Erfahrungen mit Ever Energy Group GmbH / Ever Energy Home GmbH

4,30 Stern(e) 6 Votes
S

Schniene89

Hallo Tego12,

natürlich haben wir uns im Vorfeld über die Firmen informiert. Und das dies mein 1. Beitrag in diesem Forum ist, liegt daran, dass man tatsächlich kaum Erfahrungsberichte über Ever Energy findet und wir selber es uns gewünscht hätten, mehr zu erfahren und ich die ganze Zeit die vorangegangenen Beiträge "still" verfolgt habe. Unsere Absicht lag darin unsere bisherigen Erfahrungen mit der Firma zu schildern und nicht Werbung zu machen.

An Herold:
Es kommt ja immer darauf an, welche Vorstellungen man hat. Da wir den Werkvertrag, vor "Kaufentscheidung" überreicht bekommen, schon vor über einem Jahr unterschrieben haben, versuche ich mich mal unsere Entscheidung für Ever Energy dar zu legen:
- freie Grundrissplanung ( bei diversen Firmen bezahlt man für jede Änderung der Wände Aufpreis)
- massive Bauweise ( spricht jetzt zwar nicht wesentlich für Ever Energy, aber ist ja entscheidend mit welchen Baufirmen man sich auseinander setzt
- Vertragserfüllungsbürgschaft ( macht nicht jede Firma)
- Dachüberstand von 60cm ( bei einigen Firmen 45 cm - Schutz der Außenfassade)
- Fensterbänke nicht aus Plastik oder Alu
.....
Viele "Inklusivleistungen" (die sicherlich im Hauspreis schon kalkuliert sind, aber uns trotzdem überzeugt haben), z.B. gepflasterten Terrasse, Funk Alarmanlage...

Ich bekomme nicht mehr alles zusammen, aber man entwickelt nach einigen Gesprächen mit verschiedenen Firmen auch ein Gefühl- was will ich wirklich, was ist zu beachten. Und natürlich auch eine Sympathie- Frage. Es gab durchaus sehr freundliche Verkaufsgespräche mit anderen Firmen, aber da haben dann halt andere Dinge nicht gepasst.
Letztendlich können wir nur empfehlen, sich die Zeit zu nehmen und sich mit verschiedenen Hausbaufirmen auseinander zu setzen und gewissenhaft zu vergleichen.
 
H

Herold

Hallo Schiene.

Toll das Du wieder da bist. Danke.

Nun kommen wir also vom subjektiven zum objektiven. Das finde ich gut und genau und nur darum sollte es gehen. Sicher, ob die Verkäuferin ein nettes Parfüm trägt, scheint auch wichtig zu sein.

Nachdem wir uns nun scheinbar einig sind, daß wir nicht über diverse Firmen reden, die viel versprechen, aber selbst für "Wände verrücken" scheinbar Geld haben wollen, was ist es noch, was diese Firma ausmacht? Und mal ganz ehrlich, die Terrasse pflastern ist ja wohl im Preis mitbezahlt...

Gut, 60 cm Dachüberstand ist ja ein gutes Argument. Was noch? Soweit ich mich erinnere, wird mit Tonhochlochziegeln gearbeitet. Ist das ein gute Wahl? Gibt es nicht weit dankbarere Baustoffe?
Vertragserfüllungsbürgschaft ist ja auch gut, aber genauso wie mit den Wänden.... wenn eine XY Firma dies nicht bietet, kann man die gleich mal aussortieren. Wie sieht es genau mit folgenden wichtigen Themen aus, die ich nur wüsste, wäre mir der Werkvertrag ausgehändigt worden wäre:
-Vertragsstrafe bei Vertragsaufhebung
-Rücktrittsrechte im allgemeinen
-externe unabhängige Bauüberwachung
-freiwillige Garantierverlängerung
-Subunternehmer oder wie machen die das?
-Bauzeitgarantie
-usw....
 
S

Schniene89

Ups, ich war noch gar nicht fertig mit schreiben....

Also, mich wundert das du keinen Werkvertrag bekommen hast. Wir haben ihn nach unserem ersten Gespräch unaufgefordert erhalten.
Vorweg möchte ich noch sagen, das was sicherlich jeden bewusst ist, ein Vertrag Bedarf zwei übereinstimmende Willenserklärungen, sprich jeder kann und sollte über den Inhalt des Vertrages auch verhandeln. Wir haben auch, das ein oder andere ändern lassen, z.B. das Rücktrittsrecht unsererseits. Im Nachhinein würden wir manche Dinge auch noch ändern bzw. konkretisieren- aus Erfahrungen lernt man.
Also, wie vorher von mir geschrieben, bauen wir mit Ytong. Vorteil: bessere Wärmedämmung, Nachteil: schlechtere Schallisolierung, gegenüber dem Porotonstein, der Unterschied aber nicht gravierend. Wir haben uns für Ytong ( uns stand es frei, ob Ytong oder Poroton), weil uns die Wärmedämmung wichtiger war und man beim Bohren nicht unbedingt Spreizdübel und Schlagbohrer benötigt.

