Zweifamilienhaus - Zwei Parteien, Zwei Kredite?

4,60 Stern(e) 5 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Wenig Tilgung und wenig EK -Einsatz für das jetzige Darlehen. Die Zinsen sind dann später in der Vermietung als Ausgaben ansetzbar.
Genau so habe ich es bei meinen drei Eigentumswohnungen auch gemacht. Wir werden dann schauen, ab wie viel/wenig EK sich der Zinssatz ändert und dementsprechend die EK-Quote anpassen.

Eventuell könnte sogar ein von der Finanzierung unabhängiger Bausparer Sinn machen.
Wird das nix mit Hausbau und ihr bleibt weiter dort wohnen, lösst du das Darlehen nach 10 Jahren mit dem Bausparer ab.
Kommt der Hausbau, dann setzt du den Bausparer ein, um den Beleihungswert zu reduzieren und ihr habt euch jetzt schon günstige Zinsen gesichert.
Ich muss gestehen, dass ich von Bausparer keine Ahnung habe, weil ich immer nur gehört habe, dass das ein Konstrukt von Vertretern sei, damit sie eine möglichst hohe Provision abgreifen können und zudem wären die Kosten verhältnismäßig hoch. Ggf. muss ich mich hier nochmal einlesen.
 
Ich muss gestehen, dass ich von Bausparer keine Ahnung habe, weil ich immer nur gehört habe, dass das ein Konstrukt von Vertretern sei, damit sie eine möglichst hohe Provision abgreifen können und zudem wären die Kosten verhältnismäßig hoch. Ggf. muss ich mich hier nochmal einlesen.
Ich bin auch kein Freund von Bausparern. Bausparen ist halt eine Wette auf steigende Zinsen, sonst rechnen die sich eher selten. Die letzten Jahrzehnte gabe es aber keine steigenden Zinsen, deswegen kommt der Bausparer mittlerweile schlecht weg.


Das wäre nur die Sicherheitsoption gewesen, um trotz geringer Annuität immer noch eine entsprechende Sparrate sicherzustellen und gleichzeitig Zinsen für die Zukunft zu sichern. Also reines Sicherheitsdenken.
Sparen ist natürlich auch über Tagesgeld o.ä. möglich.
 
Bausparer geht gar nicht. Die Abschlusskosten sind schon mal für die Tonne. Der Guthabenzins liegt weit unter dem Kreditzins der Bank. Der Kreditzins liegt weit über dem Kreditzins der Bank. Aber jeden Tag stehen bekanntlich Dumme auf.
Dieses Sicherheitsdenken bis auf den letzten Euro scheint mir sehr deutsch zu sein. Das ist in der Regel aber ein ganz schlechtes Geschäft. Wer gern Sicherheiten hätte kann 15 Jahre mit 4-5% Tilgung nehmen. Dann wäre nach 15 Jahren bis zu 80% abbezahlt und die Zinsen können herzlich egal sein. Mal davon abgesehen, dass ich davon ausgehe, dass wir in den nächsten Jahrzehnten keine nennenswerten Zinsen mehr sehen werden, weil sonst die halbe EU sofort pleite ist.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Bausparer geht gar nicht. Die Abschlusskosten sind schon mal für die Tonne. Der Guthabenzins liegt weit unter dem Kreditzins der Bank. Der Kreditzins liegt weit über dem Kreditzins der Bank.
die Abschlußgebühren können bei Vermietung abgesetzt werden. Wenn das Darlehen nicht getilgt wird sondern in den Bausparvertrag gespart wird, kann man auch mehr absetzen. Wenn man dann selber drin wohnt, oder in Rente ist, hat man mit dem Bausparvertrag bereits jetzt feste Zinsen für in 10 oder 15 Jahren mit unbegrenzter Sondertilgungsmöglichkeit
 
"Die Abschlussgebühren können bei der Vermietung abgesetzt werden". Da sag ich mal so: Jeder, noch gerne etwas absetzen möchte, kann von mir eine Rechnung haben, kein Problem! Das führt aber auch die Zinsdiskussion ad absurdum, weil man sich ja über hohe Zinsen freuen müsste. Ergo kann man sein Geld auf die Seite legen, in ETFs oder sonstwas investieren und dann für die selbstgenutzte Immobilie verwenden.
 
Ich denke, es wird ohne Bausparer finanziert. Habe ich damals auch nicht gemacht. Die Meinungen gehen hier halt auseinander.
Meine Partnerin wird so wenig wie möglich EK einbringen, um eben für den späteren Hausbau mehr EK zu haben. Wir müssen schauen, ab wie wenig EK sich der Zinssatz drastisch erhöht. Die Eltern werden dementsprechend mehr EK einbringen.
Nächste Woche muss geschaut werden, welche Bank sich auf zwei Kreditverträge einlässt. Erster Ansprechpartner werden erstmal die „unabhängigen“ großen Finanzvermittler sein.
 
Oben