Baustrom Kosten ermitteln/ eOn belangt zu viel

4,80 Stern(e) 8 Votes
Zuletzt aktualisiert 24.06.2024
Sie befinden sich auf der Seite 7 der Diskussion zum Thema: Baustrom Kosten ermitteln/ eOn belangt zu viel
>> Zum 1. Beitrag <<

B

BBaumeister

Liebe Community,
bei uns wird es langsam ernst. Wir haben das Thema "Baustrom" bereits ganz früh angesprochen und unser GU hat uns als "grobe Hausnummer" einen Betrag von 3.500 - 6.000 Euro für Baustrom und Bauwasser genannt.
Nach dem lesen dieses Threads scheint mir das sehr großzügig kalkuliert zu sein. Die höchsten Beträge belaufen sich auf ca. 3.000 Euro.
Wir bauen drei Geschosse am Hang, Erdarbeiten sollen diesen Monat noch losgehen. Was sagt ihr zu der Einschätzung von 3.500 - 6.000 Euro für Baustrom und Bauwasser?
Das Ganze steht und fällt mit der Frage, wie ihr eure Bautrocknung macht bzw. womit ihr heizt.
Wir haben für Baustrom 360 € bezahlt, den Baustromkasten aber abgebaut, als der Estrich fertig war. Ab diesem Zeitpunkt haben wir Hausstrom genutzt, der 25% günstiger war. Anschlüsse im Keller waren vorhanden. Über Hausstrom haben wir ab da nochmal gut 400 € bezahlt, ABER: Geheizt haben wir da schon mit Gas. Strom haben wir nur für die Bautrockner benötigt. Damaliger Preis für eine KWH Gas waren 5,5 Cent, Strom lag bei 25 Cent. Das ist ein Unterschied, wie Tag und Nacht. Gas für die Aufheizung des Estrichs lag dann bei 500 €. Für Strom hätten wir das fünffache bezahlt (bei Nachbarn, die einen elektrische Mobilheizung hatten, war das der Fall).

Bauwasser war übrigens günstig: Der Rohbauer hatte einen Tank aufgestellt, hat aber auch nur Poroton mit Dünnbettmörtel verarbeitet, also nicht viel Wasser gebraucht. Für Putz und Estrich hatten wir ein Standrohr gemietet (1,40 € Miete pro Tag plus 1,80 € pro cbm Wasser). Es waren aber nur 25 cbm Wasser insgesamt und insgesamt haben wir 180 € bezahlt.
 
Zuletzt aktualisiert 24.06.2024
Im Forum Baukosten / Baunebenkosten / Baupreise gibt es 821 Themen mit insgesamt 27713 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Baustrom Kosten ermitteln/ eOn belangt zu viel
Nr.ErgebnisBeiträge
1Estrich aufheizen mit Grundversorger?! 12
2Supergau - Wasserrohrbruch, Estrich feucht 31
3Dimensionierung Hausanschluss Strom/Gas/Wasser 11
4Neubau KfW55 mit Gas Solar und Kontrollierte-Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung 43
5Estrich im Bad falsch eingebracht - Was tun? 18
6Doppelhaushälfte - Wahl zwischen Split Wasser Wärme Pumpe und Gas/Solar 12
7LWW, Gas oder Erdwärme Betriebskosten Erfahrungen 35
8Fußbodenheizung Heizwärmebedarf mit mindestens 60 mm Estrich 30
9Estrich mit Goldsand 17
10Estrich bei Wanddurchbruch auffüllen - Wie richtig vorgehen? 10
11Fußleisten später anbringen wegen Estrich und Fugenbildung? 18
12Wasser, Gas und Strom - Abreissen und Wiederanschluss? 10
13Gas-Brennwertheizung sinnvoll bei Einfamilienhaus-Neubau nach Energieeinsparverordnung 2016? 28
14Obergeschoss ohne Estrich - nur Betonboden 15
15Wärmepumpe oder Gas mit Zentraler Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung 16
16Dürfen Fliesen auf frischen Estrich gelegt werden? 12
17Estrich schief - Beseitigung Mangel abgelehnt 52
18Kfw55 Wahl der Heizung Gas vs Luft-Wasser-Wärmepumpe.... 17
19Risse im Estrich. Problematisch? 25
20Styropor unter Estrich und Bodenheizung - Wie heisst das Produkt? 12

Oben