Eine externe und unabhängige Bauüberwachung wirst du sicherlich bei keiner Firma im Werkvertrag vorfinden. Um einen sogenannten Bausachverständigen, der nun mal extern und unabhängig ist, musst du dich selber kümmern und das entsprechende Entgelt bereit halten. Du bekommst über die Zeit des Bauens einen Bauleiter, der arbeitet aber für Ever Energy. Da wir uns noch am Anfang der Bauphase befinden, kann ich nicht darüber urteilen, ob er im Sinne von uns handelt (wovon wir ausgehen wollen) oder der jeweiligen Handwerker.
Bauzeitgarantie in unserem Vertrag: 6 Monate nach Baubeginn. Verzögerungen durch schlechtes Wetter sind in der Bauzeit nicht mit in begriffen.

Freiwillige Garantieverlängerung kann ich nicht urteilen. Daran haben wir nicht gedacht, aber wie gesagt im Nachhinein ist man ja immer ein wenig weiser.

Tja, eigene Handwerker sind das nicht, zumindest die Rohbaufirma nicht.... aber soweit ich Ever Energy richtig verstanden habe und bisher auch von den Bauarbeiter so kommuniziert, sind es immer die selben Firmen, sprich , sie wissen was sie voneinander haben.

Ich weiß nicht mit wie vielen Firmen du bisher gesprochen hast, aber wir hatten 12 Gespräche mit verschiedenen Baufirmen.
Sicherlich ist Ever Energy nichts außergewöhnliches und bietet wie viele andere Firmen das Gleiche an, aber für uns hat das Gesamtpaket gestimmt und der Preis. Und bei einigen Baufirmen war eine Vertragserfüllungsbürgschaft nicht selbstverständlich...
 
H

Herold

Und was ist mit dem Rest der aufgezählten Punkte?

Wenn Du Dich schon so einklinkst in das Gespräch, dann sei doch mal etwas ausführlicher bitte.

Lieben Dank.
 
T

Tego12

Das wird ja immer witziger mit euch beiden. Ihr hört euch an wie live aus einem Shoppingkanal:

A: "Hi, sag mal, kennst du eigentlich das und das das soll voll toll sein"
B: "Ja es ist das geilste nach geschnitten Brot, aber sowas von"
A: "Aber was ist mit Fakt C, da habe ich noch bedenken"
B: "Ohh nein, dass ist doch das besonders tolle an dem Produkt"
A: ...

Guerilla-Marketing nach Lehrbuch... entschuldigt, aber das kauft euch doch niemand ab! Kann bitte mal ein Moderator einschreiten, dass grenzt ja an Volksverdummung.
2 User kommen gleichzeitig hier im Forum neu an, beide schreiben nur in diesem Thread mit dem Ergebniss, dass eigentlich alles supi ist. Dazu eine Unterhaltung, die sich dermaßen "gefaked" liest.... mir fehlen die Worte...

Wenn ich noch auf der Suche nach einem Hausanbieter wäre, .... den Schluss überlasse ich jedem selbst
 

Ähnliche Themen
08.01.2021Erfahrungen mit Hagemann Haus gesuchtBeiträge: 94
21.07.2010Erfahrungen mit Süd Haus WeilheimBeiträge: 15
25.02.2021ID Massivhaus Erfahrungen - Preise?Beiträge: 27
27.12.2020Viebrockhaus Preise, Erfahrungen, Feedback & TippsBeiträge: 56
20.04.2021Wengerter Bau Erfahrungen - Informationen zum UnternehmenBeiträge: 534
04.03.2015Massivhaus: Welcher Stein? Poroton, Liapor / Blähton, Ytong?Beiträge: 25
11.07.2014KfW 70 - 36er Ytong - LüftungsanlageBeiträge: 39
28.05.2016Ytong Bausatz Erfahrungen - Wer kennt den Anbieter?Beiträge: 27
03.01.2020Ein Ytong-Haus bauen lassen ... - macht das Sinn?Beiträge: 11
27.03.2014Was muß man beim Wände entfernen/versetzen beachten?Beiträge: 10

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben