo mit M3-Spiegeln auch mal 210 auf der Bahn.

Hier geht es um Gehälter, alle sind ein paar Jahre älter, aber die Diskussionsqualität ist die selbe.

Der Einstieg fehlt mir übrigens (Teilung? Löschung?), ansonsten habe ich mich durch die 14 Seiten gequält bis amüsiert.
 
H

HilfeHilfe

Die Diskussionen hier erinnern mich an die in Autoforen ums Jahr 2000, also zu Zeiten des Tuningwahns. Da lief der tiefergelegte 75 PS Polo mit M3-Spiegeln auch mal 210 auf der Bahn.

Hier geht es um Gehälter, alle sind ein paar Jahre älter, aber die Diskussionsqualität ist die selbe.

Der Einstieg fehlt mir übrigens (Teilung? Löschung?), ansonsten habe ich mich durch die 14 Seiten gequält bis amüsiert.

hmm eigentlich ist es hier ein Schwxxxvergleich
 
A

Abzahler

Hier kommt das verspätete 4. Adventgeschenk:
googelt doch mal nach 'focus neidrechner' und gebt dort euer Nettoeinkommen ein. Der Neidrechner ist bestimmt was tolles für den einen oder anderen hier und genau DAS habt ihr alle gebraucht!
 
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben