Drutex Haustür Erfahrungen um Anpressdruck zu erhöhen?

4,80 Stern(e) 5 Votes
Zuletzt aktualisiert 23.06.2024
Sie befinden sich auf der Seite 2 der Diskussion zum Thema: Drutex Haustür Erfahrungen um Anpressdruck zu erhöhen?
>> Zum 1. Beitrag <<

D

dertill

ielleicht gibt es ja einen Monteur der mir kurz eine Hilfestellung zum einstellen dieser Drutex Haustür geben kann.
Monteur nicht, nur Nutzer einer baugleichen Tür (Drutex Energy, 2017) mit ebenfalls nebenstehendem festverglasten Teil.

Ich hatte das gleich Problem bei meiner Tür. Kurzer Spoiler: Bisher noch keine 100% zufriedenstellende Lösung gefunden....

An dem abgelichteten Scharnier kannst du das nicht direkt einstellen.
An der gelben von oben sichtbaren Schraube kannst du den Anpressdruck am Türband einstellen.
Von unten ist am an der Zarge befestigten Teil des Scharnier noch eine Schraube, dort kannst du das Band heben/senken -> alle Rahmenbänder gleichmäßig einstellen, sonst kommt es zu Verzug und Verspannungen.
Wenn du die weiße Abdeckung entfernst, findest du dort neben den Befestigungsschrauben des Türblattes noch eine Innensechskantaufnahme zur horizontalen Einstellung bzw. Quereinstellung.

Zur Behebung:
Schließen bei dir alle Nasen, wenn du die Tür schließt? Kannst du z.B. den unteren Teil bei geschlossener Tür noch eindrücken oder ist er eingerastet? Die Aufnahmen in der Zarge kannst du mit einem PH2 oder PZ2 lösen und weiter nach außen schieben, so dass sie erst einrasten, wenn dass Türblatt näher anliegt. Die untere also eine Kerbe weiter nach außen, könnt dazu führen, dass die Tür besser schließt.
Wenn nun das Türblatt unten nicht mehr einrastet, ist das Türblatt das Problem. Also die Aufnahme wieder an die alte Stelle und am Türblatt arbeiten.

Wenn die Dichtungen rundum alle passend ohne Schleifen oder Schlitz oben/unten schließen, brauchst du nur die großen gelben Schrauben zur Einstellung. Ansonsten erstmal horizontal, senkrecht und quer ausrichten.

Wenn unten die Tür nicht schließt, ist entweder oben der Anpressdruck zu hoch oder unten zu niedrig oder beides.
Bei deinem Foto sieht es schon sehr weit ausgedreht aus, also der Abstand Türband zu Rahmen.
Also zunächst Vierteldrehungen am unteren Türband im linksherum eindrehen und mitzählen.
Wenn das nicht hilft oben und ggf. in der Mitte ein wenig ausdrehen. Immer mitzählen, damit du bei einer Verschlechterung wieder zurück zum Start kommst.

Ich habe das bei mir so verbessert bekommen. Die Tür schließt nun vollanliegend, jedoch nur, wenn ich sie ordentlich andrücke bzw. von außen ziehe. Wenn man sie in Zeitlupe ohne Druck schließt, greift die untere Nase nicht und es bleibt ein Schlitz wie bei dir. Von innen kann man dann mit sanftem Druck auf den unteren Teil die Tür einrasten, von außen natürlich nicht.

Warum das bei mir nicht der Fensterbauer gerichtet hat: Weil der unfähig und unwillig war und lieber auf 20% der Rechnungssumme verzichtet hat, als Restarbeiten auszuführen.
 
Nida35a

Nida35a

Da haben wir bei der Hausabnahme drauf bestanden, dass alle Fenster nochmal eingestellt wurden.
Beim einbauen wurden die nur schnell gängig gemacht.
Bei der Haustür, extern vergeben, war das Nachstellen 3 Monate nach Einbau im Preis mit drin.
 
C

Christian421

Hallo dertill,

vielen dank für die hilfreiche und ausführliche Antwort!!!
Mit deiner Hilfe konnte ich das Türblatt so ausrichten, dass ich nun keinen Spalt mehr im unteren Drittel meiner Tür habe und auch sonst rundherum das Dichtgummi schließt und nicht schleift.
Abschließend wollte ich noch -weil bei mir alle Nasen schließen- noch die Aufnahmen in der Zarge
 
Zuletzt aktualisiert 23.06.2024
Im Forum Drutex S.A. gibt es 5 Themen mit insgesamt 54 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Drutex Haustür Erfahrungen um Anpressdruck zu erhöhen?
Nr.ErgebnisBeiträge
1CPL Innentüren - Kantenausführung Anleimer Oberseite Türblatt 16

Oben