Wunsch nach gemeinsamer Immobilie - akutell getrennt

4,50 Stern(e) 4 Votes
Z

Zaire32

Hallo,

ich möchte auf diesem Wege neutrale und ehrliche Meinungen erhalten, was in unserem Fall sinnvoll wäre.

Ausgangssituation:

Sie: 34, ca. 3100 Netto, Angestellte, ca. 150.000 Euro Barvermögen, Sparrate: 2000-2500 Euro im Monat
Beide: 1 zweijähriges Kind
Ich: 32, ca. 2900 Netto, Beamter, ca. 150.000 Euro Schulden, Haus von 2015 im Wert von mindestens 500.000 Euro eher mehr, Sparrate ca. 1250-1500 Euro im Monat, Kreditrate 700 Euro für das Haus

Ich bin mit dem Haus sehr zufrieden. Nur Kleinigkeiten würde ich beim zweiten Mal anders machen. Zwei Sachen stören mich etwas: Kein Keller, schlechtes Verhältnis zum vorderen Nachbarn (Hammergrundstück)

Habe von Anfang an, vieles selber gemacht, zusammen mit meinen Eltern. Der Zeitpunkt des Baus war zurückblickend optimal, niedrige Grundstückspreise und gute Zinsen. Es wäre für mich ein schmerzhafter Schritt das Haus zu verkaufen.

Wir möchten bald heiraten und sind seit 2014 zusammen. Wir teilen uns aktuell sämtliche Fixkosten zur Hälfte. Die Hausrate bezahle nur ich. Zum Zeitpunkt unseres Kennenlernens hatte ich bereits ein Grundstück gekauft und war bereits in Verhandlungen mit potentiellen Hausbaufirmen. Meine Freundin hat den großen Wunsch irgendwann eine eigene Immobilie zu besitzen. Ich kann ihren Wunsch sehr gut nachvollziehen, mir ging es schließlich genauso.

Akutell sind wir am Überlegen welche Variante für uns in Frage kommt. Es wäre sehr hilfreich bezüglich der nachfolgenden Varianten eine ehrliche und neutrale Meinung von euch zu bekommen:

1. Variante

Meine Freundin erwirbt die Hälfte meines Hauses. Sie würde mir 200.000 Euro geben. Bei dieser Variante wäre ich sofort schuldenfrei. Im Falle einer möglichen Trennung müsste ich dann allerdings draufzahlen, weil die Immobilie mehr wert ist.

2. Variante

Ich verkaufe mein Haus und wir erwerben zusammen eine neue Immobilie (Grundstück mit Neubau). Leider sind die Grundstückspreise sehr stark angestiegen. Für unseren aktuellen Wohnort beträgt der Anstieg 300-400 %. Ich kann mir vostellen, dass die Hauspreise auch gestiegen sind. Wenn wir uns für diese Variante entscheiden würden, dann würde ich auch gerne eine spürbare Verbesserung der Immobilie haben wollen.

3. Variante

Wir entscheiden uns wir Variante 2, aber ich verkaufe mein Haus nicht, sondern vermiete es. Bei dieser Variante wäre es natürlich besser, wenn ich komplett schuldenfrei bin. Hierfür bräuchte ich jedoch noch mindestens 5-10 Jahre.
 
S

Snowy36

Ich würde mich wenn ich sie wäre an deinem Haus mit einer Art Miete beteiligen . Parallel eine Wohnung kaufen und diese vermieten . Solltet ihr euch mal trennen hat sie eine eigene Wohnung in die sie dann kann und hat Vermögen aufgebaut genauso wie du . Ich verstehe den Wunsch nach was eigenem an dem man mitreden kann , aber das wird überbewertet ..
Vorteil : kein Stress im trennungsfall

Wenn das jetzige Haus ansonsten passt wäre es schade es wegzugeben , außer ihr habt Bock aufs bauen und wollt zusammen etwas ganz anderes als das was ihr jetzt habt ( Beispiel jetzt einen ebenerdigen Bungalow )
 
Tassimat

Tassimat

Ich würde die Besitzverhältnisse entweder so lassen wie sie sind, aber jeder Zahlt die hälfte der Nebenkosten, nur du tilgst, oder aber ihr kauft zusammen was neues. Aber auch dann ist die wieder die Frage nach den Besitzanteilen offen, da du 350.000€ einbringen kannst, sie "nur" 150.000€.

