Wie lange habt ihr für euer Haus/EK gespart?

5,00 Stern(e) 34 Votes
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Gute Fragestellung,
befinde mich in einer ähnlichen Situation.
26 Jahre alt wie meine Partnerin und alle in unserem Alter wollen/sind am bauen.
Wir wohnen zum Glück in einer großen Wohnung zur Miete wo Platz für mindestens zwei Kinder ist. Mein Ziel ist es zu sparen für die nächsten 7-9 Jahre. In dieser Zeit ein Grundstück zu kaufen um dann meinen Traum zu erfüllen. Aktueller Sparbetrag liegt bei ca 2300€ im Monat bei einem Netto Einkommen von ca 5k.
Ich hoffe wir fahren richtig und fallen damit nicht auf die Schnauze, da man aktuell immer hört das man dagegen nicht ansparen kann.. Wir aber genauso wenig eine 2k Rate haben wollen fürs Haus.
Das verstehe ich nicht .. ??!? Ihr spart 2300, wollt aber keine 2000 Rate zahlen? Deine 2300 sind in 7-9 Jahren nochmal wieviel Inflations- und Baukostenanstiegsbereinigt wieviel wert? Die 7-9 Jahre kämen doch auf deine Laufzeit drauf wenn du bereits anfangen würdest abzuzahlen. Dann benötigst du vermutlich auch keine 2K mehr sondern nur die mehr "gewonnene" Zeit (und wohnst dafür länger in dem Haus)?
Zudem liegts du wahrscheinlich (Glaskugel) richtig das du gegen den Anstieg der Baukosten nicht ansparen kannst. Aber das kann sich natürlich auch ändern.
 
Das verstehe ich nicht .. ??!? Ihr spart 2300, wollt aber keine 2000 Rate zahlen? Deine 2300 sind in 7-9 Jahren nochmal wieviel Inflations- und Baukostenanstiegsbereinigt wieviel wert? Die 7-9 Jahre kämen doch auf deine Laufzeit drauf wenn du bereits anfangen würdest abzuzahlen. Dann benötigst du vermutlich auch keine 2K mehr sondern nur die mehr "gewonnene" Zeit (und wohnst dafür länger in dem Haus)?
Zudem liegts du wahrscheinlich (Glaskugel) richtig das du gegen den Anstieg der Baukosten nicht ansparen kannst. Aber das kann sich natürlich auch ändern.
Ich bespare ETF‘s das ich auch etwas davon habe und eben nicht auf dem Tagesgeldkonto rumliegen lasse. Was spricht dagegen von 600k Bausumme 200k anzusparen? Um einen guten Kredit zu haben. Außerdem dauert es hier sowieso eine Weile bis wir im Ort ein passendes Grundstuck finden/bekommen. Daher hab ich da kein stress.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ist halt auch die Frage wie viel man wirklich sparen kann. Wenn man aktuell 1000€ pro Monat spart, dann laufen einem die Baupreise einfach komplett davon. Selbst bei 2k€ pro Monat hast in den letzten Jahren kaum die Preissteigerungen auffangen können. Wenn das Einkommen passt und man das feste gemeinsame Ziel hat, dann lieber jetzt machen als warten.

Wir haben ca. 3-4 Jahre gespart, war aber mehr oder weniger nur für die Nebenkosten sowie Innenaustattung. Haben 95% finanziert.
 
Rückwärts betrachtet könnte ich jetzt mit Anfang 50 eine tolle Story konstruieren, denn es ist ja gelungen - nach vorne geplant haben wir nie so lange, denn das Leben überraschte uns zu oft mit Veränderungen - Rückschlägen wie Chancen. Dass wir nun in einem eigenen selbst gestalteten und gebauten Haus wohnen war lange nicht vorauszusehen, wenngleich ich das als Wunsch schon als Jugendlicher in mir trug.
 
Anscheinend sind wir eher die Ausnahme hier.
Wir haben beide von Anfang an sehr sehr viel gespart und fast nichts konsumiert.
So konnten wir bis jetzt mit knapp 30 über 200k ansparen.
Reicht in unserem Fall aber trotzdem nicht für viel Luxus, da die Gegend zu teuer und unser Einkommen im Verhältnis zu niedrig ist.
Wir hätten auf jeden Fall niemals 700k finanzieren können und deswegen hätten wir ohne unsere eiserne Sparsamkeit sicher keine Chance gehabt.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben