Zugang von der Garage in den HWR

4,40 Stern(e) 5 Votes
Hier mal ein einfaches Bild unseres Grundrisses.
Das X markiert die Stelle wo der Schatz vergraben ist . Dort sollte die Tür hin.
E ist der normale Hauseingang und in grün die Andeutung der Garage. Diese hat hinten dran einen Abstellraum in den auch eine Tür rein soll um auf die Terrasse zu kommen. Anhang anzeigen 51782
Wie du vielleicht gemerkt hast, bin ich der Türe aus der Garage heraus positiv eingestellt, aber in deinem Fall würde ich mir das echt überlegen. Ich sehe hier den Mehrwert nicht. Lieber eine schöne Überdachung von der Hauseingangstüre über die komplette Länge der Garageneinfahrt.

Du musst dir das so vorstellen: du fährst mit dem Auto in die Einfahrt, drückst den Knopf für dein elektrisches Tor und das Tor geht auf. Du fährst rein, steigst aus (vermutlich sogar links) und das Garagentor ist noch offen. Jetzt hast du zwei Wege in das Haus, die beide gleich lang sind:
1) Hinter dem Auto vorbei, zum noch offenen Tor raus und direkt zur Haustüre rein und du stehst direkt im Flur. Mit Überdachung sogar ohne Regen etc.
2) Hinter dem Auto vorbei, wieder in die Garage rein, durch die Nebentüre in den HWR, der aber eine Sackgasse und ohne Mehrwert ist und dann durch die zweite Türe in den Flur

Du hast also quasi sogar eine Tür mehr zu öffnen und einen längeren Weg, wie einfach durch die Hauseingangstüre. Spiel das mal gedanklich durch und überlege dir, wie oft du das später wirklich machen wirst oder ob der Weg durch die Haustüre dann nicht doch einfacher und bequemer ist.
 
Jep so habe ich das auch gesehen nachdem ich hier rein schrieb. Hatte mich schon ein paar posts vorher gegen die Tür ausgesprochen. Wollte nur nochmal den fehlenden Grundriss nachreichen. Bei uns ist vielleicht wirklich nicht notwendig, weil wie von dir und einigen andern hier bereits angesprochen, die Eingangstür direkt neben der Garage ist.
Ursprünglich war es mal dafür gedacht zum Auto zu kommen (zB zum beladen o.ä.) man kein Garagentor öffnen muss. Man hätte immer die Möglichkeit dazu. Aber das Geld können wir vielleicht an andere Stelle besser gebrauchen.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Eure Fragen zu SchwörerHaus KG werden im Fernsehen von Schwörerhaus höchst persönlich beantwortet. Stell jetzt hier deine Fragen!
Ich würde die Türen auch mehr vermitteln. So viel Wandfläche braucht man nicht am Stück. Im HWR hättest Du viel Stellfläche gewonnen, die Du gut brauchen kannst.
Auch im Gästebad? Ich denk mal drüber nach!
Weil wir gerade am plaudern sind. Würdet ihr aus Gründen der Geräuschdämmung unten alle Wände aus KalkSandStein planen. Die Wand der Küche/HWR macht mir zB noch etwas Sorgen (Thema Hängeschränke etc.)
 
Jep so habe ich das auch gesehen nachdem ich hier rein schrieb. Hatte mich schon ein paar posts vorher gegen die Tür ausgesprochen. Wollte nur nochmal den fehlenden Grundriss nachreichen. Bei uns ist vielleicht wirklich nicht notwendig, weil wie von dir und einigen andern hier bereits angesprochen, die Eingangstür direkt neben der Garage ist.
Ursprünglich war es mal dafür gedacht zum Auto zu kommen (zB zum beladen o.ä.) man kein Garagentor öffnen muss. Man hätte immer die Möglichkeit dazu. Aber das Geld können wir vielleicht an andere Stelle besser gebrauchen.
War auch gar nicht negativ gemeint, mir haben die Diskussionen hier auch schon an der einen oder anderen Stelle geholfen. Wollte es dir nur noch mal bildlich darstellen.

Zu deinem ursprünglichen Gedanken: du musst trotzdem zwei Türen öffnen - ob Haustüre+Tor oder 2x Innentüre, da hast du aus meiner Sicht nichts gewonnen. Das Garagentor könntest du sogar von innen mit einem Taster öffnen, bevor du dir die Schuhe angezogen hast. Und wenn du die Haustüre öffnest, ist das Garagentor bereits offen.

Jetzt bin ich neugierig, wie sieht denn der Grundriss im OG aus?
 
  • Like
Reaktionen: ypg
Oben