Zu welcher Baufinanzierung würdet Ihr uns raten?

4,40 Stern(e) 5 Votes

Statistik des Forums

Themen
27.889
Beiträge
306.232
Mitglieder
44.024
Neuestes Mitglied
Hanna LT
Hallo zusammen,

wir haben für eine Kaufsumme von 250.000 € für eine Immobilie folgende Finanzierungs-Angebote erhalten und wären über eure Rückmeldungen/ Empfehlungen sehr dankbar:

Option A)

50.000 € über L-Bank Darlehen (Wohnen mit Kind)
Zinsbindung 10 Jahre
monatliche Rate 205,67 Euro zu 1,45 % p.a. (Effektiv 1,46%)
RS nach Zinsbindung 33.252,64 Euro

150.000 € Darlehen MHB
Zinsbindung 25 Jahre (Option Sondertilgung jährlich 7.500 €- soviel wird es nicht sein, aber 3000-5000 Euro jährlich wollten wir schon machen, da aus der Immobilie Mieteinnahmen generiert werden)
monatlich 642 € zu 2,038 % p.a. (Effektiv 2,08%)
Rs keine

und

70.000 € als Darlehen über die Bank direkt (Sondertilgung möglich bis 7000 Euro jährlich)
10 Jahre Zinsbindung zu 1,59 % (effektiv 1,62%)
monatliche Rate liegt bei 252,32 €

Gesamtbelastung monatlich wollten wir eigentlich nur 1000 € - hier wären es 1.100 Euro.

Zusätzlich müssten wir uns Gedanken machen, was mit der Restschuld KFW und Bankdarlehen nach 10 Jahren ist.... Sinnvoll einen Bausparvertrag zu bedienen? Wie hoch wären da denn die monatlichen Kosten? Eigentlich sind wir ja bereits über unsere Preisvorstellung des monatlichen Budget.

Hier die Option B)

50.000 € über L-Bank Darlehen (Wohnen mit Kind)
Zinsbindung 10 Jahre
monatliche Rate 205,67 Euro zu 1,45 % p.a. (Effektiv 1,46%)
RS nach Zinsbindung 33.252,64 Euro

20.000 € über KFW Darlehen Nr. 159 (Umbau)
Zinsbindung 10 Jahre
monatliche Rate 98,15 Euro zu 1,20 % p.a. (Effektiv 1,21 %)
Rs nach Zinsbindung 11.004,79 Euro

Bankdarlehen über 200.000 €
Zinsbindung 15 Jahre
monatliche Rate 800 € zu 2,060 (effektiv 2,10 %)
RS nach Zinsbindung liegt bei 103.780,33 Euro
Sondertilgungen sind möglich - bis 7.500 Euro je Jahr

Auch hier stellt sich die Frage, wie man am besten mit den RS nach den Zinsfestschreibungen von 10 bzw. 15 Jahren umgeht???

Welche Option haltet ihr für besser und warum?

Der Kaufpreis liegt bei 250.000 €, Eigenkapital besitzen wir nur die anfallenden Kaufnebenkosten wie Grunderwerbssteuer, Notar- und Grundbuchgebühren. Die zusätzlichen 20.000 € möchten wir nutzen, um das Bad umzubauen, ein kleines Duschbad anzulegen und die Küche teilweise zu erneuern. Daher der Vorschlag von der Bank Option B mit dem KFW Kredit.

Vielen Dank für eure Einschätzung.
 
11k Restschuld KfW ansparen ! Ist ja ein Klacks ! Und das Bankdarlehen auf 15 Jahre mschen. Schon mal Vermittler angesprochen ? Wie schaut das Einkommen aus ? Welche miete soll fließen
 
Hallo, was ist unter Vermittler zu verstehen? Haben diverse Banken vor Ort angefragt und jetzt die aus unserer Sicht besten Angebote raus gepickt. Einige Banken wollten uns nicht finanzieren, da wir ein "besonderes Objekt" kaufen wollen (weitaus mehr Gewerbliche Fläche als privat genutzte Fläche). Aus den gewerblichen Vermietungen kommen monatlich netto 1500 Euro Mieteinnahmen. EK brutto für 2 Personen 61.000 Euro/Jährlich.
Haben heute nochmals nachverhandelt und sind bei der Option A mit dem Darlehen von 150.000 Euro mit 1,871% mit 20 Jahren gelandet. Zugeschlagen haben wir noch nicht, da wir noch auf ein Angebot der Postbank warten. Die restlichen Rahmenkonditionen wären gleichbleibend.
 
61k brutto ist wieviel netto ? Ich verdiene alleine 80k und finanziere nur 200k . Anscheinend will euch jemand finanzieren obwohl es alles auf die Mieteinnahmen ausgerichtet ist . Finanzierung nehmen und nicht jammern wenn es zusammenbricht
 
61k brutto ist wieviel netto ? Ich verdiene alleine 80k und finanziere nur 200k . Anscheinend will euch jemand finanzieren obwohl es alles auf die Mieteinnahmen ausgerichtet ist . Finanzierung nehmen und nicht jammern wenn es zusammenbricht
Das kann schon klappen. 61k€ Brutto können ja ungefähr 3000€ netto sein. Sparen wäre dann wohl nicht mehr drin.

Jedoch frage ich mich, wo man aus einer 250k€ Immobilie 1500€ gewerbliche Kaltmiete ziehen kann. Ist mir echt einen Rätsel. Die Rendite hätte ich auch gerne :p
 
Das kann schon klappen. 61k€ Brutto können ja ungefähr 3000€ netto sein. Sparen wäre dann wohl nicht mehr drin.

Jedoch frage ich mich, wo man aus einer 250k€ Immobilie 1500€ gewerbliche Kaltmiete ziehen kann. Ist mir echt einen Rätsel. Die Rendite hätte ich auch gerne :p
in BW

aber stimmt das hinkt, thematisiere ich jetzt mal nicht^^
 
Oben