Von daher... in diesem Falle alles lassen wie es ist und gut ists.
 
Z

Zaire32

Ich würde die Besitzverhältnisse entweder so lassen wie sie sind, aber jeder Zahlt die hälfte der Nebenkosten, nur du tilgst, oder aber ihr kauft zusammen was neues. Aber auch dann ist die wieder die Frage nach den Besitzanteilen offen, da du 350.000€ einbringen kannst, sie "nur" 150.000€.

Von daher... in diesem Falle alles lassen wie es ist und gut ists.
In diesem Fall würde Sie nur einen Kredit aufnehmen. Im Falle einer Trennung könnte aber wohl keiner alleine die Immobilie unterhalten, weil sie zu teuer ist.

Sie hatte tatsächlich überlegt eine Wohnung zu kaufen und diese fremd zu vermieten. Die Miete würde sie aber komplett behalten, was ich unfair finden würde. Oder sehe ich das falsch?
 
H

HilfeHilfe

Würde Haus vermieten falls es vermietbar ist. Verstehe aber nicht warum die Konstellation nicht bleiben sollte . Bri Heirat ist es immer noch dein Haus und bisher warst du im Vorteil da sie deine Kosten mitgedeckt hat
 
Z

Zaire32

Ich würde mich wenn ich sie wäre an deinem Haus mit einer Art Miete beteiligen . Parallel eine Wohnung kaufen und diese vermieten . Solltet ihr euch mal trennen hat sie eine eigene Wohnung in die sie dann kann und hat Vermögen aufgebaut genauso wie du . Ich verstehe den Wunsch nach was eigenem an dem man mitreden kann , aber das wird überbewertet ..
Vorteil : kein Stress im trennungsfall

Wenn das jetzige Haus ansonsten passt wäre es schade es wegzugeben , außer ihr habt Bock aufs bauen und wollt zusammen etwas ganz anderes als das was ihr jetzt habt ( Beispiel jetzt einen ebenerdigen Bungalow )
Sie hatte tatsächlich überlegt eine Wohnung zu kaufen und diese fremd zu vermieten. Die Miete würde sie aber komplett behalten, was ich unfair finden würde. Oder sehe ich das falsch?

Eine Miete bezahlt sie mir nicht. Wir teilen uns alle Fixkosten. Die Hausrate zahle nur ich. Durch diesen Deal kann ich aber keine großen Sprünge machen. Dieses Jahr kommt noch eine Terrassenüberdachung für die ich lange sparen musste. In mein Haus investieren will sie nur, wenn es ihr auch gehört.

Nochmal bauen käme für mich nur in Frage, wenn ich mich dadurch merklich verbessern könnte.
 
Zuletzt aktualisiert 15.07.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3146 Themen mit insgesamt 68900 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Wunsch nach gemeinsamer Immobilie - akutell getrennt
Nr.ErgebnisBeiträge
1EWH - verkaufen oder vermieten 13
2Darf in der Wohnung geraucht werden ? 18
3Umbau einer Wohnung im Elternhaus - Kredit, ohne Eigentümer zu sein? 11
4Altes Haus vermieten oder verkaufen und ETw kaufen 14
5Immobilie kaufen - Wie vorgehen? Makler, Bank, Eigentümer? 15
6Erst Wohnung, dann Haus Bauen? 17
7Unerwarteter Verkauf von gemieteter Wohnung. Optionen? 72
8Immobilie in gutem Zustand finanzierbar? 90
9Kleine Wohnung - Platzsparende Einrichtung?? 11
10Doppelhaushälfte Bauen und Vermieten als Kapitalanlage sinnvoll? 21
11Besichtigung vermieteter Wohnung 11
12Der Vermieter kommt einfach in die Wohnung. 13
13Reihenmittelhaus KfW 55 Standard kaufen und später vermieten 27
14Wäschetrocknen in neuer Wohnung verboten?! 10
15 Wohnung kontrollieren ? 15
16Grundrissänderung - Tragende Wände in Wohnung. Was tun? 14
17Wohnung renoviert - unangenehmer Geruch?! 12
18Zu hohe Luftfeuchtigkeit in der Wohnung. 60-70% im Winter 33
19Haus finanzieren - vorhandenes Haus vermieten 25

Oben