Wo Rohre für KWL in oberster Geschossdecke verlegen

4,30 Stern(e) 4 Votes
W

world-e

Hallo,

kann mir jemand kurz erklären, wo man die Rohre für eine kwl im Obergeschoss Verlegen kann, wenn das Haus 2 Vollgeschosse hat, die oberste Geschossdecke eine Balkendecke ist und das Dach darüber nicht gedämmt bzw. nur eine 60mm Aufdachdämmung hat. Wenn die Rohre über der Balkendecke verlegt werden, sind sie ja außerhalb der thermischen Hülle, verlegt man sie innerhalb der Dämmung, geht ja einiges der Dämmwirkung verloren. Bzw. geht es quer zu den Balken eh schlecht Oder wie wird so etwas üblich gemacht? Vielen Dank
 
B

Bieber0815

Häufig werden die Rohre in oder auf der Decke zum Erdgeschoss verlegt. Die Räume im EG werden dann durch Deckenauslässe angeschlossen, die Räume im OG durch Bodenauslässe (Zuluft) bzw. Wandauslässe (Abluft). Das heißt, die Abluftleitung wird von der Decke kommend noch einmal umgelenkt und an/in der Wand hoch geführt. Oben an der Wand ist dann der Wandauslass. Vorteil aus meiner Sicht: Kurze Wege, wenig Umlenkungen.
 
B

BratacDD

Wir haben den selben Haustypen wie du. Bei uns sind die Sparrengwischenräume gedämmt. Und darunter die Dampfsperre, drunter kommt noch mal eine 5-6cm Dämmschicht bis zur Gipskarton Decke. In dieser Schicht liegen die flachkanäle.

Gruß Ronny
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
S

Sebastian79

Ich habe die Rohre auf dem Spitzboden liegen - wie auch das KWL-Gerät selbst.

Spitzboden ist ebenfalls unbeheizt und nur mit 60mm Aufsparrendämmung versehen.

Die Leitungen müssen gedämmt werden - 50mm alukaschierte Mineralwollenplattenware habe ich dafür bestellt. Aufwand hält sich in Grenzen

Dafür hast Du überall die korrekte Dämmstärke - von den Wand oder Bodenauslässen halte ich nichts.
 
W

Wastl

Dafür hast Du überall die korrekte Dämmstärke - von den Wand oder Bodenauslässen halte ich nichts.
Warum?
Wir haben im DG Wandausläasse - ca 20-30 cm unter der Decke. Nach Luftstromermittlung vollkommen ausreichend. Der 2,3 Meter Schrank passt zwar nicht mehr davor, der wäre aber bei einem Deckenauslass auch schlecht gewesen an dieser Stelle.
 
S

Sebastian79

Weil die Verteilung von Luft von der Wand aus mit Weitwurfventilen nie so effektiv und vor leise ist wie Tellerventile an der Decke.

Vom Schlitzaufwand und der damit einhergehenden Schwächung der Wand auch aus Schallschutzgründen ganz abgesehen.

Das es volumentechnisch funktioniert, will ich absolut nicht bestreiten.

Und bei mir passt noch ein Schrank drunter
 

Ähnliche Themen
10.06.2019KWL - Ist Stufe 7 von 9 eine vertretbare Auslegung?Beiträge: 22
21.07.2014Verlegung KWL - in Decke oder außerhalb?Beiträge: 21
07.07.2016KWL/Dach unausgebaut,Lärmbelästigung KWL/Schlafen darunter?Beiträge: 24
12.06.2015Doch eine KWL einbauen?Beiträge: 55
15.02.2021Lüftungsrohre der KWL durch Dachschräge legenBeiträge: 12
23.10.2016KWL, Luft vorwärmenBeiträge: 10
18.07.2018Bodenauslässe (Zuluft) unter Sofa und Schreibtischen?Beiträge: 35
03.04.2018Neubau KfW55 mit Gas Solar und KWL mit WRGBeiträge: 44
31.12.2018Idee Schlafzimmer - Bett / Schrank AnordnungBeiträge: 32
03.03.2012Position KWL im unterirdischen Keller?Beiträge: 16

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben