Zwischensparrendämmung, alte Pappe unter dem Dachstein entfernen

4,60 Stern(e) 5 Votes
M

Mice_83

Hallo zusammen,

ich habe ein Reihenhaus aus dem Jahr 1991 mit einem ungedämmten Dachstuhl erworben. Beim verlegen der Dachsteine wurde ursprünglich eine Art Pappe unter und zwischen den Dachsteinen verlegt. Diese Pappe ist nach über 30 Jahren rissig geworden und an manchen stellen bereits abgeblättert. Fotos dazu habe ich Angehängt.

Kann mir jemand sagen um was für eine Art Dachkonstruktion und Pappe es hier handelt?

Zudem würde ich das Dach gerne mit einer Zwischensparrendämmung versehen. Kann man die Pappe vorher einfach herausnehme, bzw, herausschneiden, damit die Belüftungsschicht unter den Dachsteinen nicht verstopft wird.


20240114_174520.jpg
20240114_174509.jpg
 
D

dertill

Das sind sogenannte Pappdocken, auf Bitumen basierende ca. 50x50cm große flexible Platten, welche in den 60ern und 70ern in Kombination mit Betondachsteinen gerne als Unterdach verwendet wurden.
Dabei wurde die Pappdocke um die Latte gefaltet und das untere Ende überlappte mit dem darunterliegenden Dachstein. Der jeweilige Dachstein hat dann die Pappdocke fixiert. Im ersten Sommer weicht die Hitze alles etwas an und es schmiegt sich eng an die Steine an und ist soweit auch schlagregendicht.

Wenn du die "Pappe" rausnimmst, ist keine Schlagregendichtigkeit mehr gegeben.
Eine Dämmung zwischen den Sparren lässt sich also nur mit intakten Pappdocken und Hinterlüftungsebene anbringen oder mit einem anderen Unterdach. Betondachsteine besitzen kein Profil wie Tonsteine und sind ohne Unterdach nicht schlagregendicht.

Edit: Ich sehe gerade, dass sind ja Tonziegel. Wenn die die entsprechende Form haben, sind die auch ohne die Pappdocken verwendbar. Den Typ nachschauen und gucken, was der Hersteller angibt.
 
G

Grundaus

ist den wenigstens die oberste Geschossdecke gedämmt. Soll das Dach ausgebaut werden? wenn die Decke gedämmt ist würde ich nichts machen
 
M

Mice_83

Danke für die Antworten. Kann man ein Dachstuhl mit Pappdocken genauso einfach mit einer Zwischensparrendämmung versehen wie ein gewöhnlichen Dachstuhl? Bzw. die Unterspannbahn direkt unter den Pappdocken ziehen?


@Grundaus Die oberste Geschossdecke ist tatsächlich gedämmt, aber auf dem Dachstuhl sind weitere 40m^2 für zwei mittlere Zimmer plus Wasser, Abwasser-Anschlüsse für ein kleines WC mit Dusche vorhanden. Wäre schade das Potenzial nicht zu nutzen. Tatsächlich haben sich alle Reihenhausbesitzer den Dachstuhl durch den Bauherren damals direkt mit ausbauen lassen. Unterlagen wie der Ausbau gemacht wurde gibt es aber leider nicht.
 
Zuletzt aktualisiert 28.02.2024
Im Forum Dach gibt es 753 Themen mit insgesamt 6437 Beiträgen

Ähnliche Themen
01.03.2018Dachstuhl hebt sich um fast 2 cm nach oben! Beiträge: 26
22.05.2022Holz für Dachstuhl selber schlagen - Feuchtigkeit - Zeitplan Beiträge: 33
02.12.2017Dämmung der obersten Geschossdecke Beiträge: 17
06.04.2017Obere Geschossdecke - zusätzlich dämmen? was macht Sinn? Beiträge: 11
07.09.2017Geschossdecke: Beton oder Holzbalkendecke - Vor und Nachteile!? Beiträge: 20
12.08.2018Oberste Geschossdecke ohne Dampfbremse dämmen Beiträge: 17
09.07.2020Dämmung oberste Geschossdecke (Kalter Dachboden) Beiträge: 19
08.03.2021Dämmung Geschossdecke verstärken, Wärmeeintrag ins OG verringern Beiträge: 13
22.07.2022Dämmung oberste Geschossdecke - welches Material? Beiträge: 14
01.11.2020Einfamilienhaus 172qm, Fragen zum Schnitt, Dachstuhl und Klinker Beiträge: 90
02.12.2021Binderdach - Alternative zum konventionellen Dachstuhl ? Beiträge: 19
08.04.2021Offener Dachstuhl oder Decke? Beiträge: 28
19.03.2021Flachdach undicht, reparieren oder mit Dachstuhl überbauen? Beiträge: 24

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben