Wie lange habt ihr für euer Haus/EK gespart?

5,00 Stern(e) 34 Votes
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Hallo liebes Forum,

mich hätte mal interessiert wie lange/wie ihr auf euer Haus gespart habt. Stand für euch schon lange fest ihr wollt ein Haus haben und habt ihr daraufhin gespart? Oder kam der Wunsch erst später? Wart ihr schon immer sparsam und habt zurückgelegt oder wart ihr früher eher mit beiden Händen am Ausgeben? Habt ihr gezielt jeden Monat einen Betrag beiseite gelegt oder immer das, was über war?

Manchmal denke ich, wir haben zu viel Zeit verschenkt (spätes Studium, was alles bis dahin angesparte aufgefressen hat) und ein gesundes EK Polster ansammeln wird wohl schwer werden (so grob peilen wir an in 5 Jahren zu bauen, aber die Massen an EK werdens wohl nicht) Und dann frage ich mich, wie das wohl bei anderen lief. Ich vermute 5-6 Jahre auf eine Anzahlung sparen ist auch eher kurz, aber ich weiß es auch nicht so genau :)

Liebe Grüße

May
Im Grunde ist es so.. Will man entspannter finanzieren und hat keinen familiären Backround der einem 50k€ schenkt , muss man aktuell bevor die Idee da ist zu bauen/ kaufen angefangen anzusparen. Das sofort haben wollen , weil es so ein tolles Angebot ist aber kein EK haben, funktioniert beim 600k€ halt nicht.

Zur eigentlichen Frage: Wir haben ca. 4 Jahre für 100k€ gespart. Bis wir fertig mit dem Haus waren sind noch mal ca. 50k€ eingeflossen. Sind sparsam und konnten damals zw. 20-40k€ pro Jahr mit Kindern, Kita und Co sparen. Der Wunsch von Eigentum hat sich 2 Jahre vor der Sparphase ausgeprägt. Das Geld war aber nie das Problem, sondern eher ein Grundstück zu bekommen.
 
Wir haben unser Erspartes von etwa 10 Jahren benötigt, als wir relativ spontan ein Haus kauften. Da waren wir 28 und 30. Wir hatten etwa 25.-30.000€. Wir hatten nach dem Abi beide erst eine Ausbildung gemacht und dann noch studiert, 2 Kinder hatten wir im Studium ebenso schon bekommen. Sonst hätten wir sicher mehr geschafft. Wir waren neben dem Studium beide immer in Teilzeit arbeiten, nachts, am Wochenende in 12h-Schichten. Wir hatten immer wenig, aber haben dennoch immer gespart. Jedoch ohne konkretes Ziel. Das Ganze hat immerhin für die KNK gereicht.
 
Geheiratet, 3 Jahre lang gereist (alle 2 Monate ca. Urlaub; auch Fernreisen USA, Asien etc.), danach Haus reserviert (Bauträger) und bis die Baugenehmigung da war die Nebenkosten angespart (ein Teil war schon vorhanden, Rest dank Corona sehr gut zusammengespart) und mit einer 100% Finanzierung das Haus gekauft... noch zum richtigen Zeitpunkt, denn der selbe Bauträger baut die selben Häuser aktuell für +50k.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Hallo liebes Forum,

mich hätte mal interessiert wie lange/wie ihr auf euer Haus gespart habt. Stand für euch schon lange fest ihr wollt ein Haus haben und habt ihr daraufhin gespart? Oder kam der Wunsch erst später? Wart ihr schon immer sparsam und habt zurückgelegt oder wart ihr früher eher mit beiden Händen am Ausgeben? Habt ihr gezielt jeden Monat einen Betrag beiseite gelegt oder immer das, was über war?

Manchmal denke ich, wir haben zu viel Zeit verschenkt .....
Habe spontan mit 52 beschlossen das ich meine Wohnsituation verbessern möchte. Ein wenig geguckt welche Möglichkeiten es gibt und dann haben sich zwei Grundstücke aufgetan auf denen unser Doppelhaus nun fast fertig steht. Habe zu 100% finanziert (kein EK da ich nie mit Geld umgehen konnte, habe immer alles verschenkt / ausgegeben). Aber (sehr) altes und bezahltes Haus ist vorhanden als Sicherheit. Zudem die letzten zehn Jahre recht erträgliches Einkommen. Das reichte der Bank.

Anmerkung: Zeit kann man nicht verschenken... jeder hat pro Tag 24h zur Verfügung.
 
Gute Fragestellung,
befinde mich in einer ähnlichen Situation.
26 Jahre alt wie meine Partnerin und alle in unserem Alter wollen/sind am bauen.
Wir wohnen zum Glück in einer großen Wohnung zur Miete wo Platz für mindestens zwei Kinder ist. Mein Ziel ist es zu sparen für die nächsten 7-9 Jahre. In dieser Zeit ein Grundstück zu kaufen um dann meinen Traum zu erfüllen. Aktueller Sparbetrag liegt bei ca 2300€ im Monat bei einem Netto Einkommen von ca 5k.
Ich hoffe wir fahren richtig und fallen damit nicht auf die Schnauze, da man aktuell immer hört das man dagegen nicht ansparen kann.. Wir aber genauso wenig eine 2k Rate haben wollen fürs Haus.
 
Mitte 20 er mit Promotion, sie mit Ausbildung und dann Studium fertig gewesen. Dann 8 weitere Jahre in der billigen Studentenwohnung geblieben und davon 4 Jahre kein Auto gehabt. Jährlich 50 bis 70k gespart, da kaum Ausgaben aber gute Einnahmen. Grundstück finden dauerte die letzten drei von den 8 Jahren, und mittlerweile waren es zwei kleine Kinder.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben